Alois Weinert

Louis Weinert-Wilton (eigentlich Alois Weinert; * 11. Mai 1875 in Weseritz Böhmen; † 5. September 1945 in Prag) war ein sudetendeutscher Schriftsteller.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Weinert, Sohn einer gutbürgerlichen Familie, arbeitete nach dem Besuch der Militärschule in Pola (heute Kroatien) ab 1901 als Redakteur beim Prager Tageblatt und später als Chefredakteur des Prager Abendblattes. Ab 1921 war er Leiter des "Neuen Deutschen Theaters" in Prag. Schon als hauptberuflicher Redakteur verfasste Weinert zahlreiche Bühnenstücke. 1929 schrieb er unter seinem Pseudonym Louis Weinert-Wilton seine ersten beiden Kriminalromane. 1936 verließ er das Theater, um fortan in Prag als freier Schriftsteller zu leben. Von Weinert-Wilton erschienen zwischen 1929 und 1939 elf Kriminalromane im Leipziger Goldmann Verlag.

Weinert-Wilton, der ganz in der Tradition seines berühmten Kollegen Edgar Wallace konstruierte Krimis in der Londonder Unterwelt schrieb, starb 1945 in einem tschechoslowakischen Konzentrationslager für Deutsche in Prag. In den 1960er Jahren dienten einige Romane Weinert-Wiltons als Vorlage für Kriminalfilme, die im Zuge der erfolgreichen Edgar-Wallace-Filme entstanden. Zahlreiche Romane Weinert-Wiltons werden bis heute vom Goldmann Verlag immer wieder aufgelegt.

Werke

Romane

  • Die weiße Spinne (1929)
  • Die Panther (1930)
  • Die Königin der Nacht (1930)
  • Der Drudenfuß (1931)
  • Der betende Baum (1932)
  • Licht vom Strom (1933)
  • Der schwarze Meilenstein (1935)
  • Die chinesische Nelke (1936)
  • Spuk am See (1938)
  • Teppich des Grauens (1938)
  • Der Skorpion (1939)

Stücke

  • Die Mühlhofbäuerin (1901) (Tragödie)
  • Der Lorbeer (1902) (Schauspiel)
  • Sommernachtsträume (1902) (Schauspiel)
  • Das Wohltätigkeitsfest (1903) (Komödie)
  • Die Stärkere Stunde (1909) (Schauspiel)
  • Das Ahnenschloß (1909) (Schwank)

Filme

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Weinert — ist der Familienname folgender Personen: Burkhard Weinert, humanistischer Pädagoge, Mathematiker und Sportwissenschaftler Egino Weinert (* 1920), deutscher Goldschmied, Maler und Bildhauer Erich Weinert (1890–1953), deutscher Schriftsteller Franz …   Deutsch Wikipedia

  • Louis Weinert-Wilton — Louis Weinert Wilton, eigentlich Alois Weinert, (* 11. Mai 1875 in Weseritz, Böhmen; † 5. September 1945 in Prag) war ein sudetendeutscher Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Rezeption 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Edgar-Wallace-Film — Edgar Wallace Filme sind Spielfilme, die auf Werken des britischen Schriftstellers Edgar Wallace (1875–1932) basieren. Obwohl es im In und Ausland zahlreiche Verfilmungen von Stoffen dieses Autors gibt, werden heute vor allem die zwischen 1959… …   Deutsch Wikipedia

  • Edgar-Wallace-Filme — sind Spielfilme, die auf Werken des britischen Schriftstellers Edgar Wallace (1875–1932) basieren. Obwohl es international zahlreiche Verfilmungen von Stoffen dieses Autors gibt, werden heute vor allem die zwischen 1959 und 1972 entstandenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Edgar Wallace-Film — Edgar Wallace Filme sind Spielfilme, die auf Werken des britischen Schriftstellers Edgar Wallace (1875–1932) basieren. Obwohl es im In und Ausland zahlreiche Verfilmungen von Stoffen dieses Autors gibt, werden heute vor allem die zwischen 1959… …   Deutsch Wikipedia

  • Edgar Wallace-Filme — sind Spielfilme, die auf Werken des britischen Schriftstellers Edgar Wallace (1875–1932) basieren. Obwohl es im In und Ausland zahlreiche Verfilmungen von Stoffen dieses Autors gibt, werden heute vor allem die zwischen 1959 und 1972 entstandenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der saarländischen Künstler — Künstler, die im Saarland geboren wurden oder überwiegend dort wirken/gewirkt haben (alphabetisch nach Nachnamen geordnet). Künstlergruppen und kooperationen werden nicht aufgeführt. Die einzelnen Sparten, denen erklärende Zusätze folgen können:… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste saarländischer Künstler — Die Liste saarländischer Künstler umfasst Künstler, die im Saarland geboren wurden oder die künstlerisch im Saarland wirken oder gewirkt haben. Künstlergruppen und kooperationen werden nicht aufgeführt. Ziel der Auflistung ist es, dem Nutzer… …   Deutsch Wikipedia

  • Eulenspiegel (Satirezeitschrift 1928–1933) — Der Eulenspiegel war eine deutsche Satirezeitschrift, die zwischen 1928 und 1933 erschien. Inhaltsverzeichnis 1 Verlag 2 Form 3 Inhalt 4 Auflage und Vertrieb …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Jazzmusikern — Abk. Instrument acc Akkordeon acl Altklarinette afl Altflöte arr Arrangement as Altsaxophon b Bass bar …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”