Alluitsup Paa
Alliutsup Paa (außerhalb von Alluitsoq)
Sydprøven
Typische grönländische Häuser in Alluitsup Paa
Typische grönländische Häuser in Alluitsup Paa
Kommune Kommune Kujalleq
Geographische Lage 60° 27′ 45″ N, 45° 34′ 6″ W60.4625-45.5683333333330Koordinaten: 60° 27′ 45″ N, 45° 34′ 6″ W
Alliutsup Paa (Grönland)
Alliutsup Paa
Höhe m
Einwohner 374 (2007)
Gründung 1830
Zeitzone UTC-3

Alluitsup Paa (dänisch Sydprøven) ist eine Siedlung im Süden von Grönland, die zur Kommune Kujalleq (bis 1. Januar 2009 Verwaltungsgemeinde Nanortalik) gehört. In dem Ort, der im Jahre 1830 als Handelsstation gegründet wurde, leben 390 Menschen (2007)[1]. Damit war Alluitsup Paa vor der Gemeindereform 2009 die größte grönländische Siedlung ohne Gemeindestatus. Der grönländische Name bedeutet „außerhalb von Alluitsoq“.

Alluitsup Paa lebt heute hauptsächlich vom Krabben- und Kabeljaufang. Sehenswürdigkeiten in der Nähe des Dorfes sind die bekanntesten heißen Quellen Grönlands auf der Insel Uunartoq und die historische Siedlung Alluitsoq, westlich des Dorfes befinden sich einige historische Inuit-Gräber. Des Weiteren ist das Dorf Ausgangspunkt für eine der beliebtesten Wanderungen auf Grönland, die von Alluitsup Paa über die Vatnahverfi-Halbinsel nach Igaliku Kujalleq führt.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Bevölkerungsstatistik 2007 (Stand 1. Januar 2007). statgreen.gl, abgerufen am 11. Februar 2009 (dänisch, im Internet Archive).

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alluitsup Paa — Alluitsup Paa. Alluitsup Paa (danés: Sydprøven, antiguamente Agdluitsup pâ) es una villa al sur de Groenlandia, en el municipio de Kujalleq. Se ubica a 60º30 N 45º35 O. Fue fundada en 1830 y posee 390 habitantes (en 2005). Transporte El… …   Wikipedia Español

  • Alluitsup Paa — Administration Pays …   Wikipédia en Français

  • Alluitsup Paa — Infobox Settlement name = Alluitsup Paa official name = other name =Agdluitsup pâ native name = nickname = settlement type = total type = motto = imagesize = image caption = flag size = image seal size = image shield = shield size = image blank… …   Wikipedia

  • Nanortalik — Wintertime view to Nanortalik from nearby Ravnefjeldet …   Wikipedia

  • Narsarsuaq Airport — Mittarfik Narsarsuaq Narsarsuaq Lufthavn Narsarsuaq Airport IATA: UAK – ICAO …   Wikipedia

  • SAS Group destinations — This is a complete list of the SAS Group airlines destinations. Including airBaltic, Air Greenland, Blue1, Estonian Air, SAS Braathens, Scandinavian Airlines, Skyways Express, Spanair, Widerøe. In June 2006 the SAS Group airlines served 179… …   Wikipedia

  • Lamar Municipal Airport (Missouri) — is a city owned, public use airport located two miles (3 km) southwest of the central business district of Lamar, a city in Barton County, Missouri, United States.Although most U.S. airports use the same three letter location identifier for the… …   Wikipedia

  • Liste der Gemeinden in Grönland — Die Kommunen Qeqqata Kommunia, Kommuneqarfik Sermersooq, Qaasuitsup Kommunia und Kommune Kujalleq Dies ist eine Liste der Siedlungen in Grönland nach Kommunen …   Deutsch Wikipedia

  • Städte in Grönland — Grönland ist autonomer Teil Dänemarks. Dort gibt es folgende Siedlungen mit über 300 Einwohnern: Rang Kalaallisut Dänisch Kommune Einwohnerzahl 1. Nuuk Godthåb Kommuneqarfik Ser …   Deutsch Wikipedia

  • Søndre Igaliku — Igaliku Kujalleq (Süd Igaliku) Søndre Igaliku Kommune Kommune Kujalleq Geographische Lage …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”