Allonge (Wechsel)

Die Allonge (aˈlõːʒə, aus dem franz.: Anhang) ist ein fest und dauerhaft mit einem Wechsel verbundenes Blatt.

Auf die Allonge können Indossamente, Bürgschaftserklärungen oder Wechselproteste, nicht jedoch Annahmeerklärungen gesetzt werden, wenn das Wechselpapier selbst hierfür nicht mehr ausreicht (Art. 13 Abs. 1 Satz 1 WG, Art. 81 Abs. 1 und 3 WG). Die Allonge muss so mit dem Hauptdokument verbunden sein, dass eine Trennung auffallen würde. Dies geschieht zum Beispiel durch gemeinsame Siegelung oder Stempelung.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Allonge — steht für: Allonge (Metallurgie), Kondensationsgefäß für Metalldämpfe Allonge (Wechsel), ein mit einem Wechsel verbundenes Ergänzungsblatt Allonge (Film), ein meist eingefärbtes, angeklebtes Filmstück zum Schutz und zur Kennzeichnung von… …   Deutsch Wikipedia

  • Wechsel [1] — Wechsel (neulat. Cambium, ital. Lettera di cambio, franz. Lettre de change. engl. Bill of exchange), eine formelle Urkunde (Wechselbrief) über das Versprechen einer Geldsumme ohne Gegenversprechen. Der W., dessen Vorgeschichte bis in das Altertum …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Allonge — (Alonge, franz., spr. alóngsch ), Verlängerungsstück, Anhängsel, Blatt Papier, das einem Wechsel oder einer Anweisung angehängt wird, wenn es für weitere Indossamente (Giros) an Raum fehlt. Nach Artikel 11 der Wechselordnung muß das Indossament… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Allonge — (frz., spr. allóngsch), Anhang, bei einem Wechsel das angeklebte Papier zur Fortsetzung der Indossamente, wenn auf dem Wechsel kein Raum mehr ist …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Wechsel [2] — Wechsel (fr. Lettre de change, engl. Bill of exchange, ital. Littera di cambio), ein in gesetzmäßiger Form ausgestelltes schriftliches Versprechen, durch welches der Aussteller sich nach dem geltenden Wechselrechte verpflichtet an eine darin… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Allonge — (fr., spr. longsch); 1) Verlängerungsstange, Verlängerungsstück; 2) so v.w. Longe; 3) Anhängsel, Anhangzettel, bes. bei Wechseln, wenn der Platz zum Giro nicht ausreicht, was so bewirkt wird, daß die Buchstaben von einer Zeile halb auf den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Allonge — (frz., allongsch), heißt bei einem Wechsel das angeklebte Papier, auf welches die Indossemente geschrieben werden, die auf dem Originalblatte nicht mehr Raum finden; die Buchstaben der ersten Linie werden in diesem Falle halb auf das… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Allonge — Al|lon|ge 〈[alɔ̃:ʒ(ə)] f. 19〉 Verlängerungsstreifen (an Wechseln für zusätzl. Erklärungen) [<frz., „Verlängerungsstück“] * * * Allonge   [a lɔ̃ʒ(ə), französisch, zu allonger »verlängern«] die, / n,    1) grafische Technik: ein unbedrucktes… …   Universal-Lexikon

  • Indossieren — (v. ital. in dosso, »auf dem Rücken«, endossieren) oder girieren (v. ital. giro, spr. dschiro, »Kreislauf, Umlauf«), ein Wertpapier, insbes. einen Wechsel begeben, d. h. durch einen Vermerk auf der Urkunde (Indossament, Indosso, Giro) an einen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kinoprojektor — Filmprojektor Zeiss Ikon 35 mm (Typ: Ernemann IX) mit geöffnetem Lampenhaus Ein Filmprojektor oder Laufbildprojektor dient dazu, den mit einer Filmkamera aufgezeichneten Bildstreifen auf eine Bildwand zu projizieren. Dabei werden pro Sekunde… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”