Allard
Allard

Allard ist ein ehemaliger britischer Automobilhersteller aus dem Londoner Stadtteil Clapham. Er wurde 1946 von Sydney Allard als "Allard Motor Company Ltd." gegründet und bestand bis 1966. Nachfolgefirmen reaktivierten die Marke in der Folgezeit mehrmals.

Inhaltsverzeichnis

Automobil- und Firmengeschichte

Die Produktion begann bereits 1936 mit dem Modell "Special" in geringsten Stückzahlen. In weitere renntüchtige Einzelstücke wurden amerikanische V8-Motoren eingebaut. Im Jahre 1946 wurde der Rennroadster J.1 vorgestellt. Es folgte der komfortablere K.1 und später die Viersitzer L und M. Alle Fahrzeuge wurden mit dem 3622-cm³-V8-Motor von Ford ausgerüstet. [1] 1949 kam der 5/6-sitzige P-Saloon hinzu und 1950 der J.2 mit De-Dion-Hinterachse und V8-Motor von Mercury, Cadillac oder Chrysler. Ab 1952 gab es den P.2 Estate Car Safari und die kleinere Modellreihe Palm Beach. Mögliche Motorisierungen waren:

  • 2267 cm³-Motor vom Ford Zephyr (Sechszylindermotor)
  • 1508 cm³-Motor vom Ford Consul
  • 3442 cm³-Motor von Jaguar (dieser allerdings erst später)

Ende der 1950er Jahre nahm der Markt für individuell gefertigte Spezialfahrzeuge soweit ab, so dass Anfang der 1960er Jahre die Firma ihre Aktivitäten einstellen musste. Der Großteil der 1820 gebauten Allard ging in die USA. Markenneustartversuche gab es 1981 und 1991, allerdings erfolglos.

Heute gibt es die Allard Motor Works mit Sitz in Montreal (Kanada), die seit Ende der 1990er Jahre wieder individuell gestaltete Sportfahrzeuge anbietet.

Sportliche Erfolge

Im Jahre 1947 gab es erste Siege in Bergrennen und bei der Lissabon-Rallye.[1]. Überarbeitet kam das Modell als J2X 1952 in den Renneinsatz. Unter anderem war Allard mehrmals bei den 24 Stunden von Le Mans am Start. Sydney Allard gewann mit einem P.1 im Jahre 1952 die Rallye Monte Carlo. Später gelang es Sydney Allard, einige 5,4 l Cadillac Motoren zu erwerben, welche die Wagen mit 160 PS auf 210 km/h beschleunigten.

Bilder

Weblinks

Literatur

  • British Sportscars - Tandem Verlag
  • Sportwagen Faszination und Abenteuer - Parragon Books Ltd.

Einzelnachweise

  1. a b Automobilrevue Nr. 39, 29.September 2010

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Allard — (homonymie) Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Sens et origine du nom 2 Patronyme 2.1 …   Wikipédia en Français

  • Allard — (spr. Allahr), Jacques, Franzos, geb. 1783, war unter Napoleon Adjutant des Marschalls Brune, nach dessen Ermordung 1815 er Frankreich verließ, um sich von Livorno nach Amerika einzuschiffen, wandte sich aber nach Ägypten u. ging von da erst zu… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Allard — (spr. ár), Paul, kath. Kirchenhistoriker, geb. 1841 in Rouen, dort zuerst Advokat, dann in richterlichem Amt. Sein Hauptwerk ist die »Histoire des persécutions pendant les deux premiers siècles de l Église« mit ihren sich bis zum »Triumph der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Allard — Allard, Jacques, geb. 1783, war in den napoleonischen Kriegen Adjutant des Marschall Brune, ging 1815 nach Aegypten, dann zu Abbas Mirza nach Persien und 1820 nach Lahore in die Dienste Rundschik Singhs; dort organisirte er einen Theil des Heeres …   Herders Conversations-Lexikon

  • Allard — Variante de Alart (voir ce nom) portée surtout dans le Nord. On trouve également la forme Allart en Picardie …   Noms de famille

  • Allard — This article is about the car company. For the U.S. Senator, see Wayne Allard. The Allard Motor Company was an English car manufacturer founded in 1936 by Sydney Allard. The company, based in Putney, London until 1945 and then in Clapham, London …   Wikipedia

  • ALLARD — BELGIUM (see also List of Individuals) 24.7.1883 Crespin/F 5.11.1950 Bruxelles/B Emile Allard graduated from Liège University as a mining engineer. Being mad about flying airplanes as a student he founded a company with a friend whose purpose was …   Hydraulicians in Europe 1800-2000

  • Allard — This interesting surname, with variant spellings Allard and Adlard, may be either of (Norman) English or French origin, and derives from the Anglo Norman French male given name Alard , itself coming from the Old French Adelard , a compound of the …   Surnames reference

  • Allard — Alard …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • ALLARD` —    a French general, entered the service of Runjeet Singh at Lahore, trained his troops in European war tactics, and served him against the Afghans; died at Peshawar (1785 1839) …   The Nuttall Encyclopaedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”