Almut Getto

Almut Getto (* 3. April 1964 in Kandel[1]) ist eine deutsche Regisseurin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Almut Getto studierte an der LMU in München Politik- und Kommunikationswissenschaften. Nach dem Magisterabschluss arbeitete sie als Journalistin und studierte schließlich im Postgraduierten-Studiengang Film an der Kunsthochschule für Medien Köln. Ihr Abschlussfilm Spots & Stripes, der im englischen Sheffield entstand, erhielt mehrere Preise auf nationalen und internationalen Festivals. Seit 1998 arbeitet Almut Getto als Autorin und Regisseurin.

2001 wurde sie mit dem NRW-Nachwuchsförderpreis Film bedacht. Für ihren ersten abendfüllenden Spielfilm, Fickende Fische, gewann sie 2002 den Regie-Preis beim Filmfestival Max Ophüls Preis, und wurde 2002 mit dem Preis der Deutschen Filmkritik[2] und 2003 mit dem Deutschen Filmpreis für das Beste Drehbuch ausgezeichnet.

2005 führte sie bei dem Kinderfilm "Stella und der Stern des Orients" Regie, der Ende 2008 in die Kinos kam und bei dem sie unter dem Pseudonym "Erna Schmidt" firmiert.

Ihr Film Ganz nah bei Dir erhielt 2009 den Publikumspreis des Max-Ophüls-Festivals und wurde beim Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern mit dem Förderpreis der DEFA-Stiftung prämiert.

Filmographie

  • 1996: Mit der Sonne habe ich es eh nicht (Doku); Drehbuch, Regie
  • 1998: Spots & Stripes (Kurzfilm); Drehbuch, Regie
  • 2002: Fickende Fische; Drehbuch, Regie
  • 2008: Stella und der Stern des Orients; Regie (als "Erna Schmidt")
  • 2009: Ganz nah bei Dir; Drehbuch, Regie

Quellen

  1. Hans-Dieter Seidel: Unter Wasser stirbt man nicht. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Nr. 39, 15. Februar 2002
  2. Preisträger des Preises der deutschen Filmkritik

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Almut — (oder Almuth) ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträgerinnen 4 Varianten …   Deutsch Wikipedia

  • Almuth — Almut ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträgerinnen 4 Varianten // …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Martin Stier — am 14. Januar 2006 bei der Premiere von Goldene Zeiten Hans Martin Stier (* 29. September 1950 in Bad Ems) ist ein deutscher Schauspieler und Sänger. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Fickende Fische — Filmdaten Originaltitel Fickende Fische Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Max-Ophüls-Preis — Das Filmfestival Max Ophüls Preis ist ein jährliches Filmfestival in Saarbrücken für Nachwuchsfilmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Es wurde 1980 von Albrecht Stuby gegründet. Damals besuchten 700 Zuschauer die Veranstaltung,… …   Deutsch Wikipedia

  • Max Ophüls Festival — Das Filmfestival Max Ophüls Preis ist ein jährliches Filmfestival in Saarbrücken für Nachwuchsfilmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Es wurde 1980 von Albrecht Stuby gegründet. Damals besuchten 700 Zuschauer die Veranstaltung,… …   Deutsch Wikipedia

  • Max Ophüls Preis — Das Filmfestival Max Ophüls Preis ist ein jährliches Filmfestival in Saarbrücken für Nachwuchsfilmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Es wurde 1980 von Albrecht Stuby gegründet. Damals besuchten 700 Zuschauer die Veranstaltung,… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Filmpreis/Bestes Drehbuch — Die folgende Liste ist eine Übersicht über die Preisträger des Deutschen Filmpreises in der Kategorie Bestes Drehbuch. 2000er 2003 Almut Getto – Fickende Fische 2004 Sven Regener – Herr Lehmann 2005 Holger Franke und Dani Levy – Alles auf Zucker! …   Deutsch Wikipedia

  • Filmfestival Max Ophüls Preis — Das Filmfestival Max Ophüls Preis ist ein jährliches Filmfestival in Saarbrücken für Nachwuchsfilmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Es wurde 1980 von Albrecht Stuby gegründet. Damals besuchten 700 Zuschauer die Veranstaltung,… …   Deutsch Wikipedia

  • Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern — Das filmkunstfest Mecklenburg Vorpommern ist ein Filmfestival in Mecklenburg Vorpommern. Seit 2007 ist es der Nachfolger des filmkunstfestes Schwerin und gilt mit rund 17.000 Besuchern im Jahr als das größte Publikumsfestival der Neuen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”