Allen Olson

Allen Ingvar Olson (* 5. November 1938 in Rolla, North Dakota) ist ein US-amerikanischer Politiker. Er war zwischen 1981 und 1984 der 28. Gouverneur von North Dakota.

Inhaltsverzeichnis

Frühe Jahre und politischer Aufstieg

Nach der Grundschule studierte Olson an der University of North Dakota Jura. Im Jahr 1963 trat er in die US-Armee ein und war dort als Militäranwalt tätig. Er war zunächst in Washington DC und dann in München stationiert. Nach seiner Rückkehr in das zivile Leben arbeitete er kurzzeitig für einen Regierungsausschuss in North Dakota, ehe er im Jahr 1969 einer großen Anwaltskanzlei beitrat. Zwischen 1972 und 1980 war er Justizminister von North Dakota und wurde dann als Kandidat der Republikanischen Partei zum neuen Gouverneur seines Landes gewählt.

Gouverneur von North Dakota

Olson trat seine vierjährige Amtszeit am 6. Januar 1981 an. Als Gouverneur musste er sich mit einer Klage des Interessenverbandes der Behinderten gegen den Staat North Dakota auseinandersetzen. Außerdem startete er eine Initiative gegen alkoholisierte Verkehrsteilnehmer. Unter Olson kaufte das Land Teile der Cross Ranch auf und schuf dort einen National Park. In der Regierung wurde mit dem „Department of Human Services" ein neues Ministerium eingerichtet.

Weiterer Lebenslauf

Nach dem Ende seiner Amtszeit wurde Olson wieder als Rechtsanwalt tätig. Im Jahr 1987 wurde er Mitbesitzer einer Firma in New Hope in Minnesota. Im Jahr 2002 wurde er von Präsident George W. Bush in eine internationale Kommission berufen, die zwischenstaatliche Fragen zwischen Kanada und den USA behandelte.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Olson — ist der Familienname folgender Personen: Alec G. Olson (* 1930), amerikanischer Politiker Allen Olson (* 1938), amerikanischer Politiker Bree Olson (* 1986), US amerikanische Pornodarstellerin und Penthouse Pet Bud Olson (1925–2002), kanadischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Allen I. Olson — Infobox Governor name= Allen I. Olson caption= Allen Olson in 1981 order=28th office= Governor of North Dakota term start= January 6, 1981 term end= January 1, 1985 lieutenant= Ernest Sands predecessor= Arthur A. Link successor= George Sinner… …   Wikipedia

  • Allen Ingvar Olson — (* 5. November 1938 in Rolla, North Dakota) ist ein US amerikanischer Politiker. Er war zwischen 1981 und 1984 der 28. Gouverneur von North Dakota. Inhaltsverzeichnis 1 Frühe Jahre und politischer Aufstieg 2 Gouverneur von North Dakota 3 Weiterer …   Deutsch Wikipedia

  • Olson Kundig Architects — Olson Kundig Architects, a Seattle based architectural firm, was founded by architect Jim Olson in 1967. Current principals include Jim Olson, FAIA, Tom Kundig, FAIA, Rick Sundberg, FAIA, Kirsten Murray, AIA and Alan Maskin. The firm is best… …   Wikipedia

  • Olson Sundberg Kundig Allen Architects — Olson Sundberg Kundig Allen Architects, a Seattle based architectural firm, was founded by architect Jim Olson in 1967. Current principals include Jim Olson, Rick Sundberg, Scott Allen and Tom Kundig. The firm is best known for residential design …   Wikipedia

  • Olson (surname) — Olson (also Olsson, Oleson) is a common surname of Scandinavian origin that literally means son of Olof or Ole . Olson may refer to: Contents 1 Politics and government 2 Sports 3 Arts and entertainment …   Wikipedia

  • Allen I. Olson — Allen Ingvar Olson (* 5. November 1938 in Rolla, North Dakota) ist ein US amerikanischer Politiker. Er war zwischen 1981 und 1984 der 28. Gouverneur von North Dakota. Inhaltsverzeichnis 1 Frühe Jahre und politischer Aufstieg 2 Gouverneur von… …   Deutsch Wikipedia

  • Allen J. Furlow — Allen John Furlow (* 9. November 1890 in Rochester, Minnesota; † 29. Januar 1954 ebenda) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1925 und 1929 vertrat er den Bundesstaat Minnesota im US Repräsentantenhaus …   Deutsch Wikipedia

  • Olson, Charles — (1910–1970)    If kenneth rexroth can be seen as a father figure of the Beat Generation on the West Coast, then Charles Olson can be seen as a father figure of the Beat Generation on the East Coast. He was mentor to robert creeley, ed dorn (who… …   Encyclopedia of Beat Literature

  • Olson-Affäre — Freigegebenes MKULTRA Dokument: Analyse der „Kontroll Techniken der Kommunisten“ Quelle MKULTRA (auch MK ULTRA) war der Codename für ein umfangreiches, geheimes Forschungsprogramm der …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”