Allan Stanley
KanadaKanada Allan Stanley
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 1. März 1926
Geburtsort Timmins, Ontario, Kanada
Größe 188 cm
Gewicht 83 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Spielerkarriere
1942–1943 Holman Pluggers
1943–1944 Boston Olympics
1944–1945 Porcupine Combines
1945–1946 Boston Olympics
1946–1948 Providence Reds
1948–1953 New York Rangers
1953–1954 Vancouver Canucks
1954 New York Rangers
1954–1956 Chicago Black Hawks
1956–1958 Boston Bruins
1958–1968 Toronto Maple Leafs
1968–1969 Philadelphia Flyers

Allan Herbert Stanley (* 1. März 1926 in Timmins, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler (Verteidiger), der von 1948 bis 1969 für die New York Rangers, Chicago Black Hawks, Boston Bruins, Toronto Maple Leafs und Philadelphia Flyers in der National Hockey League spielte.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Als Jugendlicher stand für ihn keineswegs fest, dass er Eishockeyprofi werden wollte. Nachdem er mit seinem Team positiv aufgefallen war, luden ihn die Boston Bruins mit 16 Jahren zu einem Trainingslager ein. Die Vorstellung so weit von zuhause weg zu sein, gefiel ihm nicht und so erfreute ihn ein Angebot der Oshawa Generals. Doch Bostons General Manager Art Ross und der Trainer Dit Clapper wussten es zu verhindern, dass er ins Umfeld der Toronto Maple Leafs zog. Nach zwei Spielzeiten bei den Boston Olympics kam er in die AHL zu den Providence Reds.

Im Dezember 1948 wurde er an die New York Rangers abgegeben und schaffte sofort den Sprung in die NHL. In der Saison 1949/50 holter er dort seinen ersten Stanley Cup. Nachdem er fünf Jahre solide für die Rangers verteidigt hatte, schickte ihn Frank Boucher in die WHL zu den Vancouver Canucks. Er kehrte im Jahr darauf zurück, doch wurde schon im Laufe der Saison 1954/55 an die Chicago Black Hawks, im Tausch für Bill Gadsby, abgegeben. Zwei Jahre blieb er in Chicago, bevor ihn Lynn Patrick, der einst die Rangers trainiert hatte, zu den Boston Bruins holte.

In seiner ersten Saison 1956/57 in Boston spielte er eine hervorragende Rolle, doch kurz vor den Playoffs verletzte er sich schwer. Ohne ihn unterlagen die Bruins in der Finalserie gegen Montréal. Im Jahr darauf war er im Kader als man in den Finalspielen erneut auf die Canadiens traf, doch auch dieses Mal unterlagen die Bruins.

Ab der Saison 1958/59 spielte er für die Toronto Maple Leafs. Während man in Boston dachte, seine Karriere ginge zu Ende, war er an der Seite von Tim Horton ein Leistungsträger in der Verteidigung der Leafs, in der mit Carl Brewer, Bob Baun und Marcel Provonost noch weitere starke Spieler standen. In seinen zehn Jahre mit Toronto gab es oft Gerüchte über seinen Rücktritt, doch er zeigte stets mit starken Leistungen, wie wichtig er für sein Team war. Viermal holte er mit den Maple Leafs den Stanley Cup.

Für die Saison 1958/59 holten die Philadelphia Flyers den erfahrenen Verteidiger in das neue Team der NHL. Nach einer Spielzeit mit den Flyers beendete er seine aktive Karriere im Alter von 43 Jahren.

1981 wurde er mit der Aufnahme in die Hockey Hall of Fame aufgenommen.

NHL-Statistik

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 21 1.244 100 333 433 792
Playoffs 13 109 6 33 39 100

Sportliche Erfolge

Persönliche Auszeichnungen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Allan Stanley — Données clés Surnom Snowshoes[1] Nationalité  Canada Né le …   Wikipédia en Français

  • Allan Stanley — Infobox Ice Hockey Player image size = position = Defence played for = New York Rangers Chicago Black Hawks Boston Bruins Toronto Maple Leafs Philadelphia Flyers shot = Left height ft = 6 height in = 2 weight lb = 182 nationality = Canada birth… …   Wikipedia

  • Stanley (surname) — Stanley is both a family name and a masculine given name dating from the 11th and 12th century English contraction of Stoney Meadow (Stone/Stan Leigh). It is also the name of a number of places, and has other miscellaneous uses. Persons named… …   Wikipedia

  • Stanley (Familienname) — Stanley ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Stanley Ellin — Stanley Ellin, Geburtsname Stanley Bernard Ellin (* 6. Oktober 1916 in Brooklyn, New York, USA; † 31. Juli 1986 in Brooklyn, New York, USA) war einer der wichtigsten Autoren der Kriminalliteratur der amerikanischen Nachkriegsgeschichte.… …   Deutsch Wikipedia

  • Stanley Cup — Der Stanley Cup (französisch La Coupe Stanley) gilt als die wichtigste Eishockeytrophäe der Welt und wird jährlich dem Play off Gewinner der National Hockey League verliehen, welche seit 1947[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Allan MacInnis — (* 11. Juli 1963 in Inverness, Nova Scotia) ist ein ehemaliger professioneller Eishockeyspieler der von 1981/82 bis 2003/04 in der höchsten nordamerikanischen Eishockeyliga, der National Hockey League für die Calgary Flames (1981/82 1993/94) und… …   Deutsch Wikipedia

  • Allan Sherman — Datos generales Nombre real Allan Copelon Nacimiento …   Wikipedia Español

  • Stanley Cup Finals — The Stanley Cup is awarded to the winner of the championship series. First awarded: 1893 Most recent: 2011 The Stanley Cup Finals ( …   Wikipedia

  • Allan Holdsworth — Allan Holdsworth. Allan Holdsworth es un guitarrista británico nacido el 6 de agosto de 1946. Reside actualmente en California, EE. UU. Es considerado uno de los mejores guitarristas de jazz y de rock progresivo. Ha sido una importante influencia …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”