Alojzij Uran
Alojz Uran.

Alojz Uran (* 22. Januar 1945) ist ein slowenischer römisch-katholischer Geistlicher und Erzbischof von Ljubljana.

Leben

Alojz Uran wurde als drittes Kind einer bäuerlichen Familie geboren. Nach der Matura im Jahre 1964 studierte er an der theologischen Fakultät der Universität Ljubljana Theologie und empfing am 29. Juni 1970 durch Erzbischof Jožef Pogačnik das Sakrament der Priesterweihe. 1980 wurde er zum Pfarrer der Ljubljanaer Großpfarre St. Veit ernannt.

Am 16. Dezember 1992 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum Titularbischof von Abula und zum Weihbischof in Ljubljana ernannt. Der Heilige Vater spendete ihm die Bischofsweihe am 6. Januar 1993. Am 25. Oktober 2004 wurde er zum Nachfolger von Franc Rodé als Erzbischof von Ljubljana ernannt.

Alojz Uran ist der 34. Bischof des Erzbistums Ljubljana und der fünfte Ljubljanaer Metropolit, er ist Vorsitzender der Slowenischen Bischofskonferenz.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alojzij Uran — Alojz Uran (born January 22, 1945) is a Slovenian prelate of the Roman Catholic Church, who currently serves as Archbishop of Ljubljana and Primate of Ljubljana.Born in Ljubljana, he was ordained to the priesthood on June 29, 1970, at the age of… …   Wikipedia

  • Franc Rodé — Biographie Naissance 23 septembre 1934 à Ljubljana (Slovénie) Ordination sacerdotale …   Wikipédia en Français

  • Liste der Bischöfe von Laibach — Die folgenden Personen waren Bischöfe, Fürstbischöfe und Erzbischöfe von Ljubljana (Slowenien). Der frühere deutsche Name lautet Bistum Laibach. Sigmund von Lamberg (1463–1488) Christophorus Rauber (1494–1536) Franz Kazianer (1536–1543) Urban… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Ljubljana — Die folgenden Personen waren Bischöfe, Fürstbischöfe und Erzbischöfe von Ljubljana (Slowenien). Der frühere deutsche Name lautet Bistum Laibach. Anton Alojzij Wolf …   Deutsch Wikipedia

  • List of members of European Academy of Sciences and Arts — I HumanitiesRüdiger Ahrens Sadik J. Al Azam Mohammad Adnan Al Bakhit Karl Otto Apel George Demetrius Babiniotis Arnulf Baring Wladyslaw Bartoszewski Heinrich Rudolf Beck Gerhold Becker Ludvík Belcredi Eloy Benito Ruano Theodor Berchem Wolfgang… …   Wikipedia

  • Franc Rodé — Franc Kardinal Rodé (2010) Franc Kardinal Rodé CM (* 23. September 1934 in Ljubljana, Slowenien) ist ein emeritierter Kurienkardinal der römisch katholischen Kirche. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Slovenia — /sloh vee nee euh, veen yeuh/, n. a republic in SE Europe: formerly part of Yugoslavia. 1,945,998; 7819 sq. mi. (20,250 sq. km). Cap.: Ljubljana. * * * Slovenia Introduction Slovenia Background: The Slovene lands were part of the Holy Roman… …   Universalium

  • Society of Mathematicians, Physicists and Astronomers of Slovenia — The Society of Mathematicians, Physicists and Astronomers of Slovenia (Slovene: Društvo matematikov, fizikov in astronomov Slovenije, DMFA) is the main Slovene society in the field of mathematics, physics and astronomy. The Society is occupied… …   Wikipedia

  • Roman Catholic Archdiocese of Ljubljana — Ljubljana archbishopric with Saint Nicholas Cathedral The Roman Catholic Metropolitan Archdiocese of Ljubljana (Latin: Archidioecesis Labacensis) is an ecclesiastical territory or diocese of the Roman Catholic Church in Slovenia. It was erected… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”