Almadin
Almandin
Almandin-Granat in Gneis aus Brasilien
Chemische Formel Fe3Al2[SiO4]3
Mineralklasse Inselsilicate (Nesosilicate)
9.AD.25 (8. Auflage: VIII/A.08-020) (nach Strunz)
51.4.3a.2 (nach Dana)
Kristallsystem kubisch
Kristallklasse kubisch-hex'oktaedrisch 4/m\ \bar3\ 2/m
Farbe rot bis rotviolett, schwarzbraun
Strichfarbe weiß
Mohshärte 7
Dichte (g/cm³) 3,95 bis 4,32
Glanz Glasglanz
Transparenz durchsichtig bis durchscheinend
Bruch muschelig bis uneben
Spaltbarkeit keine
Habitus körnige bis große Kristalle
Häufige Kristallflächen rhombische Dodekaeder, auch 24-flächige Trapezoeder, selten 48-flächige Hexoktaeder
Zwillingsbildung
Kristalloptik
Brechzahl 1,83, stark wechselnd
Doppelbrechung
(optische Orientierung)
keine
Weitere Eigenschaften
Chemisches Verhalten durch Mineralsäuren angreifbar
Ähnliche Minerale Pyrop (Mg3Al2[SiO4]3)
Radioaktivität nicht radioaktiv
Magnetismus nicht magnetisch

Almandin (von lat. alabandina, nach der antiken Stadt Alabanda in Karien), auch Eisentongranat, ist ein häufig vorkommendes Silicat-Mineral, genauer ein Inselsilicat (Nesosilicat) aus der Familie der Granate.

Seine Färbung schwankt zwischen rot und violett, seltenere Farbtöne sind rotbraun oder schwarz. Das Mineral kristallisiert im kubischen Kristallsystem typischerweise in rhombischen Dodekaedern. Es treten aber auch 24-flächige Trapezoeder, Kombinationen dieser Formen und manchmal auch 48-flächigen Hexoktaeder auf. Ebenfalls oft zu finden sind massige Aggregate.

Inhaltsverzeichnis

Varietäten und Modifikationen

Almandin (Fe3Al2[SiO4]3) bildet mit Pyrop (Mg3Al2[SiO4]3) und Spessartin (Mn3Al2[SiO4]3) eine Mischreihe, genannt Pyralspit-Reihe.

Almandin, Pyrop und Spessartin sind in der Natur selten in reiner Form zu finden, sondern enthalten stets einen gewissen Anteil an Eisen, Magnesium und/oder Mangan (manchmal auch einen geringen Anteil an Yttrium). Allerdings lässt die Dichteprüfung eine gewisse Zuordnung zu den Endgliedern der Mischreihe zu. Aus dem gleichen Grund schwankt auch die Brechzahl stark.

Ein Mischkristall, der das Verhältnis Magnesium zu Eisen von etwa 2:1 und eine rosa- bis rotviolette Farbe aufweist, wird nach Hugo Strunz Rhodolith genannt [1].

Bildung und Fundorte

Die Kristalle sind normalerweise im metamorphen Gestein eingebettet und von anderen Almandin-Kristallen getrennt. Begleitminerale sind Feldspat, Glimmer, Quarz und Staurolith.

Bedingt durch seine Entstehung hat der Almandingranat starke innere Spannungen, wie auch jeder andere Granat. Er ist durch alle Mineralsäuren angreifbar.

Zu finden ist Almandin unter anderem in Fort Wrangel in Alaska, Nordostbayern in Deutschland, in Indien, Ampandramaika auf Madagaskar, in Norwegen, Radenthein, Ötztal, Zemmgrund und Zillertal in Österreich, Mtoko in Simbabwe, Falun in Schweden, in den USA und Nordtessin in der Schweiz.

