Alltagsrollenspiel

Das Alltagsrollenspiel (manchmal auch Lebensrollenspiel genannt) ist ein Rollenspiel, bei dem es nicht um das Erleben von Abenteuern geht, sondern um das Spielen eines ganz "normalen" Lebens in einer Spielwelt. Somit geht es in einem Alltagsrollenspiel weniger um das Kämpfen oder sammeln von Erfahrungs- oder Fähigkeitenpunkten, sondern mehr um soziales Zusammenspiel (sowohl mit Spieler-Charakteren als auch mit vom Spielleiter gesteuerten Nicht-Spieler-Charakteren) und Organisation der Spielzeit. Ein Aspekt des Alltagsrollenspiels ist, dass es ein offenes Ende hat. Das Rollenspiel mit heroischen Spielcharakteren wird hier teilweise umgekehrt: Die Hintergrundwelt rückt in den Vordergrund, die Spieler übernehmen Charaktere, die sonst NSCs wären, und Helden usw. rücken in den Hintergrund.

In die GNS-Theorie eingeordnet gehört das Alltagsrollenspiel zur simulationistischen Perspektive.

Das Alltagsrollenspiel gibt es in Form von Pen-&-Paper-Rollenspielen, Chatrollenspielen oder Play-by-eMail-Rollenspielen. Es gibt auch ähnliche Videospiele, wie zum Beispiel Harvest Moon oder Die Sims.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abenteuerrollenspiel — DSA Rollenspieler auf dem Burg Con in Berlin 2009. Der Erzähler sitzt links. Das Pen Paper Rollenspiel (engl. pen „Stift“ und paper „Papier“) ist ein Spiel, bei dem die Mitwirkenden in fiktive Rollen schlüpfen und gemeinsam durch …   Deutsch Wikipedia

  • Erzähl-Spiel — DSA Rollenspieler auf dem Burg Con in Berlin 2009. Der Erzähler sitzt links. Das Pen Paper Rollenspiel (engl. pen „Stift“ und paper „Papier“) ist ein Spiel, bei dem die Mitwirkenden in fiktive Rollen schlüpfen und gemeinsam durch …   Deutsch Wikipedia

  • Erzählrollenspiel — DSA Rollenspieler auf dem Burg Con in Berlin 2009. Der Erzähler sitzt links. Das Pen Paper Rollenspiel (engl. pen „Stift“ und paper „Papier“) ist ein Spiel, bei dem die Mitwirkenden in fiktive Rollen schlüpfen und gemeinsam durch …   Deutsch Wikipedia

  • Fantasy-Rollenspiel — DSA Rollenspieler auf dem Burg Con in Berlin 2009. Der Erzähler sitzt links. Das Pen Paper Rollenspiel (engl. pen „Stift“ und paper „Papier“) ist ein Spiel, bei dem die Mitwirkenden in fiktive Rollen schlüpfen und gemeinsam durch …   Deutsch Wikipedia

  • P&P — DSA Rollenspieler auf dem Burg Con in Berlin 2009. Der Erzähler sitzt links. Das Pen Paper Rollenspiel (engl. pen „Stift“ und paper „Papier“) ist ein Spiel, bei dem die Mitwirkenden in fiktive Rollen schlüpfen und gemeinsam durch …   Deutsch Wikipedia

  • Papier&Stift-Rollenspiel — DSA Rollenspieler auf dem Burg Con in Berlin 2009. Der Erzähler sitzt links. Das Pen Paper Rollenspiel (engl. pen „Stift“ und paper „Papier“) ist ein Spiel, bei dem die Mitwirkenden in fiktive Rollen schlüpfen und gemeinsam durch …   Deutsch Wikipedia

  • Papier-und-Bleistift-Rollenspiel — DSA Rollenspieler auf dem Burg Con in Berlin 2009. Der Erzähler sitzt links. Das Pen Paper Rollenspiel (engl. pen „Stift“ und paper „Papier“) ist ein Spiel, bei dem die Mitwirkenden in fiktive Rollen schlüpfen und gemeinsam durch …   Deutsch Wikipedia

  • Pen&Paper — DSA Rollenspieler auf dem Burg Con in Berlin 2009. Der Erzähler sitzt links. Das Pen Paper Rollenspiel (engl. pen „Stift“ und paper „Papier“) ist ein Spiel, bei dem die Mitwirkenden in fiktive Rollen schlüpfen und gemeinsam durch …   Deutsch Wikipedia

  • Pen&Paper-Rollenspiel — DSA Rollenspieler auf dem Burg Con in Berlin 2009. Der Erzähler sitzt links. Das Pen Paper Rollenspiel (engl. pen „Stift“ und paper „Papier“) ist ein Spiel, bei dem die Mitwirkenden in fiktive Rollen schlüpfen und gemeinsam durch …   Deutsch Wikipedia

  • Pen-&-Paper-Rollenspiel — DSA Rollenspieler auf dem Burg Con in Berlin 2009. Der Erzähler sitzt links. Das Pen Paper Rollenspiel (engl. pen „Stift“ und paper „Papier“) ist ein Spiel, bei dem die Mitwirkenden in fiktive Rollen schlüpfen und gemeinsam durch …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”