Allopatrische Artbildung

Allopatrische Artbildung (auch: Allopatrische Artentstehung) gilt als eine der Hauptursachen der Artbildung. Sie kann eintreten, wenn das Verbreitungsgebiet einer Art durch äußere Prozesse wie beispielsweise Gebirgsbildung, Kontinentaldrift, Klimawandel oder Konkurrenzausschluss in zwei oder mehr Teile aufgespalten wird.

Die Teilpopulationen unterliegen dann unterschiedlichen Selektionsdrücken und entwickeln sich aufgrund der geographischen Isolation in den voneinander getrennten Teilen des Verbreitungsgebietes zunehmend unabhängig voneinander weiter. Werden die genetischen Unterschiede so groß, dass sich die Individuen der beiden regionalen Bestände nicht mehr paaren können, hat sich die ursprüngliche Art allopatrisch in zwei oder mehrere neue Arten aufgespalten.

Als Allopatrie bezeichnet man in der Biologie das Nicht-Überschneiden, d.h. die vollständige räumliche Trennung, der Verbreitungsgebiete von Arten, Unterarten oder Populationen. Bei allopatrischer Verbreitung ist eine Begegnung und Kreuzung in freier Natur durch geographische Isolation (Separation) ausgeschlossen. Wenn die Verbreitungsgebiete unmittelbar benachbart sind, sich aber nicht überlappen, so spricht man von parapatrischer Verbreitung.

Den Gegensatz zur Allopatrie stellt die Sympatrie dar, bei der nahe verwandte Arten, Unterarten oder Populationen im selben geographischen Gebiet vorkommen und somit die Möglichkeit zur Begegnung und Kreuzung besteht.

Ein in der Praxis wichtiger Spezialfall der allopatrischen Artbildung liegt vor, wenn die Artbildung auf die Isolation einer sehr kleinen Teilpopulation, z.B. auf einer Insel, von einer viel größeren Mutterpopulation zurückgeht. In solchen kleinen Populationen kommt es durch den Gründereffekt und durch Gendrift leichter zu einer raschen Merkmalsverschiebung. Das Entstehen neuer Arten ist unter solchen Bedingungen vermutlich viel leichter.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Allopatrische Artentstehung — Allopatrische Artbildung (auch: Allopatrische Artentstehung) gilt als eine der Hauptursachen der Artbildung. Sie kann eintreten, wenn das Verbreitungsgebiet einer Art durch äußere Prozesse wie beispielsweise Gebirgsbildung, Kontinentaldrift,… …   Deutsch Wikipedia

  • Allopatrische Speziation — Allopatrische Artbildung (auch: Allopatrische Artentstehung) gilt als eine der Hauptursachen der Artbildung. Sie kann eintreten, wenn das Verbreitungsgebiet einer Art durch äußere Prozesse wie beispielsweise Gebirgsbildung, Kontinentaldrift,… …   Deutsch Wikipedia

  • Artbildung — Die Artbildung (Speziation; engl. speciation) – das Entstehen neuer biologischer Arten – ist eine der wichtigsten Folgen der Evolution und eine der zentralen Fragen der Evolutionstheorie. Das Gegenstück zur Artenbildung stellt das Aussterben dar …   Deutsch Wikipedia

  • Sympatrische Artbildung — Als sympatrische Artbildung (auch: sympatrische Speziation oder sympatrische Artentstehung) bezeichnet man das Entstehen neuer Arten im Gebiet der Ursprungsart(en). Der Begriff wurde durch den Evolutionsbiologen Ernst Mayr geprägt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Parapatrische Artbildung — Parapatrische Speziation beschreibt den Prozess der Artbildung infolge von Veränderungen der Umweltbedingungen. Ausgangspunkt ist eine Art, die ein bestimmtes Verbreitungsgebiet mit relativ einheitlichen Umweltbedingungen besiedelt. Ändern sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Allopatrie — Allopatrische Artbildung (auch: Allopatrische Artentstehung) gilt als eine der Hauptursachen der Artbildung. Sie kann eintreten, wenn das Verbreitungsgebiet einer Art durch äußere Prozesse wie beispielsweise Gebirgsbildung, Kontinentaldrift,… …   Deutsch Wikipedia

  • Allopatrisch — Allopatrische Artbildung (auch: Allopatrische Artentstehung) gilt als eine der Hauptursachen der Artbildung. Sie kann eintreten, wenn das Verbreitungsgebiet einer Art durch äußere Prozesse wie beispielsweise Gebirgsbildung, Kontinentaldrift,… …   Deutsch Wikipedia

  • Sympatrische Artentstehung — Als sympatrische Artbildung (auch: sympatrische Speziation oder sympatrische Artentstehung) bezeichnet man das Entstehen neuer Arten im Gebiet der Ursprungsart(en). Die Artbildung wird also nicht durch geografische Barrieren eingeleitet.… …   Deutsch Wikipedia

  • Sympatrische Speziation — Als sympatrische Artbildung (auch: sympatrische Speziation oder sympatrische Artentstehung) bezeichnet man das Entstehen neuer Arten im Gebiet der Ursprungsart(en). Die Artbildung wird also nicht durch geografische Barrieren eingeleitet.… …   Deutsch Wikipedia

  • Artenbildung — Dieser Artikel erläutert die Artbildung, auch Speziation genannt. Weitere Bedeutungen des zweiten Begriffes sind unter Speziation (Begriffsklärung) zu finden. Die Artbildung (Speziation; engl. speciation), also das Entstehen neuer biologischer… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”