Allison & Lillia
Seriendaten
Originaltitel: アリソンとリリア
Alison to Lilia
Produktionsland: Japan Japan
Produktionsjahr(e): 2008
Episodenanzahl: 26 in einer Staffel
Originalsprache: Japanisch
Idee: Keiichi Sigsawa
Erstausstrahlung: 3. April 2008 – 2. Oktober 2008
auf NHK
Synchronisation

Allison to Lillia (jap. アリソンとリリア, auch Alison & Lilia) ist eine Anime-Fernsehserie die aus einer Adaption der beiden Light-Novel-Reihen Allison und Lillia to Treize durch das Animationsstudio Madhouse entstand. Beide Buchvorlagen wurden von Keiichi Sigsawa geschrieben. Regie der 26 Folgen umfassenden Serie führte Masayoshi Nishida. Die erste Hälfte der Serie setzte die Allison-Reihe um, während sich die zweite Hälfte mit dem Inhalt von Lillia to Treize auseinandersetzte. Sie wurde erstmals vom 3. April 2008 bis zum 2. Oktober 2008 von der öffentlichen japanischen Rundfunkgesellschaft NHK übertragen.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Szenario

→ Siehe auch: Szenario von Allison

In Allison to Lillia ist die Welt in zwei große Nationen geteilt, die als Roxche (ロクシェ, Rokushe) und Sou Beil (スー・ベー・イル, Sū Bē Iru) bezeichnet werden. In der fiktionalen Welt wird das Anfangsjahr der Geschehnisse mit 3287 beziffert. Während dieser langen Zeit befanden sich beide Nationen immer wieder im Krieg miteinander, dessen letzte größere Auseinandersetzung 30 Jahre zurückliegt. Seitdem haben beide Nationen um den zentralen Fluss eine Schutzzone errichtet, während das technische Niveau ungefähr mit dem von 1930 vergleichbar ist.

Allison

→ Siehe auch: Handlung von Allison

Die erste Hälfte des Animes konzentriert sich auf die noch sehr junge und blonde Pilotin Allison Whittington, die der Luftwaffe von Roxche beigetreten ist und dort besonders viel Erfahrung im Umgang mit großen Flugzeugen gesammelt hat. Bei einem Besuch ihres alten Freundes Wilhelm Schultz (kurz als Will bezeichnet) während der Sommerferien, bringt die aufgedrehte die beiden durch ihre gewagten Aktionen immer weiter auf die Spur von nicht mehr zu verhindernden Abenteuern. So durchleben beide drei größere Abenteuer, die sie auch immer wieder in das Land des Feindes Sou Beil führen. Dabei machen sie Bekanntschaften mit fremden Personen und bauen für sie wichtige Beziehungen auf, wobei immer wieder Gedanke eines gemeinsamen Ursprungs beider Nationen im Zentrum steht.

Lillia to Treize

Der zweite Teil der Handlung setzt etwa 15 Jahre nach den Ergebnissen der ersten Hälfte fort und verfolgt mit Lilliane Schultz die Tochter von Allison und Will. Lillia ist unterdessen mit ihrem Freund Treize, dem Sohn von Carr Benedict und Fiona unterwegs um ihrerseits neue Abenteuer zu überstehen.

Entstehung und Veröffentlichungen

Die Anime-Fernsehserie entstand unter der Regie von Masayoshi Nishida und wurde von dem Animationsstudio Madhouse in einer Zusammenarbeit mit Tezuka Productions produziert. Die Musik wurde von Geneon bereitgestellt.

In Japan wurde die Serie auf den Sendern von NHK vom 3. April 2008 bis zum 2. Oktober 2008 erstmals übertragen.

Synchronisation

Rolle japanische Sprecher (Seiyū)
Allison Whittington Nana Mizuki (jung), Hōko Kuwashima (älter)
Wilhelm Schultz Motoko Kumai
Lillia Nana Mizuki
Treize Hiroyuki Yoshino
Fiona Mamiko Noto
Carr Benedict Kōichi Yamadera

Musik

Im Anime wurden zwei verschiedene Titel für Vor- und Abspann verwendet. So wurde die Vorspannmelodie Tameiki no Hashi (溜め息の橋) vom Kuricorder Quartet und Shione Yukawa interpretiert, während das Outro Sayonara no Omajinai (サヨナラのおまじない) von Sō Matsumoto, ebenfalls in zusammen mit dem Kuricorder Quartet, interpretiert wurde.

Zu beiden Titeln erschien jeweils eine Single, die beide am 25. Juni 2008 veröffentlicht wurden. Am gleichen Tag erschien außerdem ein Character-Song-Album, welches neben kurzen Hörspielen auch Titel von Nana Mizuki und Motoko Kumai enthielt, welche als Seiyū die Rollen von Allison und Will spielten.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Allison to Lillia — Allison Lillia アリソンとリリア (Аллисон и Лилия) Жанр приключения, ро …   Википедия

  • Allison to Lillia — Anime Fernsehserie Titel Allison to Lillia Originaltitel アリソンとリリア …   Deutsch Wikipedia

  • Allison (Light Novel) — Allison Originaltitel アリソン Transkription Arison …   Deutsch Wikipedia

  • Allison — ist der Name folgender Orte in den Vereinigten Staaten: Allison (Arkansas) Allison (Colorado) Allison (Greene County, Alabama) Allison (Iowa) Allison (Jackson County, Alabama) Allison (Kansas) Allison (New Mexico) Allison (North Carolina) Allison …   Deutsch Wikipedia

  • Allison & Lillia — Infobox animanga/Header name = Allison Lillia caption = Allison Lillia logo. ja name = アリソンとリリア ja name trans = Arison to Riria genre = AdventureInfobox animanga/Anime director = Masayoshi Nishida writer = Doko Machida studio = flagicon|Japan… …   Wikipedia

  • Allison (light novels) — Infobox animanga/Header name = Allison caption = Allison light novel volume 1. ja name = アリソン ja name trans = Arison genre = AdventureInfobox animanga/Novel light = yes author = Keiichi Sigsawa illustrator = Kouhaku Kuroboshi publisher =… …   Wikipedia

  • Lillia and Treize — Infobox animanga/Header name = Lillia and Treize caption = ja name = リリアとトレイズ ja name trans = Riria to Toreizu genre = AdventureInfobox animanga/Novel light = yes author = Keiichi Sigsawa illustrator = Kohaku Kuroboshi publisher = flagicon|Japan… …   Wikipedia

  • List of Allison & Lillia episodes — This is a list of episodes of the 2008 Japanese animated television series Nihongo| Allison Lillia |アリソンとリリア|Arison to Riria. The episodes are directed by Masayoshi Nishida, and produced by Madhouse in collaboration with Tezuka Productions, along …   Wikipedia

  • Nana Mizuki — 水樹 奈々 Birth name 近藤 奈々 (Kondō Nana) Also known as Nana chan Born January 21, 1980 (1980 01 21) (age 31) Niihama, Ehime, Japan Origin …   Wikipedia

  • Animeliste — Diese Liste beinhaltet bekannte Anime (japanische Zeichentrick Produktionen), die offiziell im Fernsehen, Kino oder Video bzw. DVD veröffentlicht worden. Ebenfalls dazu gehören Anime die auf einem anerkannten Filmfestival gezeigt wurden.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”