Allen & Unwin

George Allen & Unwin Ltd. war ein britischer Verlag mit Sitz in London, der unter anderem die Werke J. R. R. Tolkiens veröffentlichte.

Geschichte

Stanley Unwin übernahm am 4. August 1914 die Mehrheit am Verlag George Allen & Co. Ltd., der sich in finanziellen Schwierigkeiten befand. Das Unternehmen war 1871 unter dem Namen George Allen & Sons gegründet worden und 1911 nach dem Zusammenschluss mit Swan Sonnenschein zu George Allen & Co. Ltd. umbenannt worden. Unwin änderte den Namen zu George Allen & Unwin Ltd. und verlegte den Unternehmenssitz in die Museum Street 40.

Stanley Unwin führte den Verlag erfolgreich, indem er die Vertreter von verschiedenen, auch kontroversen, politischen Ansichten veröffentlichte. Zu den bekanntesten Autoren des Verlags gehörten der Nobelpreisträger Bertrand Russel, Arthur Ransome, Thor Heyerdahl und J. R. R. Tolkien. Tolkien veröffentlichte seit 1937 bei Allen & Unwin, als sein erstes nichtakademisches Buch, der Hobbit, dort erschien. Auch wenn Tolkien zeitweise für das Nachfolgewerk, den Herrn der Ringe, mit einem Wechsel zu einem anderen Verlag liebäugelte, blieb er letztendlich doch Allen & Unwin treu, was auch mit dem guten Verhältnis zu Unwins Sohn Rayner zusammenhing.

Nach dem Tod Stanley Unwins im Jahr 1968 übernahm Rayner Unwin die Leitung. Zusammen mit Tolkiens Sohn Christopher setzte er sich nach dem Tod des Autors für eine Veröffentlichung des Silmarillions und der The History of Middle-earth ein. Später bekam Allen & Unwin finanzielle Probleme und war schließlich gezwungen, sich 1986 mit Bell & Hyman zum neuen Verlag Unwin & Hyman zusammenzuschließen. Vier Jahre später wurde dieser von HarperCollins übernommen, wo daher heute die Rechte an Tolkiens Schriften liegen.

Die Leitung des 1976 gegründeten australischen Zweigs von Allen & Unwin erwarb 1990 die Mehrheit am Imprint Allen & Unwin von HarperCollins, und existiert seither als unabhängiger Verlag in Australien und Neuseeland.

Das Archiv von George Allen & Unwin wird in der Bibliothek der Universität von Reading aufbewahrt; Teile der Korrespondenz zwischen dem Verlag und Tolkien befinden sich im Besitz von HarperCollins.

Quellen

  • J. R. R. Tolkien: Briefe. Ausgewählt und herausgegeben von Humphrey Carpenter mit der Hilfe von Christopher Tolkien. Übersetzt von Wolfgang Krege. Klett-Cotta, Stuttgart 1991. (Im Original erschienen 1981 unter dem Titel Letters of J. R. R. Tolkien.) Passim, insbesondere Nr. 123 an Milton Waldman (Entwurf; 5. Februar 1950).
  • Christina Scull, Wayne G. Hammond: The J. R. R. Tolkien Companion & Guide. Reader’s Guide. [Stichworte] „Publishers“, „Unwin, Rayner Stephens“, „Unwin, Stanley“, S. 796–797; 1067–1071.
  • Seite über das Archiv von Allen & Unwin (englisch; abgerufen am 30. Juni 2008)
  • Seite über die Unternehmensgeschichte von Allen & Unwin (englisch; abgerufen am 30. Juni 2008)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • George Allen \x26 Unwin — George Allen Unwin Saltar a navegación, búsqueda George Allen Unwin (Publishers), Ltd. Tipo Privada Predecesor George Allen Sons Fundación 1871 Fundador(es) …   Wikipedia Español

  • Allen & Unwin — Allen Unwin, formerly a major British publishing house, is now an independent book publisher and distributor based in Australia. The Australian directors have been the sole owners of the Allen Unwin name since effecting a management buy out at… …   Wikipedia

  • Allen & Unwin — Allen Unwin Allen Unwin est une ancienne maison d édition britannique, aujourd hui devenue un éditeur indépendant basé en Australie. Elle est principalement connue pour avoir édité les ouvrages de J. R. R. Tolkien. Elle est fondée par Stanley… …   Wikipédia en Français

  • Allen & unwin — Allen Unwin Allen Unwin est une ancienne maison d édition britannique, aujourd hui devenue un éditeur indépendant basé en Australie. Elle est principalement connue pour avoir édité les ouvrages de J. R. R. Tolkien. Elle est fondée par Stanley… …   Wikipédia en Français

  • Allen J. Scott — is a professor of geography and public policy at UCLA.Allen J. Scott holds the rank of distinguished professor with joint appointments in the Department of Public Policy and the Department of Geography at the University of California – Los… …   Wikipedia

  • Allen & Unwin — est une ancienne maison d édition britannique, aujourd hui devenue un éditeur indépendant basé en Australie. Elle est principalement connue pour avoir édité les ouvrages de J. R. R. Tolkien. Elle est fondée par Stanley Unwin en 1914, après que ce …   Wikipédia en Français

  • Allen & Unwin — Allen & Unwin,   George Allen & Unwin Ltd. [dʒɔːdʒ ælən ænd ʌnwɪn lɪmɪtɪd], in London von S. Unwin 1914 gegründeter Verlag (heute Unwin Hyman Limited) für fast alle Wissenschaftsdisziplinen, Belletristik, Kinderbücher und Kunst …   Universal-Lexikon

  • Allen — bezeichnet: den Allen Test den Trivialnamen der chemischen Verbindung Propadien einen Familiennamen, siehe Allen (Familienname) Hurrikan Allen, Hurrikan Orte: in Deutschland: Ortsteil der Stadt Hamm im Stadtbezirk Rhynern in Irland: Bog of Allen …   Deutsch Wikipedia

  • Unwin —   [ ʌnwɪn], Sir Stanley, britischer Verleger, * London 19. 12. 1884, ✝ ebenda 13. 10. 1968; Leiter und Mitinhaber des Verlags George Allen & Unwin Ltd. (heute Unwin Hyman Ltd.); machte sich um die Organisation des britischen und internationalen… …   Universal-Lexikon

  • George Allen & Unwin — Allen Unwin Allen Unwin est une ancienne maison d édition britannique, aujourd hui devenue un éditeur indépendant basé en Australie. Elle est principalement connue pour avoir édité les ouvrages de J. R. R. Tolkien. Elle est fondée par Stanley… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”