Verwendung

Almandin wird wie die meisten anderen Minerale der Granatfamilie vor allem als Schmuckstein verwendet.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Ramdohr P. & Strunz H. (1978): Klockmanns Lehrbuch der Mineralogie. 16. Aufl. Enke Verlag, Stuttgart. ISBN 3-432-82986-8)

Literatur

  • Petr Korbel, Milan Novák: Mineralien Enzyklopädie. Nebel Verlag GmbH, Eggolsheim 2002, ISBN 3-89555-076-0
  • Paul Ramdohr, Hugo Strunz: (Klockmanns) Lehrbuch der Mineralogie (16. Aufl.), Ferdinand Enke Verlag (1978), ISBN 3-432-82986-8
  • Prof. Dr. Walter Schumann: Edelsteine und Schmucksteine, BLV Verlags GmbH München (1976/1989), ISBN 3-405-12488-3

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • almadin — ⇒ALMA(N)DIN, (ALMADIN, ALMANDIN) subst. masc., ALMA(N)DINE, (ALMADINE, ALMANDINE)subst. fém. MINÉR., JOAILL. Variété de grenat d un rouge vif et sombre, employé en joaillerie : • 1. Ils [les visiteurs] virent, étiquetés et classés, tous les… …   Encyclopédie Universelle

  • almandin — [ almɑ̃dɛ̃ ] n. m. , almandine [ almɑ̃din ] n. f. • 1898, XVIIe; var. de alabandite ♦ Grenat aluminoferreux. ● almandin nom masculin (de alabandine) Grenat alumino ferreux rouge, cubique. ⇒ALMA(N)DIN, (ALMADIN, ALMANDIN) subst. masc., ALMA(N)DINE …   Encyclopédie Universelle

  • almandine — almandin [ almɑ̃dɛ̃ ] n. m. , almandine [ almɑ̃din ] n. f. • 1898, XVIIe; var. de alabandite ♦ Grenat aluminoferreux. ⇒ALMA(N)DIN, (ALMADIN, ALMANDIN) subst. masc., ALMA(N)DINE, (ALMADINE, ALMANDINE)subst. fém. MINÉR., JOAILL …   Encyclopédie Universelle

  • almadine — ⇒ALMA(N)DIN, (ALMADIN, ALMANDIN) subst. masc., ALMA(N)DINE, (ALMADINE, ALMANDINE)subst. fém. MINÉR., JOAILL. Variété de grenat d un rouge vif et sombre, employé en joaillerie : • 1. Ils [les visiteurs] virent, étiquetés et classés, tous les… …   Encyclopédie Universelle

  • Military of the Central African Republic — Central African Armed Forces Founded 1960 Service branches Armée de Terre (Ground Forces) l’Armée de l’air (Air Force) Gendarmerie nationale (Gendarmerie) GR – Garde républicaine (Presidential Guard) Police Nationale (Police) Headquarters …   Wikipedia

  • DXAB — ABS CBN DXAB Radyo Patrol 1296 Davao City of license Davao City Broadcast area Southern Mindanao Branding ABS CBN DXAB Radyo Patrol 1296 Davao …   Wikipedia

  • Davao del Norte general elections, 2007 — Davao City general elections has started since March 29, 2007. Political parties For Governor Candidate Party Rodolfo Paguia del Rosario Lakas CMD Jesus Muico Gaviola Independent Gelacio Poralan Gementiza UNO Arthur Uy …   Wikipedia

  • Granat (Mineral) — Granat (Mineral), der dunkelrothe, purpursprühende und kostbare Edelstein. Man unterscheidet orientalische Granaten (Almadin) von den occidentalischen oder böhmischen (Pyropen). Erstere kommen besonders aus Ostindien und Ceylon, und werden zu… …   Damen Conversations Lexikon

  • Bogo, Cebu — City of Bogo Dakbayan sa Bogo (Cebuano); Lungsod ng Bogo (Tagalog)   Component City   Official seal of City of Bogo Seal …   Wikipedia

  • Praetorius Musikpreis — Der Praetorius Musikpreis Niedersachsen wird seit 2005 jährlich vom Land Niedersachsen in mehreren Kategorien an Künstler vergeben, die regional und international das facettenreiche Musikleben Niedersachsens repräsentieren. Über die Preisvergabe… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”