Alles Betty!
Seriendaten
Deutscher Titel: Alles Betty!
Originaltitel: Ugly Betty
Produktionsland: Vereinigte Staaten
Produktionsjahr(e): seit 2006
Episodenlänge: etwa 42 Minuten
Episodenanzahl: 61+ in 3+ Staffeln
Originalsprache: Englisch
Musik: Jeff Beal
Idee: Silvio Horta
Genre: Comedy
Erstausstrahlung: 28. September 2006 (USA)
auf ABC
Deutschsprachige Erstausstrahlung: 21. April 2007
auf ORF 1
Besetzung
Nebencharaktere

Ugly Betty ist eine US-amerikanische Adaption der kolumbianischen Telenovela Yo soy Betty, la fea (deutsch: Ich bin Betty, die Hässliche) aus dem Jahr 2006, und gleichzeitig der erfolgreichste Serien-Neustart der Saison für den US-Fernsehgiganten ABC. Ähnlich wie in der deutschen Version der Erfolgsserie, Verliebt in Berlin, geht es hier um das Mauerblümchen Betty Suarez (America Ferrera), die als Assistentin ihrem attraktiven Juniorchef (Eric Mabius) zugeteilt wird. Im Gegensatz zur deutschen Telenovela verliebt sie sich jedoch nicht in ihn und auch ansonsten unterscheidet „Ugly Betty“ sich von „Verliebt in Berlin“.

ORF 1 begann mit der deutschen Erstausstrahlung am 21. April 2007, zuerst unter dem deutschen Titel Alles Betty!, aber seit der zweiten Staffel mit dem Originaltitel. Unter dem Originaltitel wird auch die Serie in der Schweiz auf 3+ ausgestrahlt.

Sat.1 begann mit der Ausstrahlung der ersten Staffel Ende April 2007. Aufgrund schlechter Einschaltquoten wurde die Ausstrahlung jedoch schon nach der zweiten Episode wieder eingestellt. Sat.1 kündigte an, die Serie 2009 wieder ins Programm zu nehmen. Wann genau ist noch nicht bekannt.[1].

Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Staffel 1

Nichts ist in der Modeszene wichtiger, als das richtige Image. Dass ausgerechnet die plumpe und farblose Betty einen Job als Assistentin des attraktiven und bei Frauen sehr beliebten Herausgebers eines Modemagazins ergattert, grenzt dabei schon fast an ein Wunder. Von Vorteil scheint, dass Betty im kleinen Finger zwar mehr Gewicht, aber auch mehr Verstand als so mancher gestylter Hungerhaken im ganzen Körper hat.

Auszeichnungen

Im Januar 2007 wurde die Serie mit zwei Golden Globe Awards ausgezeichnet – als Beste Fernsehserie Musical/Komödie sowie für America Ferrera als Beste Hauptdarstellerin, die auch als erste Latina überhaupt in dieser Kategorie nominiert war.

Im April 2007 erhielt sie bei den GLAAD Media Awards den Preis in der Kategorie Outstanding Comedy Series[2].

Im September 2007 wurde America Ferrera mit dem Emmy als beste Hauptdarstellerin in einer Comedyserie ausgezeichnet, während Regisseur Richard Shepard für seine Arbeit am Pilotfilm geehrt wurde.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. DWDL.de - „Alles Betty“ 2009 wieder auf Sat.1, 30. Oktober 2008
  2. GLAAD: Jennifer Aniston, Martina Navratilova, Ugly Betty, Brothers & Sisters, Grey's Anatomy Honored at 18th Annual GLAAD Media Awards in Los Angeles, 15. April 2007

Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”