1st Last Will
1st Last Will
Studioalbum von Excuse Me Moses
Veröffentlichung 15. Juni 2007
Label Universal
Format CD
Genre Alternative Rock
Anzahl der Titel 14

Besetzung

Produktion Alexander Kahr
Chronologie
Perfekta
(2004)
1st Last Will

1st Last Will ist das erste Album der österreichischen Rockband Excuse Me Moses[1]. Die CD und die Downloadversionen wurden am 15. Juni 2007 veröffentlicht[2]. Das Album erschien beim von Hannes Eder geführten Label Universal Music Austria und wurde von Alexander Kahr (welcher zuvor Christina Stürmer in Deutschland rausbrachte) produziert.

Im Spätsommer 2008 soll die Veröffentlichung des Albums in Finnland folgen.

Inhaltsverzeichnis

Hintergrundinformation

Nach Erreichen des dritten Platzes beim Ö3 Soundcheck 2005 veröffentlichte die Band nach langer Pause ihre offizielle Debütsingle Summer Sun, welche in Österreich Platz 33[3] erreichte, sich 5 Wochen lang in Österreich gut verkaufte und sich auch in den Hörercharts des Radiosenders Ö3 etablieren konnte. Erst ein halbes Jahr später wurde die Single Not In Love Anymore, welche auch als Promo-Single galt, veröffentlicht und als Werbesong für ein Open-Air-Konzert des Senders Ö3 verwendet. Die Single kam zwar nicht in die Charts, machte aber die Band für die Medien wieder interessanter. Im Mai wurde die Single Butterfly Tree/Vital Signs vorgestellt, welche sich am besten von allen bisher veröffentlichten Songs verkaufen konnte und Platz 20[4] der Ö3 Austria Top 40 sowie #2 in den Austro-Hit-Charts erreichte. 1st Last Will stieg Ende Juni in die Album Charts der Ö3 Austria Top 40 auf Platz 13[5] ein, konnte sich zwar nicht auf diesem Platz halten, schien jedoch 10 Wochen lang auf. Nach dem Erfolg gab Produzent Kahr bekannt, dass das Album auch in Deutschland und in der Schweiz veröffentlicht werden soll.

Auskoppelungen

Chartplatzierungen
(vorläufig)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung Erklärung der Daten
Alben
1st Last Will
  AT 13 27.06.2007 (10 Wo.)
Singles
Summer Sun
  AT 33 22.09.2006 (5 Wo.)
Butterfly Tree/Vital Signs
  AT 20 25.05.2007 (… Wo.)

Summer Sun

Summer Sun ist die erste Auskoppelung des Albums und wurde fast ein Jahr vor 1st Last Will veröffentlicht. Beim Song handelt es sich um eine Pop-Rock-Ballade, die sehr ruhig gesungen wird. Gleichzeitig war es auch das Teilnehmerlied beim Ö3 Soundcheck mit dem sie den 3. Platz erreichen konnten. Das Lied wurde am 8. September 2006 veröffentlicht und stieg zwei Wochen danach auf Platz 43 der österreichischen Charts ein konnte sich noch auf den 33. Rang verbessern.

Video

Im offiziellen Video spielen die Mitglieder der Band bei Mondlicht in einem seichten Gewässer und streichen durch das Schilf. Die Szenen wurden am Neusiedler See gedreht.

Titelliste (Maxi CD)

Die folgenden Titel befinden sich auf der Maxi-CD zur Single:

  1. Summer Sun
  2. Summer Sun (Instrumental)

Not In Love Anymore

Not In Love Anymore ist die zweite Singleauskoppelung des Albums. Dabei handelt es sich um ein deutlich rockigeres Lied als der Vorgänger. Der Song wurde am 19. Jänner 2007 veröffentlicht, konnte sich aber nicht in den Charts platzieren. Er wurde anfangs zu Werbezwecken des Senders Ö3 verwendet, aber dann durch Totally Alright von Ian O’Brien-Docker ersetzt.

Video

Das Video simuliert ein „Zappen“ durch verschiedene TV-Kanäle. Live-Aufnahmen der Band wechseln sich mit Persiflagen auf TV-Werbeblöcke ab, wie zum Beispiel für Handy-Klingeltöne der Art „Wähle 1 für Summer Sun, wähle 2 für Not In Love Anymore“.

Titel (Maxi)

  1. Not In Love Anymore (Radio Edit)
  2. Not In Love Anymore
  3. Not In Love Anymore (Instrumental)

Butterfly Tree/Vital Signs

Butterfly Tree/Vital Signs ist die bisher kommerziell erfolgreichste Single von Excuse Me Moses. Sie erreichte Platz 20 und blieb 20 Wochen lang in den Charts. Bei Butterfly Tree handelt es sich ebenfalls um eine Ballade, die allerdings gemeinsam mit dem Song Vital Signs auf der Maxi-CD erschien, welcher einen Kontrast durch die musikalisch härtere Gangart bildet. Diesen Gegenstandpunkt reflektiert auch das Cover-Artwork der Single.

