Allgemeine Lesegesellschaft Basel

Die Allgemeine Lesegesellschaft Basel (ALG) ist eine Lesegesellschaft mit Sitz in der Schweizer Stadt Basel und zählt heute über 800 Mitglieder.

Die ALG wurde 1787 gegründet und hatte mit Peter Ochs als ersten Statthalter schon damals prominente Mitglieder. Seit 1832 befindet sich der Sitz der Gesellschaft am Münsterplatz im ehemaligen Domherrenhaus, welches damals umfassend im neogotischen Stil renoviert wurde und unter anderem eine Freihandbibliothek mit über 75'000 Bänden beherbergt.

Weblinks

47.556897.592208

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lesegesellschaft — Johann Peter Hasenclever: Das Lesekabinett, 1843 Lesegesellschaften waren außerhalb von Staat, Kirche und ständischer Gesellschaftsordnung die verbreitetste Organisationsform im aufgeklärten 18. und frühen 19. Jahrhundert[1] und werden als eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Basel [1] — Basel (Geographie u. Statistik), 1) Canton der Schweiz, grenzt an Frankreich, Baden, den Rhein (nur ein kleiner Theil liegt am rechten Ufer) u. die Cantone Aargau, Bern u. Solothurn; ist gut angebaut, fruchtbar (an Getreide, Obst, bes. Kirschen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Basel [2] — Basel, Hauptstadt des gleichnamigen schweizer. Kantons (Baselstadt), liegt 273 m ü. M., 47°33´ 27´´ nördl. Br., 7°35´ 38,3´´ östl. L., zu beiden Seiten des 200 m breiten Rheins, der sie in zwei Hälften teilt: Großbasel, am erhöhten linken… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Casino-Gesellschaft Basel — Das Stadtcasino Basel ist ein Konzerthaus in der schweizerischen Stadt Basel. Das Gebäude ist in Grossbasel am Barfüsserplatz zentral gelegen. Der grösste Saal, der Musiksaal, gilt wegen seiner sehr guten Akustik neben der Bostoner Symphony Hall …   Deutsch Wikipedia

  • Stadtcasino Basel — Das Stadtcasino Basel ist ein Konzerthaus in der schweizerischen Stadt Basel. Das Gebäude ist in Grossbasel am Barfüsserplatz zentral gelegen. Der grösste Saal, der Musiksaal aus dem Jahre 1876 mit 1500 Plätzen, wird für seine hervorragende… …   Deutsch Wikipedia

  • GGG Stadtbibliothek Basel — Bibliothek Zentrum mit Statue des GGG Gründers Isaak Iselin …   Deutsch Wikipedia

  • Münsterplatz (Basel) — Der Münsterplatz, Blick in Richtung Nordwest, links der offene Platz, rechts der Baumhain Der Münsterplatz liegt im Zentrum der Schweizer Stadt Basel. Er gehört zu den ältesten Plätzen Basels und liegt vor dem namensgebenden Basler Münster. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Stadtcasino — Das Stadtcasino Basel ist ein Konzerthaus in der schweizerischen Stadt Basel. Das Gebäude ist in Grossbasel am Barfüsserplatz zentral gelegen. Der grösste Saal, der Musiksaal, gilt wegen seiner sehr guten Akustik neben der Bostoner Symphony Hall …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Ochs — (* 20. August 1752 in Nantes; † 19. Juni 1821 in Basel) war ein Schweizer Politiker, Jurist und Historiker. Peter Ochs wurde am 20. August 1752 im französischen Nantes als Kind von Albert Ochs, einem bekannten Basler Grosskaufmann, und Louise His …   Deutsch Wikipedia

  • Charles Follen — Karl Follen (1796–1840) Karl Theodor Christian Friedrich Follen (auch: Follenius, später in den USA: Charles Follen; * 6. September 1796 in Romrod bei Alsfeld, Hessen; † 13. Januar 1840 auf dem Long Island Sund, USA) war ein deutsch …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”