Alois Josef Krakovský von Kolowrat

Alois Josef Krakovský von Kolowrat (tschechisch: Alois Josef hrabě Krakovský z Kolovrat, * 21. Januar 1759 in Prag; † 28. März 1833 ebenda) war Bischof von Königgrätz und Erzbischof von Prag.

Leben

Er war des Sohn des böhmischen Oberstlandrichters Prokop Krakovský von Kolowrat. Nach dem Studium in Prag und Rom erwarb er den theologischen Doktorgrad und empfing die Priesterweihe. 1781 kehrte er nach Böhmen zurück und wurde Propst des Kollegiatstifts Kremsier, nachdem er schon vorher Olmützer Kanoniker war.

Am 22. Dezember 1800 wurde Alois Josef Krakovský von Kolowrat zum Weihbischof von Olmütz und zum Titularbischof von Sarepta ernannt. Die Bischofsweihe spendete ihm am 1. März 1801 der Erzbischof von Olmütz und spätere Kardinal, Anton Theodor von Colloredo-Waldsee-Mels, welcher ihn anschließend als Generalvikar einsetzte.

1812 wurde er zum Bischof von Königgrätz ernannt und 1831 zum Erzbischof von Prag erhoben, starb jedoch schon zwei Jahre später.

Literatur

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Maria Thaddäus von Trautmannsdorff Bischof von Königgrätz
1815–1831
Karl Borromäus Hanl von Kirchtreu
Vorgänger Amt Nachfolger
Wenzel Leopold Chlumčanský von Přestavlk Erzbischof von Prag
1831–1833
Andreas Alois Ankwicz von Skarbek-Poslawice

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alois Jozef Krakowski von Kolowrat — Alois Josef Krakovský von Kolowrat ( cz. Alois Josef hrabě Krakovský z Kolovrat; de. Alois Josef Krakovský von Kolowrat) (21 January 1759, Prague 28 March 1833) was the Roman Catholic archbishop of Prague from 1831 to 1833.BiographyKrakowski was… …   Wikipedia

  • Von Kolowrat — Bei den Herren von Kolowrat (tschechisch Kolovratové, von tschechisch kolovrat = Spinnrad) handelt sich um ein berühmtes Geschlecht, das in Böhmen und Mähren siedelte und sich in verschiedene Zweige aufspaltete. Die meisten verloren große Teile… …   Deutsch Wikipedia

  • Kolowrat — Die Herren von Kolowrat (tschechisch Kolovratové) sind ein böhmisches Herrengeschlecht aus der Sippe der Janovici, dem u.a. auch die Herren Czeyka von Olbramowicz und die Janovsky von Janowicz angehören, das mit dominus Albertus de Colowrat… …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbischof von Prag — Die folgenden Personen waren Bischöfe und Erzbischöfe des Erzbistums Prag: (Die Angaben bezüglich der Regierungsjahre, Weihe und Sterbedaten sind in der Literatur widersprüchlich und bedürfen jeweils einer Überprüfung.) Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Wenzel Leopold Chlumczansky von Prestawlk — Wenzel Leopold Fürst Chlumčanský Ritter von Přestavlk und Chlumetz; tschech.: Václav Leopold Chlumčanský z Přestavlk a Chlumčan; * 15. November 1749 auf Schloss Hostitz, Südböhmen; † 14. Juni 1830 in Prag) war Bischof von Leitmeritz und… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Borromäus Hanl von Kirchtreu — Bischof Karl Borromäus Hanl …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Alois Ankwicz von Skarbek-Poslawice — Andreas Alois Ankwicz von Skarbek Poslawice, Lithographie von Franz Eybl, 1834 Andreas Alois Ankwicz von Skarbek Poslawice (auch: Andreas Alois Skarbek Ankvicz von Poslavice; polnisch: Andrzej Alojzy Ankwicz; tschechisch: Ondřej Alois Ankwicz ze… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Königgrätz — Wappen des Bistums Königgrätz (Hradec Králové) Inhaltsverzeichnis 1 Bischöfe 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Wenzel Leopold Chlumčanský von Přestavlk — Wappen Wenzel …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Thaddäus von Trautmannsdorff — Wappen Maria Thaddäus von Trautmannsdorff, Erzbischof von Olmütz (1815 1819) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”