Alois Kott

Alois Kott (* 30. November 1950 in Oberhausen) ist ein deutscher Kontrabassist und Komponist. Er ist ein Protagonist des Fusion Jazz und Acid Jazz, der auch akustischen, kammermusikalischen Ambitionen nachgeht.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Kott hatte als Kind klassischen Gitarrenunterricht, spielte als Jugendlicher in Rockbands, wechselte mit 18 Jahren zum Kontrabass und studierte an der Folkwang Hochschule in Essen 1970 bis 1980 Kontrabass (bei Prof. Rolf Heister), elektronische Komposition (bei Prof. Dirk Reith), und Gitarre (Prof. Gräf) und absolvierte 1977 einen internationalen Meisterkurs für Violoncello bei Janos Starker. Ab 1970 war er Mitglied im Contact Trio mit Michael Jüllich und Theo Jörgensmann, mit dem er schon seit 1969 spielte. Das Trio veröffentlichte in dieser Besetzung ein Album und trat u.a. als „Newcomer“ beim Deutschen Jazzfestival 1972 in Frankfurt auf. 1973 schied Jörgensmann aus dieser Gruppe aus. An seine Stelle trat der Gitarrist Evert Brettschneider. Dieses Trio spielte beim Jazzfestival in Berlin und wurde 1981 vom Goethe-Institut auf eine 3 1/2 -monatige Lateinamerika-Tour geschickt. Kott hatte seit den 1980er Jahre die Gruppen Jungle Pilots (mit Evert Brettschneider und dem Perkussionisten Peter Eisold, mit denen er auch im Contact Trio spielte, sowie dem Saxophonisten Matthias Schubert) und Bluebox (mit Eisold und dem Trompeter Reiner Winterschladen), die ab 2004 unter dem Gruppennamen NuBox auftraten (zur Zeit mit "DJ Illvibe"). Mit diesen Gruppen trat er u.a. auf den Jazzfestivals von Montreux und Berlin auf und tourte bis Australien (im Rahmen des Goethe Instituts mit den Jungle Pilots 1993, Jazzfestival Sydney) und Südostasien 1988. 1996 gründete Kott das Trio Greenfish mit dem Gitarristen Lars Petzold und dem Schlagzeuger Holger Zehrt. Seit den 1990er Jahren widmet sich Kott auch intensiv der Kammermusik. Er komponiert Klaviertrios und schrieb für sein Kammermusik-Ensemble Ensemble Indigo (mit Winterschladen, und einem Streichquartett). Im Herbst 2005 wurde in Co-Autorenschaft mit Peter Eisold das Gross-Opus "Limbic System Files" als Auftragskomposition für die hr-Big-Band, nuBox feat. DJ illvibe beim Deutschen Jazzfestival in Frankfurt uraufgeführt. Eine Studioproduktion dieses Werks ist seit März 2008 - erschienen bei 19_ENJA - im Handel.

Er unterrichtet u.a. an der Musik- und Kunstschule Velbert.

Diskographie

  • Contact 1972 (Contact Trio) (Eigenproduktion)
  • Double Face 1975 (Contact Trio) (CALIG)
  • New Marks 1978 (Contact Trio) (ECM/JAPO)
  • Musik 1981 (Contact Trio) (ECM/Japo)
  • Sweet Machine 1985 (Bluebox) (Enja) (Deutscher Schallplattenpreis)
  • Stambul Boogie 1986 (Bluebox) (ENJA)
  • Captured Dancefloor 1989 (ENJA)
  • Nearmiss 1991 (Jungle Pilots) (ENEMY)
  • Time We Sign 1992 (Bluebox) (ENJA)
  • Ten 1994 (Bluebox) (ENJA)
  • Downunder 1994 (Jungle Pilots) (veraBra)
  • perfume light - singing blue 1998 (Greenfisch) (ENJA)
  • Reflection 2000 (Ensemble Indigo) (ENJA-NOVA)
  • Sonic Screen 2004 (nuBox) (19_ENJA)
  • Next Twist 2007 (nuBox) (19_ENJA)
  • Limbic System Files 2008 (nuBox, DJ illvibe, hr-Bigband, Ed Partyka) (19_ENJA)

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kott — ist der Name folgender Personen: Alexander Kott (* 1973), russischer Regisseur Alois Kott (* 1950), deutscher Jazz Bassist Jan Kott (1914–2001), polnischer Kritiker und Autor Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unt …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kos–Koz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Jörgensmann — Theodor Franz Jörgensmann (* 29. September 1948 in Bottrop) ist ein deutscher Klarinettist, Jazz Musiker, Komponist und ein Protagonist des Modern Creative Stils. Theo Jörgensmann gehört zur zweiten Generation der europäischen Free Jazz Musiker.… …   Deutsch Wikipedia

  • NuBox — Das Ensemble nuBox wurde 1984 als Blue Box von Alois Kott gegründet. Zusammen mit Reiner Winterschladen und Peter Eisold schafften sie ihren Durchbruch auf dem JazzFest Berlin im Jahre 1985. Ihr Debütalbum Sweet Machine erhielt den Preis der… …   Deutsch Wikipedia

  • Oles Jörgensmann Oles — Theodor Franz Jörgensmann (* 29. September 1948 in Bottrop) ist ein deutscher Klarinettist, Jazz Musiker, Komponist und ein Protagonist des Modern Creative Stils. Theo Jörgensmann gehört zur zweiten Generation der europäischen Free Jazz Musiker.… …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Eisold — (* 1959 in Dortmund) ist ein deutscher Schlagzeuger und Komponist des Fusion Jazz. Eisold, der vom vierten Lebensjahr an Klavierunterricht hatte, studierte Musik. Während des Studiums schloss er sich Alois Kott und Evert Brettschneider an, mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Theo Joergensmann — Theodor Franz Jörgensmann (* 29. September 1948 in Bottrop) ist ein deutscher Klarinettist, Jazz Musiker, Komponist und ein Protagonist des Modern Creative Stils. Theo Jörgensmann gehört zur zweiten Generation der europäischen Free Jazz Musiker.… …   Deutsch Wikipedia

  • Theo Jörgensmann Quartet — Theodor Franz Jörgensmann (* 29. September 1948 in Bottrop) ist ein deutscher Klarinettist, Jazz Musiker, Komponist und ein Protagonist des Modern Creative Stils. Theo Jörgensmann gehört zur zweiten Generation der europäischen Free Jazz Musiker.… …   Deutsch Wikipedia

  • Theo Jörgensmann Quartett — Theodor Franz Jörgensmann (* 29. September 1948 in Bottrop) ist ein deutscher Klarinettist, Jazz Musiker, Komponist und ein Protagonist des Modern Creative Stils. Theo Jörgensmann gehört zur zweiten Generation der europäischen Free Jazz Musiker.… …   Deutsch Wikipedia

  • Theodor Jörgensmann — Theodor Franz Jörgensmann (* 29. September 1948 in Bottrop) ist ein deutscher Klarinettist, Jazz Musiker, Komponist und ein Protagonist des Modern Creative Stils. Theo Jörgensmann gehört zur zweiten Generation der europäischen Free Jazz Musiker.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”