Allen-Langohrfledermaus
Allen-Langohrfledermaus
Systematik
Ordnung: Fledertiere (Chiroptera)
Unterordnung: Fledermäuse (Microchiroptera)
Überfamilie: Glattnasenartige (Vespertilionoidea)
Familie: Glattnasen (Vespertilionidae)
Gattung: Idionycteris
Art: Allen-Langohrfledermaus
Wissenschaftlicher Name
Idionycteris phyllotis
(G. M. Allen, 1916)

Die Allen-Langohrfledermaus (Idionycteris phyllotis) ist eine Fledermausart aus der Familie der Glattnasen (Vespertilionidae). Sie lebt in den gebirgigen Regionen im Südwesten der USA sowie im westlichen und zentralen Mexiko.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Charakteristisch für diese Fledermaus sind die langen, leicht nach hinten gebogenen Ohren, die 34 bis 43 Millimeter lang werden, was angesichts einer Kopfrumpflänge von 50 bis 70 Millimeter sehr viel ist. Das Gewicht beträgt rund 8 bis 16 Gramm und die Spannweite 30 bis 34 Zentimeter. Das relativ lange Fell ist vorwiegend schwarz, die Haare enden oft in einer weißgrauen Spitze.

Lebensweise

Lebensraum dieser Fledermäuse sind gebirgige, meist baumbestandene Regionen. Als Schlafplätze dienen ihnen Höhlen, Felsspalten oder überhängende Felsen. Sie leben außerhalb der Paarungszeit in kleinen Gruppen von 5 bis 30 Tieren und sind wie die meisten Fledermäuse nachtaktiv. Am Abend begeben sie sich auf Nahrungssuche, wobei sie in erster Linie Nachtfalter verzehren.

Fortpflanzung

Über die Fortpflanzung ist wenig bekannt. Die Weibchen bringt im Juni oder Juli meist ein einzelnes Jungtier zur Welt. Zur Geburt und Jungenaufzucht schließen sich bis zu 100 Weibchen zu Wochenstuben zusammen, während die Männchen in dieser Zeit meist einzelgängerisch leben.

Bedrohung

Obwohl Bergbau und Zersiedlung die Fledermäuse in ihrem natürlichen Habitat stören und stellenweise zu einer Verringerung der Bestände geführt haben, zählt sie insgesamt betrachtet nicht zu den bedrohten Arten.

Weblinks

Literatur

  • Ronald M. Nowak: Walker's Mammals of the World. Johns Hopkins University Press, 1999 ISBN 0801857899

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Langohrfledermaus — Langohrfledermäuse Braunes Langohr (Plecotus auritus) Systematik Überordnung: Laurasiatheria …   Deutsch Wikipedia

  • Idionycteris — Allen Langohrfledermaus Systematik Ordnung: Fledertiere (Chiroptera) Unterordnung: Fledermäuse (Microchiroptera) Überfamilie: Glattnasenartige (Vespertilionoidea) …   Deutsch Wikipedia

  • Idionycteris phyllotis — Allen Langohrfledermaus Systematik Ordnung: Fledertiere (Chiroptera) Unterordnung: Fledermäuse (Microchiroptera) Überfamilie: Glattnasenartige (Vespertilionoidea) …   Deutsch Wikipedia

  • Langohr — Langohrfledermäuse Braunes Langohr (Plecotus auritus) Systematik Überordnung: Laurasiatheria …   Deutsch Wikipedia

  • Langohren — Langohrfledermäuse Braunes Langohr (Plecotus auritus) Systematik Überordnung: Laurasiatheria …   Deutsch Wikipedia

  • Plecotus — Langohrfledermäuse Braunes Langohr (Plecotus auritus) Systematik Überordnung: Laurasiatheria …   Deutsch Wikipedia

  • Glattnase — Glattnasen Townsend Langohr (Corynorhinus townsendii) Systematik Unterklasse …   Deutsch Wikipedia

  • Glattnasenartige — Glattnasen Townsend Langohr (Corynorhinus townsendii) Systematik Unterklasse …   Deutsch Wikipedia

  • Vespertilionidae — Glattnasen Townsend Langohr (Corynorhinus townsendii) Systematik Unterklasse …   Deutsch Wikipedia

  • Langohrfledermäuse — Braunes Langohr (Plecotus auritus) Systematik Überordnung: Laurasiatheria Ordnung …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”