Allgemeine Mineralogie

Die Allgemeine Mineralogie ist der Bereich der Mineralogie, der die mineralogischen Prozesse in verallgemeinerter Form, losgelöst vom einzelnen Mineral, untersucht.

Inhaltsverzeichnis

Untersuchungsgegenstand

Die Allgemeine Mineralogie beschäftigt sich mit den Prozessen der Mineralbildung aus der Schmelze (magmatisch), aus heißen Lösungen (hydrothermal), aus dem Oberflächenwasser (sedimentär), aus anderen Mineralen oder natürlichen Gläsern (metamorph), in Böden (pedogen) oder durch Sublimation von Gasen. Dabei untersucht sie die beiden Phasen Keimbildung und Kristallwachstum ebenso wie die thermodynamischen Phasendiagramme. Schließlich beschäftigt sie sich mit der Verwitterung der Minerale und den dabei auf mikroskopischer Ebene ablaufenden Prozessen, wie z.B. der Diffusion, der Lösung und der mechanischen Zerstörung. Die Allgemeine Mineralogie befasst sich auch mit den chemischen Bindungen in den Mineralen, der Elektronenkonfiguration ihrer Atome und Ionen, den Kristallstrukturen und den Kristallformen. Sie erforscht die physikalischen und chemischen Eigenschaften der Minerale und die darauf basierenden Untersuchungsmethoden.

Untersuchungsmethoden

Die Allgemeine Mineralogie nutzt die durch die spezielle Mineralogie gelieferten Ergebnisse und versucht, aus ihnen allgemeingültige Aussagen über mineralogische Prozesse abzuleiten.

Teildisziplinen

Literatur

  • Markl, G. (2004): Minerale und Gesteine. Eigenschaften - Bildung - Untersuchung. 1. Auflage. Spektrum Akademischer Verlag. ISBN 978-3-8274-1495-3
  • Okrusch, M. & Matthes, S. (2005): Mineralogie. Eine Einführung in die spezielle Mineralogie, Petrologie und Lagerstättenkunde. 7. Auflage. Springer-Verlag. 522 S. ISBN 978-3-540-23812-6
  • Putnis, A. (1993): An Introduction to Mineral Science. Cambridge University Press. 479 S. ISBN 978-0-521-41922-2
  • Wenk, H.-R. & Bulakh, A. (2004): Minerals. Their Constitution and Origin. Cambridge University Press. 668 S. ISBN 978-0-521-52958-7

Weblinks

  • Informationen der Deutschen Mineralogischen Gesellschaft (PDF-Datei; 1,43 MB)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mineralogie — Die Mineralogie, veraltet auch Oryktognosie[1] (griechisch deutsch: Die Kenntnis bzw. die Wissenschaft von den Mineralen), beschäftigt sich mit der Entstehung, den Eigenschaften und der Verwendung der Minerale. Dies sind die anorganischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Mineralogie — (früher auch Oryktognosie), der Teil der Naturgeschichte, der sich mit den einfachen anorganischen Naturkörpern, den Mineralien, beschäftigt. Die M. betrachtet sie nach ihren sämtlichen Eigenschaften, beschreibt ihre Abarten, ihr Vorkommen, ihre… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Mineralogie — Mineralogie, die Wissenschaft von den Mineralien, s. Mineral. Sie zerfällt in die wissenschaftliche Darstellung der allgemeinen Eigenschaften der Mineralien nach ihren morphologischen, physikalischen u. chemischen Beziehungen (Terminologie) u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Allgemeine Geologie — Die allgemeine Geologie umfasst die phänomenologischen und theoretischen Aspekte der Geologie. Sie wird insbesondere abgegrenzt von der Angewandten und der Historischen Geologie, teilweise auch von der Geologischen Landesaufnahme (geologische… …   Deutsch Wikipedia

  • Substitution (Mineralogie) — Als Substitution (Austausch) bezeichnet man in der Mineralogie das Ersetzen eines chemischen Elements in der Kristallstruktur durch ein anderes. Die zugrunde liegende chemische Reaktion heißt Substitutions oder Austauschreaktion. Unterschieden… …   Deutsch Wikipedia

  • Dipl.-Min. — Die Mineralogie (Lehre von den Mineralen) beschäftigt sich mit der Entstehung, den Eigenschaften und der Verwendung der Minerale. Dies sind die anorganischen Bausteine der Gesteine, die durch eine charakteristische chemische Zusammensetzung und… …   Deutsch Wikipedia

  • Mineraloge — Die Mineralogie (Lehre von den Mineralen) beschäftigt sich mit der Entstehung, den Eigenschaften und der Verwendung der Minerale. Dies sind die anorganischen Bausteine der Gesteine, die durch eine charakteristische chemische Zusammensetzung und… …   Deutsch Wikipedia

  • Mineralogen — Die Mineralogie (Lehre von den Mineralen) beschäftigt sich mit der Entstehung, den Eigenschaften und der Verwendung der Minerale. Dies sind die anorganischen Bausteine der Gesteine, die durch eine charakteristische chemische Zusammensetzung und… …   Deutsch Wikipedia

  • Oryktognosie — Die Mineralogie (Lehre von den Mineralen) beschäftigt sich mit der Entstehung, den Eigenschaften und der Verwendung der Minerale. Dies sind die anorganischen Bausteine der Gesteine, die durch eine charakteristische chemische Zusammensetzung und… …   Deutsch Wikipedia

  • Reinhard Brauns — Reinhard Anton Brauns (* 20. August 1861 in Eiterfeld b. Kassel; † 28. Januar 1937 in Bonn) war ein deutscher Mineraloge. Brauns studierte ab 1881 in Marburg, wurde 1885 zum Dr. phil. promoviert, habilitierte dort 1887 und war dann zunächst… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”