Allen Carr

Allen Carr (* 2. September 1934 in London; † 29. November 2006 bei Málaga) war ein britischer Schriftsteller und Autor von Büchern zum Thema Lebenshilfe. Carr schrieb Ratgeber und veranstaltete daran angegliederte Selbsthilfekurse und Seminare. Carrs Methoden und Theorien zur Überwindung von Sucht sind teilweise umstritten.

Sein erstes und gleichzeitig erfolgreichstes Werk ist das Buch Endlich Nichtraucher! (Originaltitel: Easy way to stop smoking). In diesem Buch stellt der ehemalige Kettenraucher die durch eigene Erfahrungen entwickelte Methode Easy Way vor, mit der selbst langjährige Raucher in kürzester Zeit mit dem Rauchen aufhören können sollen. Die Carr'sche Methode unterscheidet sich von anderen Entwöhnungsmethoden unter anderem dadurch, dass während der Entwöhnung durch die Lektüre des Buches oder durch den Besuch eines Carr-Seminars der Raucher zunächst weiterrauchen soll. Erst nach Ende der Lektüre bzw. am Ende des Seminars rührt der Raucher „wie von selbst“ keine weitere Zigarette mehr an, da das „positive brainwashing“ (Carr selbst in seinem Buch), also die mentale Befreiung von emotionalen und psychologischen Assoziationen mit dem Rauchen, dann bereits wirkt. Prominente Befürworter der Methode sind unter anderem Anthony Hopkins und Richard Branson.

Carrs Methode ist nach seinen Aussagen für jede Sucht anwendbar. In Für immer Nichtraucher! bestreitet er die Existenz von Alkoholismus, wie die Gesellschaft ihn sieht (S. 577, 1). und stellt die Behauptung auf, dass die Ursache der Panik, die Alkoholiker beim Verzicht auf Alkohol erleiden, nicht der körperliche Entzug sei. (S. 606).

Ende Juli 2006 wurde bei einer Routineuntersuchung festgestellt, dass Allen Carr an Lungenkrebs erkrankt war. Als mögliche Ursache wurde angegeben, dass er in seinen Kursen, während denen zu Beginn das Rauchen erlaubt war, jahrelang dem Passivrauchen ausgesetzt war. Nach eigener Auskunft hatte er selbst seit über 23 Jahren nicht mehr geraucht.

„Wenn das der Preis war, den ich zahlen muss, um so vielen Rauchern geholfen zu haben,“ sagte er, „dann zahle ich ihn gerne. Ich bin mir sicher, dass ich bereits vor 20 Jahren gestorben wäre, wenn ich nicht die letzten 23 Jahre als Nichtraucher verbracht hätte. Ich schätze diese Jahre als die wertvollsten meines Lebens ein.“[1]

Am 29. November 2006 verstarb Carr im Alter von 72 Jahren an den Folgen des Lungenkrebses.

Bibliographie

  • Endlich Nichtraucher! Der einfache Weg, mit dem Rauchen Schluss zu machen. Goldmann-Verlag 1992. ISBN 978-3-442-13664-3 (Easy way to stop smoking)
  • Allen Carrs Nichtraucher-Tagebuch. 365 unterstützende Gedanken: Ihr persönlicher Begleiter. Goldmann 2007. ISBN 978-3442166824(Stop smoking calendar)
  • Endlich Nichtraucher – für Frauen. Der einfache Weg, mit dem Rauchen Schluss zu machen. Goldmann-Verlag 2003. ISBN 978-3442165421 (Why women smoke)
  • Endlich Nichtraucher – der Ratgeber für Eltern. So bleibt Ihr Kind frei vom Nikotin.
  • Für immer Nichtraucher. Der einfache Weg, dauerhaft mit dem Rauchen Schluß zu machen Goldmann-Verlag 2000. ISBN 978-3442162932 (The only way to stop smoking permanently)
  • Endlich ohne Alkohol. Der einfache Weg mit Allen Carrs Erfolgsmethode. Goldmann 2002. ISBN 978-3442165032 (Easy way to control alcohol)
  • Endlich Nichtraucher für Lesemuffel! Es ist leichter als du denkst, mit dem Rauchen Schluss zu machen. Mosaik bei Goldmann, 2007. ISBN 978-3442169641
  • Nie wieder Kater! (No more hangovers)
  • Endlich Wunschgewicht! Der einfache Weg, mit Gewichtsproblemen Schluß zu machen. Mosaik 1998. ISBN 978-3442161171. (Easy way to lose weight)
  • Endlich fliegen ohne Angst! Der einfache Weg, Flugangst zu überwinden.
  • Endlich erfolgreich! Der einfache Weg, sein Glück zu machen. Goldmann 2004. ISBN 978-3442164325 (Easy way to be successful)
  • Endlich frei von Sorgen. Der einfache Weg, Vertrauen und Zuversicht zu entwickeln (The little book of Allen Carr's easy way to stop worrying)'

Quellen

  1. www.allen-carr.de

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Allen Carr — (Londres, 2 de septiembre de 1934 Benalmádena, 29 de noviembre de 2006) fue un escritor inglés. Contenido 1 Biografía 2 Publicaciones 3 Enlaces externos …   Wikipedia Español

  • Allen Carr — Infobox Writer name = Allen Carr imagesize = caption = Allen Carr pseudonym = birthname = birthdate = birth date|1934|09|02 birthplace = England deathdate = death date and age|2006|11|29|1934|09|02 deathplace = Málaga, Spain occupation =… …   Wikipedia

  • Allen Carr — Pour les articles homonymes, voir Carr. Allen Carr (né en 1934 à Londres, Royaume Uni et mort le 29 novembre 2006 à Benalmádena (Málaga), en Espagne) est un auteur à succès, ancien expert comptable et inventeur d une méthode pour arrêter de fumer …   Wikipédia en Français

  • Allen Carr — …   Википедия

  • Carr (name) — Carr is a common surname in northern England, deriving from the Old Norse kjarr , meaning a swamp. Kerr is a Scottish variant. Carr is also a common surname in Ireland, where it often derives from the nickname, gearr , meaning short (of height).… …   Wikipedia

  • Carr — ist der Familienname folgender Personen: Alan Carr (* 1976), britischer Schauspieler und Komiker Allen Carr (1934–2006), britischer Autor Bill Carr (1909–1966), US amerikanischer Sprinter und Olympiasieger Bruno Carr (1928–1993), US… …   Deutsch Wikipedia

  • Carr — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Le nom de Carr est celui de plusieurs personnalités (par ordre alphabétique) : Allan Carr (1937 1999), producteur de cinéma et manager d acteurs et… …   Wikipédia en Français

  • Allen Potter — (* 2. Oktober 1818 in Galway, Saratoga County, New York; † 8. Mai 1885 in Kalamazoo, Michigan) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1875 und 1877 vertrat er den Bundesstaat Michigan im US Repräsentantenhaus. Werdegang Allen Potter… …   Deutsch Wikipedia

  • Allen Iverson — Iverson during a 2008 game playing for the Detroit Pistons Free Agent Point guard / Shooting guard …   Wikipedia

  • Allen Iverson — Fiche d’identité …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”