Alle meine Freunde
Anime-Fernsehserie
Titel Alle meine Freunde
Originaltitel 子鹿物語
Transkription Kojika Monogatari
Produktionsland JapanJapan Japan
Originalsprache Japanisch
Produktionsjahr 1983-1985
Studio MK
Länge 30 Minuten
Episoden 52
Regie Masaki Osumi
Musik Koichi Sugiyama
Erstausstrahlung 8. November 1983 – 22. Januar 1985 auf NHK
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
17. September 1991 auf BR

Alle meine Freunde (jap. 子鹿物語, Kojika Monogatari) ist eine japanische Animeserie, die von 1983 bis 1985 produziert wurde. Sie basiert auf dem Roman Frühling des Lebens (Originaltitel: The Yearling) von Marjorie Kinnan Rawlings aus dem Jahr 1938.

Inhalt

Die Serie handelt von einem Jungen namens Jodie Baxter, der mit seiner Familie auf einer Farm in den Wäldern Floridas lebt. Eines Tages bekommt Jodie von seinen Eltern ein kleines Rehkitz geschenkt, dass er Fleck nennt und zu dem er eine tiefe Bindung entwickelt. Weitere Figuren sind Jodies bester Freund Frederick Forrester, seine Mitschülerin Eulalie, die Lehrerin Miss Twink und Fredericks älterer Bruder Buck.

Im Laufe der Serie muss Jodie viele Abenteuer und Prüfungen überstehen, wodurch er langsam zu einem Mann reift. Zum Schluss muss er verkraften, dass Frederick stirbt. Darüber hinaus muss er später sein geliebtes Reh Fleck erschießen, da dieses die Ernte der Familie Baxter bedroht.

Produktion und Veröffentlichung

Die Serie wurde 1983 vom Studio MK unter der Regie von Masaki Osumi produziert. Das Charakterdesign entwarf Junichi Seki und die Musik komponierte Koichi Sugiyama. Der Anime wurde vom 8. November 1983 bis zum 22. Januar 1985 durch den japanischen Sender NHK ausgestrahlt.

Die Fernsehserie weicht von der Romanvorlage ab. Sie wurde unter anderem ins Spanische, Italienische und Niederländische übersetzt. Die deutsche Erstausstrahlung geschah ab dem 17. September 1991 beim Bayerischen Rundfunk.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alle meine Monster — ist eine Kinderbuchserie des österreichischen Kinder und Jugendbuchautors Thomas Brezina. In der Serie geht es um den 10 jährigen Max Müller und seine Freunde, die Monster Füsschen, Frank Steinchen, Luzilla, Mombo Mumie, Boris, Nessina, Wolfgang… …   Deutsch Wikipedia

  • Meine Tochter Lisbeth — Annik Saxegaard (* 21. Mai 1905 in Stavanger, Norwegen; † 16. August 1990 in Kiel), bekannt unter dem Pseudonymen Berte Bratt, Nina Nord oder Ulla Scherenhof, war eine Schriftstellerin. Bei dem Pseudonym Scherenhof handelt es sich um eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Meine Träume ziehen nach Süden — Annik Saxegaard (* 21. Mai 1905 in Stavanger, Norwegen; † 16. August 1990 in Kiel), bekannt unter dem Pseudonymen Berte Bratt, Nina Nord oder Ulla Scherenhof, war eine Schriftstellerin. Bei dem Pseudonym Scherenhof handelt es sich um eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Smiths Freunde — Johan O. Smith, Begründer der Smiths Freunde Die Christliche Gemeinde (DCG), gelegentlich Smiths Freunde genannt (sie wird im deutschsprachigen Raum auch als Norweger Gemeinde oder Norwegerbewegung bezeichnet), ist eine weltweite christliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Störe meine Kreise nicht! — My Inhaltsverzeichnis 1 Μαιευτική τέχνη …   Deutsch Wikipedia

  • Wie erziehe ich meine Eltern? — Seriendaten Originaltitel Wie erziehe ich meine Eltern? Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Italienische Deklination — Die Deklination des Italienischen beschreibt, wie sich Nomen (das heißt: Substantive, Adjektive und Pronomen) nach den Kategorien Numerus und Genus verändern; Fälle sind im Italienischen nur bei einigen Pronomen rudimentär erkennbar.… …   Deutsch Wikipedia

  • Datenschutz im Internet — bezeichnet die Anwendung des Datenschutzes bei über das Internet übertragenen Daten. Es beinhaltet die Anwendung der Kontrolle über die Art und die Menge an Informationen, die über eine Person im Internet freigegeben wird, und, wer Zugang zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Animeliste — Diese Liste beinhaltet bekannte Anime (japanische Zeichentrick Produktionen), die offiziell im Fernsehen, Kino oder Video bzw. DVD veröffentlicht worden. Ebenfalls dazu gehören Anime die auf einem anerkannten Filmfestival gezeigt wurden.… …   Deutsch Wikipedia

  • Animetitel — Diese Liste beinhaltet bekannte Anime (japanische Zeichentrick Produktionen), die offiziell im Fernsehen, Kino oder Video bzw. DVD veröffentlicht worden. Ebenfalls dazu gehören Anime die auf einem anerkannten Filmfestival gezeigt wurden.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”