2,4-Dichlorphenoxyessigsäure
Strukturformel
Strukturformel von 2,4-Dichlorphenoxyessigsäure
Allgemeines
Name 2,4-Dichlorphenoxyessigsäure
Andere Namen
  • 2,4-D
  • (2,4-Dichlorphenoxy)essigsäure
Summenformel C8H6Cl2O3
CAS-Nummer 94-75-7
Kurzbeschreibung

weißer geruchloser Feststoff[1]

Eigenschaften
Molare Masse 221,04 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Dichte

1,42 g·cm−3 [1]

Schmelzpunkt

140,5 °C [1]

Siedepunkt

160 °C (0,53 hPa) [1]

Dampfdruck

1,86 Pa (25 °C) [1]

Löslichkeit

in Wasser 600 mg·l−1 (20 °C) [1], in Ethanol 130 g·l−1, löslich in vielen organischen Lösungsmitteln [2]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
05 – Ätzend 07 – Achtung

Gefahr

H- und P-Sätze H: 302-335-318-317-412
EUH: keine EUH-Sätze
P: 273-​280-​305+351+338-​302+352-​313 [1]
EU-Gefahrstoffkennzeichnung aus EU-Verordnung (EG) 1272/2008 (CLP) [3]
Gesundheitsschädlich
Gesundheits-
schädlich
(Xn)
R- und S-Sätze R: 22-37-41-43-52/53
S: (2)-24/25-26-36/37/39-46-61
MAK

1 mg·m−3 [1]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

2,4-Dichlorphenoxyessigsäure (kurz 2,4-D) ist ein von der Phenoxyessigsäure abgeleitetes Herbizid aus der Gruppe der synthetischen Auxine. Es wurde in den 1940er Jahren von der American Chemical Paint Co. entwickelt und ist strukturell mit Dichlorprop verwandt.[4]

Inhaltsverzeichnis

Verwendung

Pflanzenschutz

2,4-D wird als Herbizid gegen Zweikeimblättrige Pflanzen im Getreide, in Obstplantagen, auf Grünland und Rasen eingesetzt. Es wirkt insbesondere gegen Knöterichgewächse, Kamille und Disteln.[5] Viele der heute zugelassenen 2,4-D-Präparate sind für den Einsatz gegen Unkräuter auf Zierrasen gedacht. Sie enthalten neben weiteren herbiziden Wirkstoffen, häufig Dicamba, auch Rasendünger.[6]

Im Juni 2011 deckte die brasilianische Umweltbehörde IBAMA einen Fall auf, bei dem im Bundesstaat Amazonas 2,4-D-haltige Herbizide vom Flugzeug aus zum Entlauben des Urwalds versprüht wurden.[7]

Militär

Während des Vietnamkrieges waren Ester der 2,4-Dichlorphenoxyessigsäure Bestandteil der Entlaubungsmittel Agent Purple und Agent White.[1] Die n-Butylester von 2,4-D und der strukturverwandten 2,4,5-Trichlorphenoxyessigsäure (2,4,5-T) waren im Verhältnis 1:1 in dem Entlaubungsmittel Agent Orange enthalten. 2,4-D enthält Spuren von Dioxinen, allerdings überwiegen die vergleichsweise wenig giftigen Kongenere 2,7-Dichlordibenzodioxin und 2,8-Dichlordibenzodioxin. Die Dioxinbelastung durch Agent Orange ging vor allem von 2,4,5-T aus, das Spuren des hochgiftigen Kongeners 2,3,7,8-Tetrachlordibenzodioxin enthielt.[8]

Einzelnachweise

  1. a b c d e f g h i j Eintrag zu 2,4-Dichlorphenoxyessigsäure in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 13. Oktober 2007 (JavaScript erforderlich)
  2. Rainer Koch: Umweltchemikalien. 3. Auflage, VCH, Weinheim, 1995, ISBN 3-527-30061-9
  3. Eintrag zu CAS-Nr. 94-75-7 im European chemical Substances Information System ESIS (ergänzender Eintrag)
  4. Römpp Chemielexikon, Stichwort 2,4-D
  5. Werner Perkow: Wirksubstanzen der Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel, 2. Auflage, 1. Erg. Lfg. Mai 1985, Verlag Paul Parey
  6. Nationale Pflanzenschutzmittelverzeichnisse: Schweiz, Österreich, Deutschland; abgerufen am 8. April 2009
  7. EcoDebate: Ibama impede uso, para desmatamento em Novo Aripuanã/AM, de quatro toneladas herbicidas altamente tóxicos, 28. Juni 2011
  8. Karlheinz Ballschmiter, Reiner Bacher: Dioxine. Verlag Chemie (VCH), Weinheim 1996, ISBN 3-527-28768-X

Weblinks

  • Eintrag in der Household Products Database der NLM

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dichlorphenoxyessigsäure — Strukturformel Allgemeines Name 2,4 Dichlorphenoxyessigsäure Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • (2,4-Dichlorphenoxy)essigsäure — Strukturformel Allgemeines Name 2,4 Dichlorphenoxyessigsäure Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • 2,4-D — Strukturformel Allgemeines Name 2,4 Dichlorphenoxyessigsäure Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • 1-Hydroxy-2,4-dichlorbenzol — Strukturformel Allgemeines Name 2,4 Dichlorphenol Andere Namen 1 Hydroxy 2,4 dichlorbenzol 2,4 DCP …   Deutsch Wikipedia

  • 2,4-DCP — Strukturformel Allgemeines Name 2,4 Dichlorphenol Andere Namen 1 Hydroxy 2,4 dichlorbenzol 2,4 DCP …   Deutsch Wikipedia

  • 2,4,5-T — Strukturformel Allgemeines Name 2,4,5 Trichlorphenoxyessigsäure …   Deutsch Wikipedia

  • Trichlorphenoxyessigsäure — Strukturformel Allgemeines Name 2,4,5 Trichlorphenoxyessigsäure A …   Deutsch Wikipedia

  • 2,4-Dichlorphenol — Strukturformel Allgemeines Name 2,4 Dichlorphenol Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • Dichlorphenole — Die Dichlorphenole (DCP) bilden eine Gruppe von aromatischen Verbindungen aus der Gruppe der Chlorphenole, die sich sowohl vom Phenol als auch vom Chlorbenzol bzw. den Dichlorbenzolen ableiten. Die Struktur besteht aus einem Benzolring mit… …   Deutsch Wikipedia

  • 2,4,5-Trichlorphenoxyessigsäure — Strukturformel Allgemeines Name 2,4,5 Trichlorphenoxyessigsäure …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”