Allianz (Island)
Samfylkingin
Merki samfylkingarinnar.svg
Johanna sigurdardottir official portrait.jpg
Partei­vorsitzende Jóhanna Sigurðardóttir
Stell­vertretender Vorsitzender Dagur B. Eggertsson
Gründung 1999
Parlamentsmandate 20
Internationale Verbindungen Sozialistische Internationale
Europapartei Sozialdemokratische Partei Europas (PES)
Website www.samfylkingin.is

Die Allianz (isl. Samfylkingin) ist eine sozialdemokratische Partei in Island.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Partei entstand 1999 durch Zusammenschluss mehrerer links-orientierter Vorgängerparteien, der Volksallianz (Alþýðubandalag), der Sozialdemokratischen Partei Islands (Alþýðuflokkurinn), der Frauenallianz (Samtök um kvennalista) und des Volkserwachens (Þjóðvaki).

Dabei wurde versucht, alle linken Parteien Islands zu vereinigen, um stärker gegen die liberalkonservative Unabhängigkeitspartei auftreten zu können. Dies scheiterte jedoch, als sich ein Teil der linken Abgeordneten wiederum abspalteten und zusammen mit sozialistischen und ökologischen Bewegungen die Links-Grüne Bewegung (Vinstrihreyfingin - grænt framboð) gründeten.

Offiziell gegründet wurde die Allianz erst im Jahr 2000. Nachdem sie lange Jahre stimmenstärkste Oppositionspartei im isländischen Parlament Althing war, bildete sie seit der Parlamentswahl im Mai 2007 als Juniorpartner gemeinsam eine Regierung mit der Unabhängigkeitspartei, welche jedoch aufgrund von Protesten durch die Bevölkerung im Januar 2009 vorzeitig beendet wurde. Der Regierung, insbesondere der Unabhängigkeitspartei, wurde nach der internationalen Wirtschaftskrise die Schuld für den Beinah-Bankrott Islands und seiner drei größten Banken gegeben.

Seitdem führte mit Jóhanna Sigurðardóttir als Regierungschefin die Allianz eine linke Minderheitsregierung gemeinsam mit der Links-Grünen Bewegung unter Duldung durch die Fortschrittspartei. Bei den vorgezogenen Wahlen im April 2009 errang die Koalition aus Allianz und Grünen die absolute Mehrheit. Sie stellt nun mit Guðbjartur Hannesson auch den Parlamentspräsidenten.

Vorsitzende

Wahlergebnisse

Bei den Wahlen im Mai 2007 erhielt die Partei 26,8 Prozent der Stimmen (–4,2 Prozent) und erreichte damit 18 Sitze (–2) im Parlament. Dennoch kam es zu einem Regierungswechsel, da die Unabhängigkeitspartei die bisherige Koalition mit der Fortschrittspartei nicht fortsetzte, sondern eine Koalition mit der Allianz einging. Bei den vorgezogenen Neuwahlen im April 2009 erzielte die Partei 29,8 Prozent der Stimmen (+3 Prozent) und erhielt damit 20 Sitze (+2) im Parlament.

Jahr Stimmen Prozent +/- Sitze +/-
1999 44.378 26,8 % (-12,0 %) 17 (-6)
2003 56.700 31,0 % +4,6 % 20 +3
2007 48.742 26,8 % -4,2 % 18 -2
2009 55.758 29,8 % +3 % 20 +2

Weblink

Einzelnachweise

  1. dradio.de: Island: Regierungschefin Sigurdardottir neue Vorsitzende der Sozialdemokraten

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Allianz — Eine Allianz (v. französ.: alliance; zu altfranzös.: aleier „sich verbinden“) ist im Völkerrecht ein Bündnis zwischen zwei oder mehr Staaten eine Vereinigung oder Interessengemeinschaft (etwa von Organisationen) (veraltet) eine Ehe in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Island — Ísland Island …   Deutsch Wikipedia

  • Island Express Air — IATA Code: k.A …   Deutsch Wikipedia

  • Allianz der kleinen Inselstaaten — Mitglieder der AOSIS in dunkelgrün und Beobachter in hellgrün Die Alliance of Small Island States (AOSIS, Allianz der kleinen Inselstaaten) ist ein Bündnis kleiner Insel und niedrig liegender Küstenstaaten auf der ganzen Welt, die alle gleichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Allianz Deutscher Produzenten — Die Allianz Deutscher Produzenten – Film Fernsehen (kurz: Produzentenallianz) ist der größte Verband deutscher Film und Fernsehproduzenten mit Sitz in Berlin und einer Vertretung in München. Die Allianz hat die Rechtsform eines eingetragenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Parlamentswahl in Island 2009 — Die isländische Parlamentswahl 2009, bei der die Abgeordneten des Althing bestimmt werden, fand am 25. April 2009 statt. Inhaltsverzeichnis 1 Vorgeschichte 2 Spitzenkandidaten (Auswahl) 3 Ergebnis 4 Siehe auch 5 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • Lýðveldið Ísland — Republik Island …   Deutsch Wikipedia

  • Republik Island — Lýðveldið Ísland Republik Island …   Deutsch Wikipedia

  • Ministerpräsident von Island — Der Premierminister von Island (isländisch: Forsætisráðherra Íslands) ist der Regierungschef Islands. Er wird vom isländischen Präsidenten ernannt und übt zusammen mit dem Kabinett die exekutive Macht aus. Der erste Premierminister Islands war… …   Deutsch Wikipedia

  • Premierminister von Island — Der Premierminister von Island (isländisch: Forsætisráðherra Íslands) ist der Regierungschef Islands. Er wird vom isländischen Präsidenten ernannt und übt zusammen mit dem Kabinett die exekutive Macht aus. Der erste Premierminister Islands war… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”