Alma (Unternehmen)
Rupp AG
Unternehmensform Aktiengesellschaft
ISIN 61731326 ATU 61731326
Gründung 1908
Unternehmenssitz Hörbranz, Österreich
Unternehmensleitung
  • Josef Rupp
  • Ludwig Rupp
  • Harald Fischli
Mitarbeiter 382 (18. Februar 2008)
Umsatz 80 Mio. EUR (2007)
Branche Käseherstellung
Website

www.rupp.at

Firmensitz Hörbranz

Die Rupp AG ist ein österreichisches Unternehmen im Bereich der Käseproduktion. 2006 erzielte das Unternehmen mit insgesamt 280 Mitarbeitern einen Umsatz von 80 Mio. Euro. Das Unternehmen ist der größte Käseproduzent in Vorarlberg und zum größten Teil in Familienbesitz.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Firmengründer Josef Rupp machte sich 1908 nach dem Besuch einer Schweizer Molkereischule selbstständig. [1] Er war der Zweite, der in Österreich Emmentaler Käse nach Schweizer Art herzustellen begann. Der Erste der in Österreich Emmentaler Käse nach Schweizer Art produzierte, war die k. u. k. Käsereischule in Doren, in der Emmentaler seit 1901 (vor der Gründung Rupp's) von Meistersenn Troy Kaspar produziert wurde(1). In den 1920er Jahren exportierte er Emmentaler nach Italien, Belgien, Nordafrika und Amerika. Der Beginn der Schmelzkäseproduktion Mitte der 1930er Jahre ließ den Familienbetrieb durch steigenden Export weiter wachsen. Bekanntestes Produkt der Rupp AG ist der Enzian Käsle.

Nachdem im Herbst des Jahres 2007 ein Bilanzloch der Firma Alma bekannt geworden war, stellte sich heraus, dass das notwendige Kapital für Neuinvestitionen nicht vorhanden war. Die Genossenschaftsmitglieder stimmten am 21. Januar 2008 mit 97 % für den Verkauf der Produktion an die Rupp AG, welcher am 18. Februar 2008 vollzogen wurde. Alma führt seither nur Vermarktung durch[2] Im selben Zeitraum entstand in Hörbranz ein neuer Firmensitz.

Einzelnachweise

  1. Rupp Geschichte
  2. Alma Teilverkauf Januar 2008

Weblinks

Literaturnachweis

(1)Maturaarbeit von Christian Lingenhel: "Die Geschichte der Sennerei-Huban in Doren"


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ALMA — ist Alma (Vorname), ein weiblicher Vorname Alma (Kryptozoologie), ein Affenmensch Alma (Fluss), ein Fluss in der Ukraine Alma River, ein Fluss in (Neuseeland) Schlacht an der Alma, eine Schlacht 1854 im Krimkrieg Alma (Asteroid), der Asteroid 390 …   Deutsch Wikipedia

  • Alma Kindermann — Alma Würth, geborene Schott, verwitwete Kindermann (* 8. Mai 1913 in Moorrege; † 4. Mai 2006 in Künzelsau) war eine deutsche Unternehmerin. Sie war die Ehefrau des Firmengründers Adolf Würth und die Mutter des heutigen Firmeninhabers Reinhold… …   Deutsch Wikipedia

  • Alma Schott — Alma Würth, geborene Schott, verwitwete Kindermann (* 8. Mai 1913 in Moorrege; † 4. Mai 2006 in Künzelsau) war eine deutsche Unternehmerin. Sie war die Ehefrau des Firmengründers Adolf Würth und die Mutter des heutigen Firmeninhabers Reinhold… …   Deutsch Wikipedia

  • Alma de Mexico — Alma de Mexico …   Deutsch Wikipedia

  • Alma Würth — Alma Würth, geborene Schott, verwitwete Kindermann (* 8. Mai 1913 in Moorrege; † 4. Mai 2006 in Künzelsau) war eine deutsche Unternehmerin. Sie war die Ehefrau des Firmengründers Adolf Würth und die Mutter des heutigen Firmeninhabers Reinhold… …   Deutsch Wikipedia

  • Établissements Alma — Alma ist ein ehemaliger französischer Hersteller von Automobilen. Unternehmensgeschichte Das Unternehmen Établissements Alma aus Courbevoie begann 1926 mit der Produktion von Automobilen. 1929 wurde die Produktion eingestellt. Fahrzeuge Das… …   Deutsch Wikipedia

  • Schlacht an der Alma — Teil von: Krimkrieg The Coldstream Guards at the Alma von R.C.Woodville …   Deutsch Wikipedia

  • Ruch (Unternehmen) — Eine Auslieferungsstelle des RUCH Pressegrossos Ein moderner, begehbarer Pressekiosk de …   Deutsch Wikipedia

  • Mega Center Alma-Ata — Mega Center Alma Ata …   Deutsch Wikipedia

  • Bianchi (Unternehmen) — FIV Edoardo Bianchi S.p.A. Rechtsform Aktiengesellschaft Gründung 1885 Sitz Treviglio …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”