Alois von Schönburg-Hartenstein

Alois Fürst von Schönburg-Hartenstein (* 21. November 1858 in Karlsruhe; † 21. September 1944 in Hartenstein) war ein österreich-ungarischer Generaloberst und österreichischer Verteidigungsminister.

Er entstammt dem deutschen Adelsgeschlecht von Schönburg und war Kommandant verschiedener Armeekorps der k.u.k. Armee im Ersten Weltkrieg, zuletzt Oberbefehlshaber der 6. Armee in Oberitalien. In der Ersten Republik bekleidete er vom 21. September 1933 bis 12. März 1934 das Amt des Staatssekretärs im Bundesministerium für Heereswesen und vom 12. März 1934 bis 10. Juli 1934 das des Bundesministers für Heereswesen unter Engelbert Dollfuß.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Von Schönburg — Stammwappen der Grafen von Schönburg Schönburg (auch Schumburg; tschechisch: ze Šumburka) ist der Name eines alten sächsisch thüringischen sowie böhmischen edelfreien Adelsgeschlechts. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Alois Schönburg-Hartenstein — Alois (bis 3. April 1919 Fürst von) Schönburg Hartenstein (* 21. November 1858 in Karlsruhe; † 21. September 1944 in Hartenstein) war österreichisch ungarischer Generaloberst und österreichischer Verteidigungsminister. Er entstammte dem deutschen …   Deutsch Wikipedia

  • Alois II. (Liechtenstein) — Alois II. von Liechtenstein Alois II. Josef Maria Johannes Baptista von und zu Liechtenstein (* 26. Mai 1796 in Wien; † 12. November 1858 in Schloss Eisgrub, heute Schloss Lednice), war von …   Deutsch Wikipedia

  • Schönburg (Adelsgeschlecht) — Stammwappen der Grafen von Schönburg Schönburg (auch Schumburg; tschechisch: ze Šumburka) ist der Name eines alten sächsisch thüringischen sowie böhmischen edelfreien Adelsgeschlechts. Die Familie zählt zum Hochadel …   Deutsch Wikipedia

  • Alois II, Prince of Liechtenstein — Infobox Monarch | name =Alois II title =Prince of Liechtenstein caption = reign =April 20, 1836 November 12, 1858 coronation = predecessor =Johann I successor =Johann II consort =Franziska Kinsky issue =Johann II, Franz I, nine daughters. royal… …   Wikipedia

  • Constantin Von Economo — Constantin von Economo. Constantin von Economo était un neurologue autrichien d’origine roumaine, né le 21 août 1876 à Brăila, Roumanie; décédé en 1931. Son nom complet est Constantin Alexander Economo Freiherr (Baron) von San Serff …   Wikipédia en Français

  • Constantin von Economo — Constantin von Economo. Constantin von Economo, né le 21 août 1876 à Brăila, Roumanie et mort le 21 octobre 1931 à Vienne, est un neurologue autrichien d’origine roumaine. Son nom complet est Constantin Alexander Economo… …   Wikipédia en Français

  • Constantin von economo — Constantin von Economo. Constantin von Economo était un neurologue autrichien d’origine roumaine, né le 21 août 1876 à Brăila, Roumanie; décédé en 1931. Son nom complet est Constantin Alexander Economo Freiherr (Baron) von San Serff …   Wikipédia en Français

  • Stammliste von Reuß — Regenten und Linien des Hauses Reuß Vögte und Herren von Weida Herren zu Weida Erkenbert I. (* um 1090; † um 1163/69) Heinrich I. Probus (* um 1122; † um 1193) Vögte von Weida (1193–1427) Heinrich II., der Reiche (1193–1209) (* um 1164/65; † um… …   Deutsch Wikipedia

  • Stammliste des Hauses Schönburg — Inhaltsverzeichnis 1 Stammliste 1.1 Nachfahren von Otto Ludwig 1.1.1 Nachfahren von Otto Victor (Schönburg Waldenburg) 1.2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”