Alles schweige
"Landesvater" in Göttingen 1765
"Landesvater" in Göttingen 1774
"Landesvater" von Georg Mühlberg (1863-1925)

Der feierliche Landesvater ist ein seit dem 18. Jahrhundert unter Studenten üblicher Brauch, bei dem die Mützen auf die Klinge einer Fechtwaffe (Korbschläger, Glockenschläger) gespießt werden.

Der Brauch geht auf eine sehr alte Sitte zurück, zum Ausdruck der Verehrung einer Person eigene Kleidungsstücke zu zerstören. So zerfetzten Kavaliere des 18. Jahrhunderts schon mal ihren Hut (vorzugsweise mit dem Degen), um ihrer Angebeteten ihre Liebe zu beweisen. Später wurde der Brauch aus Verehrung gegenüber dem Landesherrn („Landesvater“) zelebriert.

Bei den frühen, landsmannschaftlich orientierten Studentenverbindungen war es üblich, zu Ehren ihres Herkunftslandes einen „Landesvater zu stechen“. Da es generell üblich war, die eigene landsmannschaftliche Verbindung mit dem Heimatland gleichzusetzen, wurde der „Landesvater“ zur feierlichen Bekräftigung der Verbundenheit mit seinen Bundes- bzw. Corpsbrüdern.

Der „Landesvater“ wird heute in vielen Verbindungen als eine Erneuerung oder Auffrischung des Burscheneids gesehen. Da der „Landesvater“ immer paarweise gestochen wird, wird damit auch eine persönliche Freundschaft der beiden Beteiligten zum Ausdruck gebracht.

Zur Durchführung des „Landesvaters“ wird das Lied „Alles schweige, jeder neige / ernsten Tönen nun sein Ohr“ gesungen, das von August Niemann unter Verwendung älterer Vorbilder im Jahre 1782 gedichtet wurde. Dieses Lied enthält den Anfangsvers „Landesvater, Schutz und Rater“, der schon seit 1650 belegt ist und dem Brauch seinen Namen gab.

Die heute gesungene Form stammt von Friedrich Silcher aus dem Jahre 1823 und beinhaltet verschiedene Liedteile mit insgesamt drei verschiedenen Melodien für die einzelnen Phasen des „Landesvaters“, wie „Durchbohren der Mützen“, „Pause“ und „Wiederaufnehmen der Mützen“ sowie „Schluss“.

Die durchstochenen Stellen der Mützen werden oft in Eichenblattform umstickt und mit dem Datum des feierlichen Ereignisses versehen.

Siehe auch

  • Liste verbindungsstudentischer Begriffe

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Landesvater (Studentenverbindung) — Landesvater von Georg Mühlberg (1863–1925) …   Deutsch Wikipedia

  • Akademische Festouvertüre — Die Akademische Festouvertüre c Moll op. 80 ist eine Ouvertüre von Johannes Brahms. Sie entstand im Sommer des Jahres 1880 in Bad Ischl, zur gleichen Zeit wie die Tragische Ouvertüre d Moll op. 81. Anlass zur Komposition der Festouvertüre war die …   Deutsch Wikipedia

  • Kommerslied — Ein Studentenlied ist ein Lied, das traditionell hauptsächlich oder ausschließlich von Studenten bei studentischen Freizeitveranstaltungen – manchmal mit Instrumentalbegleitung – gemeinschaftlich gesungen wurde und wird. Obwohl Textspuren von… …   Deutsch Wikipedia

  • Mitternachtsschrei — Ein Studentenlied ist ein Lied, das traditionell hauptsächlich oder ausschließlich von Studenten bei studentischen Freizeitveranstaltungen – manchmal mit Instrumentalbegleitung – gemeinschaftlich gesungen wurde und wird. Obwohl Textspuren von… …   Deutsch Wikipedia

  • Studentenlied — Ein Studentenlied ist ein Lied, das traditionell hauptsächlich oder ausschließlich von Studenten bei studentischen Freizeitveranstaltungen – manchmal mit Instrumentalbegleitung – gemeinschaftlich gesungen wurde und wird. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Studentenlieder — Ein Studentenlied ist ein Lied, das traditionell hauptsächlich oder ausschließlich von Studenten bei studentischen Freizeitveranstaltungen – manchmal mit Instrumentalbegleitung – gemeinschaftlich gesungen wurde und wird. Obwohl Textspuren von… …   Deutsch Wikipedia

  • Damenverbindung — Damenverbindungen (in Österreich eher Studentinnenverbindungen) sind Studentenverbindungen, die im Gegensatz zu den traditionellen Korporationen, die nur Männer zulassen, ausschließlich Frauen aufnehmen. Sie haben vielfach die äußerlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Gaudeamus igitur — (lateinisch für Lasst uns also fröhlich sein!), auch bekannt unter dem Titel De brevitate vitae (lat. für Über die Kürze des Lebens), ist ein Studentenlied mit lateinischem Text und gilt als das berühmteste traditionelle Studentenlied der… …   Deutsch Wikipedia

  • Akademische Festouvertüre (Brahms) — Die Akademische Festouvertüre c Moll op. 80 ist eine Ouvertüre von Johannes Brahms. Sie entstand im Sommer des Jahres 1880 in Bad Ischl, zur gleichen Zeit wie die Tragische Ouvertüre d Moll op. 81. Anlass zur Komposition der Festouvertüre war die …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Schneeberger — (* 16. Februar 1909 in Nürnberg; † 1. August 1982 in Münster) war von 1959 bis 1973 Regierungspräsident in Münster. Leben Er besuchte die Oberrealschule in Nürnberg und studierte von 1927 bis 1931 Rechtswissenschaften in Würzburg, wo er Mitglied… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”