Heinz Schillinger

Heinz Schillinger
Heinz Schillinger

Heinz Schillinger (* 27. Juli 1929 in Nürnberg; † 17. Februar 2008) war ein bekannter deutscher Grafiker.

Schillinger erlernte den Beruf eines Positivretuscheurs beim Sebaldus-Verlag in Nürnberg. Anschließend absolvierte er eine Ausbildung an der Nürnberger Fachschule für das grafische Gewerbe. 1950 begann er an der damals nach Ellingen ausgelagerten Akademie der Bildenden Künste Nürnberg sein Grafik-Design-Studium bei Max Körner.

1959 gründete Schillinger ein eigenes Grafik-Büro.

Bekanntheit erreicht der Nürnberger Künstler als Entwerfer von Briefmarken. Fast 400 Wettbewerbe, der Deutschen Bundespost und später des Bundesministerium für Finanzen, hatte er seit 1962 gewonnen. 1989 wurde seine Briefmarke Limburger Dom (Michel-Nr. 1250) vom Weltpostverein zur „schönsten Briefmarke der Welt“ gekürt. Im Februar 2008 erschien seine letzte Briefmarke: „1000 Jahre Dorfkirche Bochum-Stiepel“.

Aus seiner Feder entstammen das Plakat zur 900-Jahr-Feier Nürnbergs und des Nürnberger Christkindlesmarktes sowie das Logo der Spielwarenfabrik BIG.

Schillinger wurde 1979 als Professor an die Akademie der Bildenden Künste Nürnberg berufen, wo er bis 1991 den Lehrstuhl für Grafikdesign innehatte.

Werke

Einige Briefmarkenentwürfe von Heinz Schillinger siehe unter Briefmarkenserie Fremdenverkehr, Hauptstädte der Länder der Bundesrepublik Deutschland sowie unter Briefmarkenserie Burgen und Schlösser.

Weblinks

 Commons: Briefmarkenentwürfe von Heinz Schillinger – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schillinger — ist der Familienname folgender Personen: Alois Schilliger (1924–2004), Schweizer Komponist, Kapellmeister und Klavierspieler Alfred Schillinger (1847–1902), deutscher Fischzüchter und Fischereiberater Andreas Schillinger (* 1983), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Wohlfahrtsmarken der Deutschen Bundespost Berlin — Die Wohlfahrtsmarken der Deutschen Bundespost Berlin wurden in den Jahren 1964 bis 1990 von der Deutsche Bundespost Berlin jährlich als Sondermarken mit einem Zuschlag für wohltätige Zwecke ausgegeben. Zuvor wurde in unregelmäßigen Abständen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bilder aus Deutschland (Briefmarkenserie) — Erste Blockausgabe und bisher letzte Marke der Serie Bilder aus Deutschland Bilder aus Deutschland ist eine Briefmarkenserie der Bundesrepublik Deutschland, die in lockerer Folge die Schönheit und Vielfalt deutscher Landschaften an markanten… …   Deutsch Wikipedia

  • Briefmarken-Jahrgang 1977 der Deutschen Bundespost Berlin — Frohe Weihnachten für alle (Michel Blocknummer 6) Der Briefmarken Jahrgang 1977 der Deutschen Bundespost Berlin umfasste 19 Sondermarken, einen Briefmarkenblock und 9 Dauermarken. Alle Ausgaben dieses Jahrg …   Deutsch Wikipedia

  • Briefmarken-Jahrgang 1976 der Deutschen Bundespost — XXI. Olympische Spiele Montreal (Blocknummer 12) Weihnachten (Blocknummer 13) Der Briefmarken Jahrgang 1976 der Deutschen Bundespost umfasste 38 …   Deutsch Wikipedia

  • Briefmarken-Jahrgang 1977 der Deutschen Bundespost — 75 Jahre Jugendstil in Deutschland (Blocknummer 14) Weihnachten (Blocknummer 15) Der Briefmarken Jahrgang 1977 der Deutschen Bundespost …   Deutsch Wikipedia

  • Briefmarken-Jahrgang 1973 der Deutschen Bundespost — Briefmarkenausstellung IBRA in München (Blocknummer 9) Der Briefmarken Jahrgang 1973 der Deutschen Bundespost umfasste 37 Sondermarken, davon waren 2 Briefmarken nur zusammen als Briefmarkenblock erhältlich. Dazu kam ein ergänzender Wert der… …   Deutsch Wikipedia

  • Briefmarken-Jahrgang 1964 der Deutschen Bundespost — Briefmarkenblock zum 20. Jahrestag des Attentats auf Adolf Hitler vom 20. Juli 1944[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Briefmarken-Jahrgang 1982 der Deutschen Bundespost Berlin — Der Briefmarken Jahrgang 1982 der Deutschen Bundespost Berlin umfasste 20 Sondermarken und 10 Dauermarken. Alle Ausgaben dieses Jahrganges waren bis zum 31. Dezember 1991 frankaturgültig. Der Nennwert der Marken betrug… …   Deutsch Wikipedia

  • Briefmarken-Jahrgang 1982 der Deutschen Bundespost — Deutsche Bundespräsidenten (Blocknummer 18) Der Briefmarken Jahrgang 1982 der Deutschen Bundespost umfasste 34 Sondermarken, fünf dieser Marken waren nur als Briefmarkenblock erhältlich, dazu kamen 10 Dauermarken der Serien Burgen und Schlösser… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.