Almenräder

Carl Almenräder (* 3. Oktober 1786 in Ronsdorf (heute Wuppertal); † 14. September 1846 in Biebrich) war ein deutscher Fagottist, Komponist und Instrumentenbauer.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Carl Almenräder wurde als Sohn eines Lehrers geboren und erlernte autodidaktisch das Fagottspiel, als er mit dreizehn Jahren ein Fagott geschenkt bekam. 1810 war er zunächst im Theaterorchester in Köln tätig, wechselte dann 1812 nach Frankfurt am Main, wo er bis 1814 auch mehrfach als Solist auftrat. Er erlernte Komposition bei Aloys Schmitt und stellte sich 1814 als Komponist und Solist eines Rondos dem Frankfurter Publikum vor.

1817 wurde Almenräder im Theaterorchester in Mainz als Fagottist eingestellt. Von diesem Jahr an entwickelte er in jahrelanger Arbeit ein technisch ausgereiftes, spieltechnisch bewegliches und klanglich ausgeglichenes Fagott. 1819 wurde er in Köln ansässig, wo er sich in der Werkstatt seines Bruders dem Flöten- und Klarinettenbau widmete. 1822 trat Almenräder in die herzoglich-nassauische Hofkapelle in Biebrich am Rhein ein und wurde vom Musikverlag Schott als Berater für deren Blasinstrumentenfertigung verpflichtet.

1831 gründete er zusammen mit Johann Adam Heckel (1812-1877) in Biebrich eine eigene Werkstatt zur Herstellung von Holzblasinstrumenten. Für Schott blieb er weiterhin als Korrektor, Ausstimmer und Rohrlieferant tätig. 1843 erschien Almenräders umfangreiches Lehrwerk zu seinem 17-klappigen Fagott, das einen chromatischen Umfang von B1 – b2 bot, also vier Oktaven. Nach seinem Tod führte sein Kompagnon Johann Adam Heckel die gemeinsam gegründete Werkstätte weiter.

Nach einigen Adaptionen hat das deutsche Almenräder-Heckel-Fagott heute 25 bis 27 Klappen. Es verbreitete sich ausgehend vom deutschsprachigen Raum und wurde im 20. Jahrhundert international zum Standard.

Werke

  • Deux Duos pour deux Bassons, composés et dédiés à son père, conr. Almenräder, par Charles Almenräder, Oeuv. 10; Schott, 1825
  • Introduction et Variations sur le thème "Es eilen die Stunden des Lebens so schnell" für Fagott und Klavier, op. 4
  • Des Hauses letzte Stunde, Ballade für Gesang und Klavier, 1833

Veröffentlichungen

  • Abhandlung über die Verbesserung des Fagotts, Mainz ~1820

Literatur

  • Ulrike Zisser, Carl Almenraeder und seine Bedeutung für die Weiterentwicklung des Fagottes, Diplomarbeit, Graz 1988

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Almenräder — Almenräder, Karl, geb. 1786 zu Ronsdorf im Jülichschen, Virtuos auf dem Fagott, wirkte seit 1812 am Theaterorchester zu Frankfurt, machte den Feldzug 1815 mit, trat nach dem Frieden ins Theaterorchester in Mainz, ging 1820 nach Köln, wo er eine… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Carl Almenräder — (* 3. Oktober 1786 in Ronsdorf (heute Wuppertal); † 14. September 1843 in Biebrich) war ein deutscher Fagottist, Komponist und Instrumentenbauer. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Almenräder — (3 October 1786 in Ronsdorf (Wuppertal) ndash; 14 September 1846 in Biebrich) was a German performer, teacher and composer.The design of the modern bassoon owes a great deal to Almenräder, who, assisted by the German acoustics researcher… …   Wikipedia

  • Fagot — Saltar a navegación, búsqueda Fagot Clasificación Instrumento de viento madera Taladro cónico Doble lengüeta …   Wikipedia Español

  • Bassoon — Infobox Instrument name=Bassoon names= classification=Woodwind instrument (double reed) range= related= * Tenoroon * Contrabassoon (double bassoon) * Dulcian * OboeThe bassoon is a woodwind instrument in the double reed family that typically… …   Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Wuppertal — Die Liste der Söhne und Töchter der Stadt Wuppertal enthält eine Übersicht bedeutender, im heutigen Wuppertal geborener Persönlichkeiten, chronologisch aufgelistet nach dem Geburtsjahr. Ob die Personen ihren späteren Wirkungskreis in Wuppertal… …   Deutsch Wikipedia

  • Söhne und Töchter der Stadt Wuppertal — Die Liste der Söhne und Töchter der Stadt Wuppertal enthält eine Übersicht bedeutender, im heutigen Wuppertal geborener Persönlichkeiten, chronologisch aufgelistet nach dem Geburtsjahr. Ob die Personen ihren späteren Wirkungskreis in Wuppertal… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Heckel GmbH — Die Wilhelm Heckel GmbH ist eine der ältesten Werkstätten für Holzblasinstrumentenbau in Deutschland. Sie hat ihren Sitz in Wiesbaden Biebrich und stellt heute Fagotte, Kontrafagotte und die von der Firma entwickelten Heckelphone her. Heckel… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Adam Heckel — (* 14. Juli 1812 in Adorf/Vogtland; † 13. April 1877 in Biebrich) war ein deutscher Instrumentenbauer. Er reformierte 1830 die Bauart des Fagotts. 1831 gründete er gemeinsam mit Carl Almenräder die Firma Almenräder und Heckel, das… …   Deutsch Wikipedia

  • Basson — Fagott engl.: bassoon, ital.: fagotto Klassifikation …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”