Almsee
Almsee
Blick auf das Südufer des Almsees
Blick auf das Südufer des Almsees
Geographische Lage Salzkammergut, Oberösterreich, Österreich
Abfluss Alm
Orte am Ufer keine
Daten
Koordinaten 47° 45′ 14″ N, 13° 57′ 28″ O47.75388888888913.957777777778589Koordinaten: 47° 45′ 14″ N, 13° 57′ 28″ O
Almsee (Oberösterreich)
Almsee
Höhe über Meeresspiegel 589 m ü. A.
Fläche 85 haf5
Volumen 8.100.000 m³f8
Maximale Tiefe 9 mf10

Der Almsee ist ein See im oberösterreichischen Teil des Salzkammergutes. Er liegt im Almtal 13 km südlich von Grünau im Almtal, am Nordende des Toten Gebirges. Der See ist 2,3 km lang und 700 m breit. Der See ist die Quelle der Alm, die in die Traun, einen Nebenfluss der Donau, fließt.

Inhaltsverzeichnis

Entstehung

Eine großflächige Umgestaltung des Almtales erfolgte am Ende der Würmeiszeit vor etwa 13.000 Jahren durch den spätglazialen Bergsturz in der Hetzau. Dabei lösten sich etwa 0,5 km³ Felsmaterial aus dem Büchsenkar des Hochplattenkogels und erfüllten die Hetzau und das Straneggbachtal bis zum Almtal (etwa im Bereich des Gasthauses Jagersimmerl) mit einer Tomalandschaft. Diese 12 Kilometer lange Schuttzunge ist eine der längsten im Ostalpenraum. Die Alm und der Weißeneggbach wurden aufgestaut und hinter dem Schwemmkegel entstand der Almsee.[1]

Natur

Das Gebiet steht seit 1965 unter Naturschutz. Schwimmen, Surfen und Tauchen sind daher verboten. Eine besondere Sehenswürdigkeit war die Schwimmende Insel.[2] Dieses in etwa runde Stück Land, das mit Gräsern, Fichten und Birken bewachsen ist und je nach Wind seine Lage am See gewechselt hat, liegt allerdings seit mehr als zehn Jahren am Ostufer des Sees fest.

Flora

Am flachen Nordwestufer siedelt ein schönes Mosaik aus Schwarzerlen-Bruchwälder, Grauerlen-Beständen, verschiedenen Großseggen-Gesellschaften und Schwingrasen mit Hochmoorvegetation. Im Unterwuchs des Schwarzerlen-Bruchwaldes dominieren meist die Horste der Steifen Segge (Carex elata), zusammen mit Kammfarn (Dryopteris cristata), Sumpffarn (Thelypteris palustris) und Langähriger Segge (Carex elongata). Die Großseggenrieder bestehen aus Rispen-Segge (Carex paniculata), Schnabel-Segge (Carex rostrata), Faden-Segge (Carex lasiocarpa) und Steife Segge (Carex elata). Im klaren Bergwasser, das auch im Sommer nicht wärmer als 14°C wird, gedeiht die unter Wasser blühende Gebirgssippe des Haarblättrigen Wasserhahnenfuß (Ranunculus trichophyllus). Vor einigen Jahren wurde in der Umgebung die bereits ausgestorben geglaubte Sumpf-Weichorchis (Hammarbya paludosa) entdeckt.[3]

Fauna

Fischbestand: Bachsaibling, Seesaibling, Bachforelle, Seeforelle, Regenbogenforelle, Äsche

Sonstiges

Quellen

  1. Erläuterungen zu geologischen Blatt 67 Grünau im Almtal
  2. Alpenverein (2006), siehe online (PDF)
  3. Gerhard Pils: Die Pflanzenwelt Oberösterreichs, Steyr 1999

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Almsee — Infobox lake lake name = Almsee image lake = Almsee1.jpg caption lake = View to the shore in the south of the Almsee. image bathymetry = caption bathymetry = location = Upper Austria coords = coord|47|45|N|13|57|E|region:AT type:waterbody|display …   Wikipedia

  • Almsee — 47° 45′ 14″ N 13° 57′ 28″ E / 47.7539, 13.9578 Le Almsee est un lac …   Wikipédia en Français

  • Grünau (Oberösterreich) — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Grünau im Almtal — Grünau im Almtal …   Deutsch Wikipedia

  • Oberösterreiches Salzkammergut — Karte vom Salzkammergut[1] Das Salzkammergut ist ein Landschaftsraum in Österreich am Nordrand der Alpen. Historisch gesehen ist das Salzkammergut eine Region um Hallstatt, Bad Ischl, Ebensee und Gmunden, heute umfasst der Begriff Salzkammergut… …   Deutsch Wikipedia

  • Salzkammergut Tourismus-Marketing GmbH — Karte vom Salzkammergut[1] Das Salzkammergut ist ein Landschaftsraum in Österreich am Nordrand der Alpen. Historisch gesehen ist das Salzkammergut eine Region um Hallstatt, Bad Ischl, Ebensee und Gmunden, heute umfasst der Begriff Salzkammergut… …   Deutsch Wikipedia

  • Jagdschloss Offensee — Offensee Der Offensee, Blick nach Norden gegen den Eibenberg Geographische Lage: Salzkammergut …   Deutsch Wikipedia

  • Alm River — Infobox River | river name = Alm caption = Alm in Scharnstein. origin = Almsee mouth = Traun (Fischlham) basin countries = Austria length = 48 km elevation = discharge = watershed = Alm is a river in the Austrian state of Upper Austria. The Alm… …   Wikipedia

  • Ausseersee — Altausseer See Altausseersee mit Loser Geographische Lage: Steiermark, Österreich …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirke in Oberösterreich — Oberösterreich Landesflagge Landeswappen Basis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”