Haus Burgund (Portugal)

Das Haus Burgund war das erste portugiesische Königshaus und herrschte von 1093 bis 1383 über das Land.

Stammtafel der Burgunder-Könige in Portugal

Da die meisten Könige aus dem Haus Burgund den Namen Alfonso (portugiesisch Afonso) trugen, wird es auch als Haus Afonsin bezeichnet. Die Burgunder-Könige Portugals stammen von der älteren Linie der Herzöge von Burgund ab, die wiederum einer jüngeren Linie des französischen Königshauses der Kapetinger entsprungen sind. Erster Herrscher aus dem Haus Burgund war Heinrich von Burgund, der 1093 durch Heirat die Grafschaft Portugal erhält. Sein Sohn, Alfons I. nahm 1139 den Titel eines Königs von Portugal an. Höhepunkt der Macht der Burgunderkönige in Portugal war die Regierung von König Dionysius von 1279 bis 1325. 1383 starb mit König Ferdinand I. der letzte Burgunder-Herrscher ohne männlichen Erben. Das Haus Burgund wurde in Portugal von dem Haus Avis abgelöst, das in nichtehelicher Linie von den Burgunder-Königen abstammt.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Haus Burgund — Das Wappen der Herzöge Philipp des Guten und Karls des Kühnen von Burgund aus dem Scheibler schen Wappenbuch. Das (jüngere) Haus Burgund (französisch la maison de Valois Bourgogne) war ein Seitenzweig des französischen Königshauses Valois,… …   Deutsch Wikipedia

  • Älteres Haus Burgund — Das ältere Haus Burgund ist eine französische Adelsfamilie, deren Wurzeln im 11. Jahrhundert liegen und die im Mannesstamm über Zweiglinien noch heute existiert. Wegen seiner direkten Abstammung von einem jüngeren Sohn des französischen Königs… …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich von Burgund (Portugal) — (Dom Henrique de Borgonha) (* 1069 in Dijon; † 1. November 1112 in Astorga, Galicien) war Graf von Portucale bzw. Portucalia und Stammvater des Hauses Burgund, des ersten portugiesischen Königshauses. Leben Heinrich von Burgund, Graf von Por …   Deutsch Wikipedia

  • Burgund (Begriffsklärung) — Burgund, französisch Bourgogne, steht für: Burgund, Region Frankreichs (Départements Côte d Or, Nièvre, Saône et Loire, Yonne) mit der Hauptstadt Dijon Kanton Bourgogne, französischer Kanton im Département Marne Kanton Orléans Bourgogne,… …   Deutsch Wikipedia

  • Haus Barcelona — Grafschaften Carcassonne, Rasès und benachbarte Grafschaften um 790 bis 850 Das Haus Barcelona (Katalanisch El Casal de Barcelona) war eines der bedeutendsten mittelalterlichen Familien mit Herrschaftsbesitz in weiten Teil Südwesteuropas. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Haus Trastamara — Das Haus Trastámara war eine Dynastie von Königen auf der Iberischen Halbinsel, die Kastilien von 1369 bis 1504, Aragón von 1412 bis 1516, Navarra von 1425 bis 1479 und Neapel von 1442 bis 1501 regierte. Die Bezeichnung stammt vom Gründer der… …   Deutsch Wikipedia

  • Haus Jiménez — Das Haus Jiménez ist die Familie der Könige von Pamplona, aus denen das Königreich Navarra hervorging. Sie regierten seit dem Beginn des 9. Jahrhunderts. Die ältere Linie der Dynastie, die Nachkommen von Iñigo Jiménez, wird auch als Haus Iñiguez… …   Deutsch Wikipedia

  • Haus Lara — Das Haus Lara war zwischen dem Ende des 11. und der Mitte des 14. Jahrhundert eine der fünf wichtigsten Familien des mittelalterlichen Königreichs Kastilien mit enormem Einfluss sowohl hier als auch im Königreich León. Zahlreiche Besitzungen in… …   Deutsch Wikipedia

  • Haus Trastámara — königliches Wappen Haus Trastámara Das Haus Trastámara war eine Dynastie von Königen auf der Iberischen Halbinsel, die Kastilien von 1369 bis 1504, Aragón von 1412 bis 1516, Navarra von 1425 bis 1479 und Neapel von 1442 bis …   Deutsch Wikipedia

  • Haus Mello — Das Haus Mello war eine Familie des nordfranzösischen Adels, die erstmals in der zweiten Hälfte des 11. Jahrhunderts als Herren von Mello (Oise) dokumentiert ist. Sie trat hervor durch das Erbe der Grafschaft Dammartin, gelangte zwei Generationen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”