Alonso Cano
Alonso Cano

Alonso Cano (* 19. März 1601 in Granada; † 3. Oktober 1667 ebenda) war ein spanischer Maler, Bildhauer und Architekt.

Cano war in der Baukunst seines Vaters, in der Bildhauerkunst Juan Martínez Montañés und in der Malerei Francisco Pachecos' Schüler und hatte schon im 24. Lebensjahr in diesen drei Fächern Ausgezeichnetes geleistet, als er sich infolge eines Zweikampfes von Granada nach Madrid begab, wo er zum Oberaufseher über alle königlichen Gebäude und zum Hofmaler des Königs Philipp IV. ernannt wurde.

Vision de Hl.Johannes

Als in einer Untersuchung wegen der Ermordung seiner Gattin der Verdacht auf ihn fiel, floh er nach Valencia in ein Kartäuserkloster und trat hier in den geistlichen Stand ein. Der Einsamkeit bald müde, kehrte er nach Madrid zurück und stellte sich dem Gericht freiwillig mit dem stolzen Trostspruch: „Excellens in arte non debet mori“.

Man unterwarf ihn der Folter, von welcher man jedoch aus Achtung für sein Talent den rechten Arm ausschloß; aber alle Martern konnten ihm kein Geständnis erpressen. Als der König davon Kunde erhielt, schenkte er dem Künstler seine Gnade wieder und ernannte ihn zum Racionero (geistlichen Residenten) von Granada. Hier gründete Cano eine Malerschule, lebte in musterhafter Frömmigkeit.

Maria Verkündigung

Obgleich Cano nie in Italien gewesen war, so hatte er sich doch nach antiken Mustern gebildet. In seinen Gemälden zeigt er einen strengen Stil, der jedoch nicht der Anmut und Grazie entbehrt. Die meisten seiner durchweg religiösen Gemälde besitzt Sevilla; außerdem befinden sich mehrere im Museo del Prado in Madrid und in der Berliner Galerie.

Weitere Werke

Der Tote durch einen Engel unterstützte Christus (1646-52); Öl auf der Leinwand; Muso del Prado in Madrid

Achtung

Der Standort der Gemälde und Sammlungen bezieht sich auf das Jahr 1889. Diese können sich heute woanders befinden.

Weblinks

 Commons: Alonso Cano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Meyers Konversationslexikons logo.svg Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alonso Cano — Saltar a navegación, búsqueda ALONSO CANO (Retratos de Españoles Ilustres, 1791) …   Wikipedia Español

  • Alonso Cano —     Alonso Cano     † Catholic Encyclopedia ► Alonso Cano     (Or ALEXIS)     A Spanish painter, architect, and sculptor, b. at Granada, 19 March, 1601; d. there 3 or 5 October, 1667. He received his first lessons in art from his father, Miguel… …   Catholic encyclopedia

  • Alonso Cano — (Granada, 1601 id., 1667). Escultor, pintor, arquitecto y dibujante español. Su padre, maestro ensamblador, se estableció en 1615 en Sevilla, ciudad en la que se formó Alonso como pintor y escultor en los dos talleres más importantes de la época …   Enciclopedia Universal

  • Alonso Cano — Alonzo Cano Pour les articles homonymes, voir Cano. Alonzo Cano (19 mars 1601 3 octobre 1667) est un artiste peintre, un architecte et un sculpteur espagnol du Siècle d or originaire de Grenade. Il apprit l architecture par… …   Wikipédia en Français

  • Estación de Alonso Cano — Saltar a navegación, búsqueda 40°25′00″N 3°42′12″O / 40.416706, 3.70327 …   Wikipedia Español

  • Apartamento Alonso Cano — (Мадрид,Испания) Категория отеля: Адрес: Virtudes, 22, Шамбери, 28010 Мадри …   Каталог отелей

  • Virgen del Rosario (Alonso Cano) — El lienzo de la Virgen del Rosario, ubicado en la capilla del mismo nombre, en la Catedral de Málaga, es obra del pintor, escultor, arquitecto y diseñador granadino Alonso Cano (1601 1667), el cual residió en la capital malagueña entre 1664 y… …   Wikipedia Español

  • CANO (A.) — CANO ALONSO (1601 1667) Ayant étudié l’architecture avec son père, la sculpture avec Juan Martínez Montañés, le maître de la statuaire polychrome, et la peinture avec Francisco Pacheco chez qui il rencontra Velázquez, c’est une formation… …   Encyclopédie Universelle

  • Cano — Cano, Caño oder Canó ist der Familienname folgender Personen: Alejandro Cano Ricaud (* 1963), mexikanischer Politiker Alex Caño (* 1983), kolumbianischer Radrennfahrer Alfonso Cano (1948–2011), kolumbianischer Rebell Alonso Cano (1601–1667),… …   Deutsch Wikipedia

  • Alonso — ist als spanische Form von Alfons ein spanischer männlicher Vorname[1][2] und Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Namensträger 1.1 Vorname 1.2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”