Allgemeines Ehrenzeichen
Hessen Allgemeines Ehrenzeichen

Das Allgemeine Ehrenzeichen ist ein von Großherzog Ludwig III. von Hessen am 25. September 1843 gestiftetes Ehrenzeichen, das in verschiedenen Ausfertigungen für Verdienste verliehen werden konnte:

  • Für Tapferkeit
  • Für Kriegsverdienste
  • Für Verdienste
  • Für Treue Dienste
  • Für Langjährige Treue Dienste
  • Für Fünfzigjährige Treue Dienste
  • Für Rettung von Menschenleben
  • Für Wiederholte Rettung von Menschenleben
  • Für Treue Arbeit

1894 wurde die Statuten von Großherzog Ernst Ludwig verändert und zukünftig wurde der Orden ausschließlich als Hessische Tapferkeitsmedaille verliehen.

Das Ordenszeichen ist ein silberne Medaille, die auf der Vorderseite das nach links gewandte Bildnis des Stifters zeigt. Auf der Rückseite stehen von einem Lorbeer- (links) und Eichenkranz (rechts) umschlossen die Worte FÜR TAPFERKEIT.

Ab Mitte 1917 erfolgte die Fertigung der Medaille nur noch versilbert. Mit dem Ende der Monarchie im November 1918 wurde der Orden nicht mehr verliehen.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Allgemeines Ehrenzeichen (Preußen) — Das Allgemeine Ehrenzeichen war eine im Jahre 1810 durch den preußischen König Friedrich Wilhelm III. gestiftete Auszeichnung für Zivilverdienste. Es bestand aus einer Allgemeine Verdienstmedaille (bis 1814) I. und II. Klasse, ein Allgemeines… …   Deutsch Wikipedia

  • Allgemeines Ehrenzeichen (Sachsen) — Das Allgemeine Ehrenzeichen wurde am 31. Januar 1876 durch König Albert von Sachsen gestiftet und war zur Belohnung und Anerkennung von Personen vorgesehen, welche durch rühmliche Handlungen oder durch außergewöhnliche verdienstliche Leistungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Allgemeines Ehrenzeichen (Hannover) — Das Allgemeine Ehrenzeichen wurde am 5. Juni 1841 von König Ernst August von Hannover in zwei Abteilungen gestiftet für Militärverdienste für Zivilverdienste Beide Medaillen sind aus Silber gefertigt und zeigen mittig die gekrönten und… …   Deutsch Wikipedia

  • Ehrenzeichen — Mit Ehrenzeichen wird bezeichnet das Ehrenzeichen für hervorragende Leistungen im Brandschutz Allgemeines Ehrenzeichen Allgemeines Ehrenzeichen (Hannover) Allgemeines Ehrenzeichen (Preußen) Allgemeines Ehrenzeichen (Sachsen) Brandschutz… …   Deutsch Wikipedia

  • Ehrenzeichen — Ehrenzeichen, 1) Zeichen, welches dem Besitzer desselben Ehre u. Ansehen ertheilt, z.B. Orden, Titel, Wappen. 2) In Preußen sonst eine goldene od. silberne Medaille, 14. Juni 1793 vom König Friedrich Wilhelm II. gestiftet, von Friedrich Wilhelm… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Allgemeines Sturmabzeichen — Allgemeine Sturmabzeichen Das (allgemeine) Sturmabzeichen war ein Tapferkeitsabzeichen des deutschen Heeres im Zweiten Weltkrieg. Inhaltsverzeichnis 1 Stiftung 2 Ausführung …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der deutschen Orden, Ehrenzeichen und Abzeichen — Diese Liste enthält die offiziellen, von deutschen Ländern oder Staaten oder ihren Untergliederungen vergebenen Orden und Ehrenzeichen. Inhaltsverzeichnis 1 Orden und Ehrenzeichen 1.1 Deutsches Reich bis 1918 1.1.1 Auszeichnungen der ehemaligen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der deutschen Orden und Ehrenzeichen — Diese Liste enthält die offiziellen, von deutschen Ländern oder Staaten oder ihren Untergliederungen vergebenen Orden und Ehrenzeichen. Inhaltsverzeichnis 1 Auszeichnungen der ehemaligen Staaten (vor der Reichseinigung 1871) 1.1 Territorien des… …   Deutsch Wikipedia

  • Katastrophenschutz-Ehrenzeichen (Nordrhein-Westfalen) — Das Katastrophenschutz Ehrenzeichen Nordrhein Westfalen in der Silber und Goldstufe Das Katastrophenschutz Ehrenzeichen des Bundeslandes Nordrhein Westfalen wurde am 16. Februar 2005 durch den damaligen Ministerpräsident Peer Steinbrück und der… …   Deutsch Wikipedia

  • Orden und Ehrenzeichen — Der Hilâl Nişanı (Orden des halben Mondes) gilt als Vorläufer u.A. des türkischen Auszeichnungswesens. 1799 belohnte Sultan Selim III. den britischen Admiral Horatio Nelson mit dieser im Osmanischen Reich bis dahin ungebräuchlichen Form der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”