Almannaskarð
Alte Auffahrt zum Almannaskarð, re. im Bild
Ostseite des Tunnels
Tunnel

Almannaskarð war ein Pass an der Ringstraße im Südosten Islands.

Der Pass war mit 153 m nicht besonders hoch, aber mit 17 % Steigung oder Gefälle der steilste der Ringstraße. Er lag etwa 15 km östlich von Höfn in Richtung Egilsstaðir. In den Jahren 2004 bis 2005 wurde ein 1300 m langer, zweispuriger Tunnel gebaut, der Almannaskarðsgöng. Durch ihn verläuft jetzt die Ringstraße.

Die Pass-Straße ist gesperrt, aber man kann von der östlichen Seite noch auf die Passhöhe hinauffahren. Dort ist ein Parkplatz, von dem man meist einen guten Blick auf den südlichen Vatnajökull hat.

Siehe auch

Weblinks


64.285555555556-15.041666666667

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hringvegur — Route islandaise 1 1 Þjóðvegur 1 (Route 1) …   Wikipédia en Français

  • Route islandaise 1 — 1 Þjóðvegur 1 (Route 1) …   Wikipédia en Français

  • Þjóðvegur 1 — Route islandaise 1 1 Þjóðvegur 1 (Route 1) …   Wikipédia en Français

  • Route 1 (Islande) — Þjóðvegur 1 (Route 1) 1 1 Reykjavik, 2 Borgarnes, 3 Blönduós, 4 Akureyri, 5 Egilsstaðir, 6 …   Wikipédia en Français

  • Isländische Ringstraße — Karte des Hringvegur; (1) Reykjavík; (2) Borgarnes; (3) Blönduós; (4) Akureyri; (5) Egilsstaðir; (6) Höfn; (7) Selfoss …   Deutsch Wikipedia

  • Vestrahorn — Klifatindur Vestrahorn von Lón aus gesehen Höhe 889 m …   Deutsch Wikipedia

  • Breiðabunga — An einem der Talgletscher der Breiðabunga, im Hintergrund rechts außen die Felsnadel des Vestrahorn bei Höfn …   Deutsch Wikipedia

  • Hringvegur — Karte des Hringvegur; (1) Reykjavík; (2) Borgarnes; (3) Blönduós; (4) Akureyri; (5) Egilsstaðir; (6) Höfn; (7) Selfoss …   Deutsch Wikipedia

  • Klifatindur — Brunnhorn von Lón aus gesehen Höhe 889 m …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Hochebenen und Bergpässe in Island — Sprengisandur Hier ist eine Auflistung der wichtigsten Hochebenen (Heiði) und Bergpässe in Island, geordnet nach der Höhe. Name der Hochebene / Heiði Höhe Name der Passhöhe Landesteil Sprengisandur …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”