Video

Im Video zu Butterfly Tree wird eine gemütliche Sommerabends-Szene dargestellt: Die Musiker spielen gemeinsam auf Akustikgitarren, was sich mit Szenen aus einem Grillfest mit Freunden abwechselt.

Titel (Maxi)

  1. Butterfly Tree
  2. Vital Signs
  3. Butterfly Tree (Instr.)
  4. Vital Signs (Instr.)

Sonstiges

  • Kurz vor Veröffentlichung des Albums spielten Excuse Me Moses mitten am Wiener Stephansplatz ein kurzes illegales Konzert von der Ladefläche eines LKW für die Promotion von 1st Last Will.
  • Für das Artwork ihrer kommenden Single (Stand: Juli 2007), welche Dezember 2007 erscheinen soll, baten Excuse Me Moses ihre Fans um Zusendung von Porträtbildern. Als Belohnung gab es dafür den unveröffentlichten Non-Album-Track Thank You.[1]

Titelliste

  1. Tragedies
  2. Don't Talk To Strangers
  3. Butterfly Tree
  4. Summer Sun
  5. In Memoriam
  6. Vital Signs
  7. Away From Me
  8. Not In Love Anymore
  9. Running Back To You
  10. A Thousand Ways
  11. Torn
  12. The Powers That Be
  13. Flow
  14. Mr. Morpheus

Quellen

  1. a b Excuse Me Moses - Pole Shift. Excusememoses.com. Abgerufen am 20. Juni 2010.
  2. Steffen Hung: Excuse Me Moses - 1st Last Will. Austriancharts.at. Abgerufen am 20. Juni 2010.
  3. Steffen Hung: Austria Top 40 - Hitparade Österreich. Austriancharts.at. Abgerufen am 20. Juni 2010.
  4. Steffen Hung (25. Mai 2007): Austria Top 40 - Hitparade Österreich. Austriancharts.at. Abgerufen am 20. Juni 2010.
  5. Steffen Hung: Austria Top 40 - Hitparade Österreich. Austriancharts.at. Abgerufen am 20. Juni 2010.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 1st Marine Aircraft Wing — Infobox Military Unit unit name=1st Marine Aircraft Wing caption=1st MAW insignia dates= *July 7, 1941 present country=United States allegiance= branch=USMC type= Marine Aircraft Wing role= Conduct air operations in support of the Fleet Marine… …   Wikipedia

  • Last Exile — Cover art of the Japanese volume 1 compilation DVD for Last Exile, featuring main characters Lavie Head and Claus Valca ラストエグザイル …   Wikipedia

  • Last For One — is a break dancing crew that formed in 1997. With their win in the 2005 Battle of the Year, they have been recognized as a worldwide known name and a contributor to the Korean wave, their fans respectively calling them the Dancing Taeguk Warriors …   Wikipedia

  • Last Mountain Inn — (Watrous,Канада) Категория отеля: 2 звездочный отель Адрес: 802 1st Ave East, S0K …   Каталог отелей

  • 1st Armored Division (United States) — Infobox Military Unit unit name=1st Armored Division caption=1st Armored Division shoulder sleeve insignia nickname= Old Ironsides motto= colors=red, yellow, and blue march= ceremonial chief= type=Armored branch=Regular Army dates=1932 01 16 1946 …   Wikipedia

  • 1st Mariner Arena — Infobox Stadium stadium name = 1st Mariner Arena nickname = location = 201 West Baltimore Street Baltimore, Maryland 21201 broke ground = 1961 opened = 1962 closed = demolished = owner = City of Baltimore operator = SMG surface = construction… …   Wikipedia

  • 1st Marine Division (United States) — Infobox Military Unit unit name=1st Marine Division caption=1st Marine Division insignia dates= *February 1, 1941 present country=United States allegiance= branch=USMC type= Infantry division role= Locate close with and destroy the enemy by fire… …   Wikipedia

  • Last Friends — Infobox Television show name = ラスト・フレンズ Last Friends caption = Last Friends Opening Credits genre = Human drama, Friendship camera = picture format = NTSC audio format = runtime = 60 min./episode creator = Taeko Asano developer = director = Endo… …   Wikipedia

  • Last Supper — For other uses, see The Last Supper (disambiguation). Depictions of the Last Supper in Christian art have been undertaken by artistic masters for centuries, Leonardo da Vinci s late 1490s mural painting in Milan, Italy, being perhaps the best… …   Wikipedia

  • 1st Combat Communications Squadron — Infobox Military Unit unit name= 1st Combat Communications Squadron caption= 1st Combat Communications Squadron Insignia emblem= The First Comm 1 dates= 1952 Present country= United States allegiance= branch= United States Air Forces in Europe… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”