Alone With Everybody
Alone With Everybody
Studioalbum von Richard Ashcroft
Veröffentlichung 2000
Label Hut Recordings / Virgin
Format CD, LP, Kassette
Genre Britpop
Anzahl der Titel 11
Laufzeit 59:45

Besetzung

Produktion Chris Potter, Richard Ashcroft
Chronologie
Urban Hymns
(The Verve, 1997)
Alone With Everybody Human Conditions
(2002)

Alone With Everybody (engl.: Mit Allen alleine) ist das Solo-Debütalbum des britischen Rocksängers Richard Ashcroft. Es wurde am 26. Juni 2000 veröffentlicht, erreichte Platz #1 der britischen Albumcharts und erlangte Platinstatus. Es ist durch ein kontinuierlich komplexes Songwriting und countryesken, folkhaften Britpop mit selektiven psychedelischen Elementen gekennzeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Hintergrund

Richard Ashcroft war der erste der ehemaligen Verve-Mitglieder, der nach der Trennung von The Verve ein Jahr zuvor mit einer Albumveröffentlichung aufwarten konnte. Unterstützt wurde er dabei vom ehemaligen Band-Schlagzeuger Peter Salisbury. Ashcroft hatte bereits in der Endphase des Bandbestehens mit Aufnahmen für ein Soloalbum begonnen. Dabei wurden die Aufnahmen von diversen Pannen begleitet. Zunächst gab es diverse Streitfragen bezüglich des Vertrages, der von The Verve fünf Alben abverlangte und nun auf Ashcroft übertragen werden sollte. Zum Zweiten verschwanden während der Produktion sämtliche Aufnahmen, so dass Ashcroft alle bis dato fertig gestellten Lieder neu einspielen musste.

Beschreibung

Mit A Song for the Lovers beginnt das Album mit einem Song, der bereits 1995/6 bei The Verve-Sessions entstand und in der engeren Auswahl für die Urban Hymns stand. Zu der Zeit noch als Rocksong mit einer stark verzerrten Gitarre, wurde das Lied für Alone With Everybody zu einer Pop-Hymne mit viel Streichern und geradlinigerem Schema umarrangiert. Als Vorabauskopplung und erstes Solostatement von Ashcroft erreichte es Platz 3 der britischen Singlecharts. Auch New York und C'mon People stammen noch aus den Verve-Sessions mit Simon Tong als Ersatzgitarristen für Nick McCabe.

New York und Money To Burn sind zwei eher rockigere Tracks, während der Rest des Albums von sanften, eingängigen Pophymnen (C'mon People oder Crazy World) und soften Balladen wie I Get My Beat oder Slow Was My Heart geprägt wird. Brave New World zählt auch zu den sehr ruhigen Momenten des Albums und wurde von Aldous Huxleys Schöner neuen Welt inspiriert.

Singles

  • A Song for the Lovers - 3. April 2000
  • Money to Burn - 12. Juni 2000
  • C'mon People (We're Making It Now) - 11. September 2000

Tracklist

  1. "A Song for the Lovers" – 5:26
  2. "I Get My Beat" – 6:02
  3. "Brave New World" – 5:59
  4. "New York – 5:30
  5. "You on My Mind in My Sleep" – 5:06
  6. "Crazy World" – 4:57
  7. "On a Beach" – 5:09
  8. "Money to Burn" – 6:15
  9. "Slow Was My Heart" – 3:44
  10. "C'mon People (We're Making It Now)" – 5:03
  11. "Everybody" – 6:34

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alone with everybody — Saltar a navegación, búsqueda Alone with everybody Álbum de Richard Ashcroft Publicación junio de 2000 Género(s) …   Wikipedia Español

  • Alone With Everybody — Album par Richard Ashcroft Sortie 26 juin 2000 Enregistrement Rockfield Studio …   Wikipédia en Français

  • Alone with Everybody — Infobox Album | Name = Alone with Everybody Type = Album Artist = Richard Ashcroft Released = 26 June 2000 Recorded = Genre = Rock Length = 59:45 Label = Hut Records Producer = Chris Potter, Richard Ashcroft Reviews = *Allmusic Rating|4|5… …   Wikipedia

  • Everybody Digs Bill Evans — Album par Bill Evans Sortie 1959 Enregistrement 15 décembre 1958 Durée 42:56 Genre Jazz Producteur Orrin Keepnew …   Wikipédia en Français

  • Everybody's Gone to War — Infobox Single Name = Everybody s Gone to War Artist = Nerina Pallot from Album = Fires B side = Released = March 2005: Download May 22, 2006: Full release Format = CD single: Worldwide Recorded = Red Bus Studios, London Genre = Pop, Rock Length …   Wikipedia

  • Gone with the Wind (film) — Infobox Film name = Gone With The Wind image size = 215px caption = original release poster director = Victor Fleming Uncredited: George Cukor Sam Wood producer = David O. Selznick writer = Screenplay: Sidney Howard Novel: Margaret Mitchell… …   Wikipedia

  • Live with Regis and Kelly — infobox Television show name =Live with Regis and Kelly caption = Live with Regis and Kelly title card since April 2001 format = Talk show rating = TV G runtime = 1 hour creator = WABC TV executive producer = Michael Gelman Regis Philbin starring …   Wikipedia

  • Charm School with Ricki Lake — with Ricki Lake Cast of Charm School with Ricki Lake Format Reality Created by Cris Abrego Mark Cron …   Wikipedia

  • List of Everybody Loves Raymond episodes — The following is an episode list for the CBS sitcom television series Everybody Loves Raymond. The series ran from September 13, 1996, to May 16, 2005, airing 210 episodes. Contents 1 Overview 2 Season 1: 1996–1997 3 Season 2: 1997–1998 …   Wikipedia

  • No One Is Alone — This article is about a Desperate Housewives episode. For the Stephen Sondheim song, see Into the Woods. No One Is Alone Desperate Housewives episode Episode no. Season 2 Episode 22 …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”