Alois Wacker

Alois „Ali“ Wacker (* 1942) ist ein deutscher Psychologe und emeritierter Professor für Sozialpsychologie an der Universität Hannover.

Leben

Wacker studierte Psychologie und Soziologie an der Universität zu Köln, der TU Berlin und der Ruhr-Universität Bochum. 1969 legte er das Abschlussexamen als Diplom-Psychologe ab. Von 1970 bis 1976 war er Forschungsassistent am Psychologischen Seminar der damaligen Technischen Universität Hannover. Dort promovierte er 1976 und habilitierte 1977. 1978/79 und 1982/83 war er Vertretungsprofessor an der Universität Bremen, seit 1981 war er Professor für Sozialpsychologie und ihre Methoden an der Universität Hannover. 2007 wurde er emeritiert.

Das Hauptinteresse Wackers gilt der Sozialpsychologie von Arbeit und Arbeitslosigkeit.

Schriften

  • (2001). Marienthal und die sozialwissenschaftliche Arbeitslosenforschung - ein historischer Rück- und Ausblick. In J. Zempel, J. Bacher & K. Moser (Hrsg.), Erwerbslosigkeit. Ursachen, Auswirkungen und Interventionen. Bd. 12: PSU. Opladen: Leske + Budrich. (i.D.)
  • Kieselbach, T. & Wacker, A. (2000). Arbeitslosigkeit. In G. Wenninger (Hrsg.), Lexikon der Psychologie A bis E (S. 114-120). Heidelberg: Spektrum Akademischer Verlag.
  • (2001). Was fehlt, wenn die Arbeit fehlt? - Arbeitslosigkeit aus sozialpsychologischer Perspektive - In U. Becker, F. Segbers & M. Wiedemeyer, Logik der Ökonomie - Krise der Arbeit (S. 51 - 64). Mainz: Grünewald-Verlag.
  • (2000). Arbeitslosigkeit. In F. Stimmer (Hrsg.), Lexikon der Sozialpädagogik und der Sozialarbeit (4. Aufl., S. 44-48). München: Oldenbourg.
  • (2000). "Der vernünftige Organismus". Eine Einführung in die kognitive Entwicklungspsychologie Jean Piagets (1995).(S. 11-25). In DGP-Arbeitsgruppe Hannover (Hrsg.), Hannoversche Werkstattberichte - Psychoanalytische Orientierungen. Hannover.
  • Wacker, A. & Kolobkova, A. (2000). Arbeitslosigkeit und Selbstkonzept - ein Beitrag zu einer kontroversen Diskussion. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 44, N.F. 18, 2, 69-82.
  • Wacker, A. & Beyer, O. (Hrsg.). (1999). Studieren für die Arbeitslosigkeit? Hannoversche Sozial- und GeisteswissenschaftlerInnen auf dem Arbeitsmarkt - persönliche Erfahrungsberichte. Hannover: agis.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wacker — ist der Familienname folgender Personen: Alois Wacker (* 1942), deutscher Psychologe; emeritierter Professor für Sozialpsychologie an der Universität Hannover August Wacker (1902–1963), deutscher Politiker (CDU) Eugen Wacker (* 1974),… …   Deutsch Wikipedia

  • Ali Wacker — Alois (Ali) Wacker (* 1942) ist ein deutscher Psychologe und emeritierter Professor für Sozialpsychologie an der Universität Hannover. Wacker studierte Psychologie und Soziologie an der Universität Köln, der TU Berlin und der Ruhr Universität… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Wac — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Fußball-Nationalspieler Österreichs — Die Liste der österreichischen Nationalspieler im Fußball gibt einen Überblick über alle Spieler, die zumindest ein Match für die österreichische Fußballnationalmannschaft seit ihrem ersten offiziellen Länderspiel 1902 absolviert haben. Es werden …   Deutsch Wikipedia

  • Erster Wiener Arbeiter-Fußball-Club — SK Rapid Voller Name Sportklub Rapid Ort Wien Hütteldorf Gegründet September 1898 8. Jänner 1899 …   Deutsch Wikipedia

  • Pfarrwiese — SK Rapid Voller Name Sportklub Rapid Ort Wien Hütteldorf Gegründet September 1898 8. Jänner 1899 …   Deutsch Wikipedia

  • Rapid Wien — SK Rapid Voller Name Sportklub Rapid Ort Wien Hütteldorf Gegründet September 1898 8. Jänner 1899 …   Deutsch Wikipedia

  • SK Rapid — Voller Name Sportklub Rapid Ort Wien Hütteldorf Gegründet September 1898 8. Jänner 1899 …   Deutsch Wikipedia

  • Sportclub Rapid — SK Rapid Voller Name Sportklub Rapid Ort Wien Hütteldorf Gegründet September 1898 8. Jänner 1899 …   Deutsch Wikipedia

  • Sportklub Rapid — SK Rapid Voller Name Sportklub Rapid Ort Wien Hütteldorf Gegründet September 1898 8. Jänner 1899 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”