Heinz-Horst Deichmann

Heinz-Horst Deichmann (* 30. September 1926 in Essen-Borbeck) ist ein deutscher Unternehmer, unter dessen Leitung die größte europäische Schuheinzelhandelskette Heinrich Deichmann-Schuhe entstand. 1999 übergab er die Geschäftsführung seinem Sohn Heinrich.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Heinz-Horst Deichmann wurde als einziger Sohn des Schuhhändlers Heinrich Deichmann geboren, der noch vier Töchter hatte. Heinrich Deichmann gründete 1913 ein Schuhgeschäft, das seine Frau Julie nach dessen frühen Tod 1940 übernahm. Heinz-Horst Deichmann wurde 1943 zunächst als Flakhelfer im Zweiten Weltkrieg eingezogen, im Folgejahr musste er als Soldat an die deutsche Ostfront. Im Mai 1945 kehrte er schwer verwundet zurück und legte 1946 am Borbecker Gymnasium in Essen das Abitur ab. Anschließend studierte Deichmann in Bonn Theologie unter anderem bei Karl Barth und Medizin in Düsseldorf. 1951 schloss er das Studium mit dem Staatsexamen ab und promovierte 1952 zum Dr. med. Deichmann arbeitete zunächst als Orthopäde, bevor er 1956 die Leitung des Familienunternehmens Heinrich Deichmann-Schuhe übernahm. Als Geschäftsführer setzte er vor allem auf preiswerte Schuhe. Er führte ein neues Warenwirtschaftssystem ein und übernahm Konkurrenten. 1999 gab er die Leitung des Unternehmens an seinen Sohn Heinrich Otto Deichmann (* 1963) ab.

Deichmann lebt in Velbert bei Düsseldorf. Er war von 1950 bis 2008 mit der Lehrerin Ruth, geborene Fischer, verheiratet und hat einen Sohn und drei Töchter.

Sonstiges Engagement

Deichmann ist als bekennender und engagierter Christ in dem missionarischen Sozialwerk wortundtat, Allgemeine Missions-Gesellschaft e. V. aktiv. Er beteiligt sich an Hilfsprojekten in der Dritten Welt. Er ist außerdem Kuratoriumsmitglied des evangelikalen Vereins ProChrist, einem dem CVJM nahestehenden Organisator von Großevangelisationsveranstaltungen. 2005 stellte Deichmann 15 Millionen Euro für die Opfer der Tsunami-Katastrophe in Südasien und weitere Hilfsprojekte in Indien und Afrika zur Verfügung. Zusätzlich ist er Gönner der Ben-Gurion-Universität des Negev in Beerscheba (Israel), an der mehrere Gebäude nach ihm benannt sind. Weiterhin unterstützt Deichmann die Konzertreihe "High Potential Classix", in der sich junge Solisten der Folkwang Universität der Künste gemeinsam mit Gast-Orchestern der Öffentlichkeit präsentieren.

Auszeichnungen

Schriften

  • Die operative Behandlung der Arthrosis deformans der Hüfte, Dissertation Universität Düsseldorf, 1952
  • Indische Predigten. Nach Tonbandabschriften aus dem Englischen übertragen, TOM-Verlag, Dülmen 2000, ISBN 3-935170-00-9
  • Mir gehört nur, was ich verschenke: Christ und Unternehmer, R. Brockhaus Verlag, Wuppertal 2001, ISBN 3-417-24356-4

Literatur

Stiftungen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b c Ministerpräsident Jürgen Rüttgers überreicht den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland an zehn Bürger: „Sie sind Vorbilder, die für das »soziale Gewissen« Nordrhein-Westfalens stehen“, Pressemeldung des Landespresse- und Informationsamt Nordrhein-Westfalen vom 7. Juni 2006, abgerufen am 20. November 2009
  2. a b Ben Gurion University of the Negev - Honorary Awards, abgerufen am 20. November 2009
  3. Ashwin Raman: Gift ist im Schuh, in: die Tageszeitung (taz) vom 10. April 2001, S. 4, abgerufen am 20. November 2009
  4. Max Haerder: Deichmann, Luther und die Finanzkrise, in: Handelsblatt online vom 11. November 2008, abgerufen am 20. November 2009
  5. Jan Sedeliers: Ein Schmuckstück das passt. Auszeichnung für das Lebenswerk: Der Unternehmer Heinz-Horst Deichmann wurde gestern vom Presse Club mit dem Leibniz-Ring geehrt, in: Hannoversche Allgemeine Zeitung vom 19. November 2009, S. 20
  6. Auszeichnung: Unternehmer Deichmann erhält Ehrendoktorwürde von Kirchlicher Hochschule, abgerufen am 2. November 2010
  7. Universitätsklinikum Essen erhält Heinz-Horst-Deichmann-Stiftungsprofessur, Pressemeldung der Universität Essen vom 27. Sepemter 2001, abgerufen am 20. November 2009



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Deichmann (Unternehmen) — Deichmann SE Rechtsform Societas Europaea Gründung 1913 Si …   Deutsch Wikipedia

  • Deichmann — ist der Familienname folgender Personen: Carl Deichmann, (* 1946), deutscher Politikdidaktiker Christel Deichmann (* 1941), deutsche Politikerin und Mitglied des deutschen Bundestages Christoph Deichmann (1576–1648), deutscher Jurist und Diplomat …   Deutsch Wikipedia

  • Deichmann-Schuhe — Heinrich Deichmann Schuhe GmbH Co. KG Unternehmensform GmbH Co. KG Gründung 1913 …   Deutsch Wikipedia

  • Deichmann Schuhe — Heinrich Deichmann Schuhe GmbH Co. KG Unternehmensform GmbH Co. KG Gründung 1913 …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich Deichmann-Schuhe GmbH — DEICHMANN Shoes LTD Type Limited company Founded 1913 Headquarters Essen …   Wikipedia

  • Heinrich Deichmann-Schuhe — GmbH Co. KG Unternehmensform GmbH Co. KG Gründung 1913 …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich Deichmann-Schuhe GmbH — Co. KG Unternehmensform GmbH Co. KG Gründung 1913 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der reichsten Deutschen — Die Liste der reichsten Deutschen listet die Vermögen der reichsten Einzelpersonen deutscher Staatsangehörigkeit auf. Für eine Liste der reichsten Personen der Welt, siehe die Liste der reichsten Menschen der Welt des Forbes Magazine.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hei — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Velbert-Langenberg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”