Almenröder
Karl Almenröder

Karl Al(l)menröder (* 3. Mai 1896 in Wald, heute Solingen; † 27. Juni 1917 bei Zillebeke in Westflandern) war ein deutscher Jagdflieger des Ersten Weltkriegs.

Der Sohn eines Pfarrers war bei Kriegsbeginn Medizinstudent in Marburg (Eintritt in das Corps Teutonia Marburg), bevor er nach dem Dienst bei einem Feldartillerie-Regiment zusammen mit seinem Bruder 1916 zur Fliegertruppe versetzt wurde.

Unter dem Kommando des Roten Barons Manfred von Richthofen diente Almenröder in der berühmten Jasta 11, als deren kommissarischer Staffelführer er im Juni 1917 im Luftkampf getötet wurde. Vor seinem Tod wurden Allmenröder 30 Abschüsse feindlicher Flugzeuge anerkannt. Er wurde dafür unter anderem mit dem Eisernen Kreuz II. und I. Klasse, dem Königlichen Hausorden von Hohenzollern und dem höchsten preußischen Militärorden, dem Pour le Mérite, ausgezeichnet.

Sein Grab befindet sich in seiner Heimatstadt Wald, heute Solingen-Wald, auf dem ev. Friedhof Wiedenkamp. Sein Bruder Wilhelm (Willi) heiratete seine Verlobte, Helene Almenröder (geb. Kortenbach) (* ca. 9. März 1900 in Solingen, † ca. 20. Februar 2000) in Marquartstein.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Karl Almenröder — Karl Al(l)menröder (* 3. Mai 1896 in Wald, heute Solingen; † 27. Juni 1917 bei Zillebeke in Westflandern) war ein deutscher Jagdflieger des Ersten Weltkriegs. Der Sohn eines Pfarrers war bei Kriegsbeginn Medizinstudent in Marburg (Eintritt in das …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Almenroder — Karl Almenröder Karl Almenröder (* 3 mai 1896 à Wald près de Solingen, (Allemagne); † 27 juin 1917 en France) était un as de l aviation allemande durant la Première Guerre mondiale. Biographie Almenröder a étudié la médecine à Marburg avant la… …   Wikipédia en Français

  • Karl Almenröder — (* 3 mai 1896 à Wald près de Solingen, (Allemagne); † 27 juin 1917 en France) était un as de l aviation allemande durant la Première Guerre mondiale. Biographie Almenröder a étudié la médecine à Marbourg avant la Première Guerre mondiale. Après… …   Wikipédia en Français

  • Fliegender Zirkus — Im Doppeldecker: Manfred von Richthofen Die Königlich Preußische Jagdstaffel Nr. 11 (kurz „Jasta 11“ genannt) war eine mit einsitzigen Jagdflugzeugen ausgestattete Staffel. Sie war eine sehr prominente Einheit in den deutschen Fliegertruppen. Die …   Deutsch Wikipedia

  • Jasta 11 — Im Doppeldecker: Manfred von Richthofen Die Königlich Preußische Jagdstaffel Nr. 11 (kurz „Jasta 11“ genannt) war eine mit einsitzigen Jagdflugzeugen ausgestattete Staffel. Sie war eine sehr prominente Einheit in den deutschen Fliegertruppen. Die …   Deutsch Wikipedia

  • Jagdstaffel 11 — Im Doppeldecker: Manfred von Richthofen Die Königlich Preußische Jagdstaffel Nr. 11 (kurz Jasta 11) war eine mit einsitzigen Jagdflugzeugen ausgestattete Staffel der deutschen Fliegertruppen während des Ersten W …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Alm — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Teutonia Marburg — Gustav Adolf Closs:Ausritt Marburger Teutonen Das Corps Teutonia Marburg ist ein Corps (Studentenverbindung) im Kösener Senioren Convents Verband (KSCV), dem ältesten Dachverband deutscher Studentenverbindungen. Das Corps ist pflichtschlagend und …   Deutsch Wikipedia

  • Jagdstaffel 11 — Jasta 11 La Jasta 11 ou Königlich Preußische Jagdstaffel Nr 11 était une escadrille de chasse de l armée allemande durant la Première Guerre mondiale. Jasta est un acronyme formé par l abréviation du mot allemand Jagdstaffel (escadrille de… …   Wikipédia en Français

  • Jasta11 — Jasta 11 La Jasta 11 ou Königlich Preußische Jagdstaffel Nr 11 était une escadrille de chasse de l armée allemande durant la Première Guerre mondiale. Jasta est un acronyme formé par l abréviation du mot allemand Jagdstaffel (escadrille de… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”