Allose
Strukturformel
Strukturformeln der Allose
Offenkettige Darstellung in der Fischer-Projektion
Allgemeines
Name Allose
Andere Namen

6-(hydroxymethyl)oxane-2,3,4,5-tetrol

Summenformel C6H12O6
CAS-Nummer D-Allose: 2595-97-3
L-Allose: 7635-11-2
Kurzbeschreibung

weißer Feststoff[1]

Eigenschaften
Molare Masse 180,16 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Schmelzpunkt

143–146 °C[1]

Löslichkeit

teilweise in Wasser[1]

Sicherheitshinweise
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
keine Gefahrensymbole
R- und S-Sätze R: keine R-Sätze
S: keine S-Sätze
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Die Allose gehört zu den Monosacchariden (Einfachzucker, einer Untergruppe der Kohlenhydrate). Allose ist eine Hexose, das bedeutet sie besitzt 6 Kohlenstoffatome. Sie hat wie alle Hexosen die Summenformel C6H12O6. Sie ist stereoisomer zur Glucose und gehört zur Untergruppe der Aldohexosen, der reduzierendenAldehydzucker“.

Die Zuordnung zur D-Form (dexter: rechts) oder L-Form (laevus: links) erfolgt nach Anordnung der sekundären OH-Gruppe in der Fischer-Projektion am chiralen C-Atom Nr. 5.

Eigenschaften

In wässriger Lösung kommt es teilweise zu einem intramolekularem Ringschluss, so dass sich ein Gleichgewicht zwischen der Aldehydform und den beiden Ringformen (Furanose-Form und Pyranose-Form) einstellt, wobei die Allose dann fast ausschließlich in der Pyranoseform vorliegt:[2]

D-Allose – Schreibweisen
Keilstrichformel Haworth-Schreibweise
D-Allose Keilstrich.svg Alpha-D-Allofuranose.svg
α-D-Allofuranose
5 %
Beta-D-Allofuranose.svg
β-D-Allofuranose
7 %
Alpha-D-Allopyranose.svg
α-D-Allopyranose
18 %
Beta-D-Allopyranose.svg
β-D-Allopyranose
70 %

Einzelnachweise

  1. a b c d Datenblatt Allose bei Carl Roth, abgerufen am 14. Dezember 2010.
  2. Jürg Hunziker: Kohlenhydratchemie, 1. April 2007.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Allose — Général Nom IUPAC 6 (hydroxymethyl)oxane 2,3,4,5 tetrol Synonymes aldehydo D allose …   Wikipédia en Français

  • Allose — Chembox new Reference= [ Merck Index , 11th Edition, 279] Name = Allose ImageFile = Allose.png ImageSize = 150px ImageName = Allose IUPACName = 6 (hydroxymethyl)oxane 2,3,4,5 tetrol Section1 = Chembox Identifiers CASOther = D:2595 97 3 L:7635 11… …   Wikipedia

  • allose — alozė statusas T sritis chemija apibrėžtis Aldoheksozė. formulė C₆H₁₂O₆ atitikmenys: angl. allose rus. аллоза …   Chemijos terminų aiškinamasis žodynas

  • allose — noun An epimer of glucose found in some African shrubs …   Wiktionary

  • allose — C6H12O6; an aldohexose. d A. is epimeric with d glucose. * * * al·lose al .ōs n a synthetic sugar C6H12O6 stereoisomeric with glucose and epimeric with altrose * * * al·lose (alґōs) an aldohexose epimeric with glucose at carbon 3 …   Medical dictionary

  • Allose — Al|lo|se [↑ allo (1) u. ↑ ose (1)], die; ; Symbol: All; Syn.: allo Hexose: ein seltener, mit Glucose isomerer Zucker (Aldose) …   Universal-Lexikon

  • allose — al·lose …   English syllables

  • allose — ˈaˌlōs noun ( s) Etymology: International Scientific Vocabulary all + ose; originally formed in German : a sugar C6H12O6 obtained synthetically as a syrup that is stereoisomeric with glucose and epimeric with altrose …   Useful english dictionary

  • Allose kinase — In enzymology, an allose kinase (EC number|2.7.1.55) is an enzyme that catalyzes the chemical reaction:ATP + D allose ightleftharpoons ADP + D allose 6 phosphateThus, the two substrates of this enzyme are ATP and D allose, whereas its two… …   Wikipedia

  • 2595-97-3 — Allose Allose Général Nom IUPAC 6 (hydroxymethyl)oxane 2,3,4,5 tetrol Synonymes ald …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”