2-B-Verteiler
Verteiler und Übergangsstück

Der Verteiler ist eine wasserführende Armatur der Feuerwehr. Sie dient dem Verteilen des Löschmittels von einer Zuleitung auf mehrere Schlauchleitungen oder in Sonderfällen auch dem Sammeln von Löschwasserströmen aus mehreren Leitungen. In DIN 14 345 sind zwei Arten von Verteilern genormt: Der B-CBC-Verteiler und der C-DCD-Verteiler, wobei der B-CBC-Verteiler deutlich häufiger verwendet wird.

Der Verteiler besteht aus einem Gehäuse mit 4 Festkupplungen und drei Absperrorganen in Form von Niederschraubventilen. Nicht mehr genormt sind Verteiler mit Kugelkopfhähnen, da diese zu leicht zu Druckstößen führen. Am Gehäuse eines B-Verteilers sind am Eingang und dem gegenüberliegenden Abgang jeweils eine B-Festkupplung, sowie an den beiden seitlichen Abgängen jeweils eine C-Festkupplung angebracht. Zusätzlich kann ein BC-Übergangsstück mit einer Kette am Verteiler befestigt sein (in Österreich nicht üblich). Somit ist es möglich den Löschmittelstrom aus einer B-Leitung auf 3 C- oder 2 C- und 1 B-Leitungen zu verteilen. Der Aufbau eines C-DCD-Verteilers ist analog.

Verteiler mit unterschiedlichen Schläuchen belegt

Ein B-Verteiler wiegt mit bis zu 6,6kg mehr als doppelt so viel wie ein C-DCD-Verteiler. Bei einem Druck von 16 bar in Strömungsrichtung oder von 6 bar gegen die Strömungsrichtung (nicht ratsam, da die Ventilteller abreißen können) sind die Absperrorgane noch leicht beweglich und schließen dicht ab. Das Gehäuse selbst muss einem Innendruck von 25 bar standhalten können.

Um einen „Schlauchsalat“ an der Einsatzstelle zu vermeiden, gibt es eine festgelegte Reihenfolge für das Anschließen von Leitungen an den Verteiler (alle Angaben in der Richtung des Wasserstroms):

  • C-Rohre: 1. Rohr links , 2. Rohr rechts, 3. Rohr Mitte
  • B-Rohre: Mitte
  • Sonderrohre: Mitte

Als Arbeitserleichterung lässt sich aus dem Verteiler durch Einkuppeln des Stützkrümmers und einem B-Rohr ein Wasserwerfer aufbauen. Zur Stabilisierung wird ein C-Schlauch zwischen beide C-Abgänge gekuppelt und geflutet. Das bewegliche Knaggenteil des Stützkrümmers ermöglicht ein gewisses Ausrichten des Strahlrohres.

Der 2-B-Verteiler ist eine Innovation aus den neuen Bundesländern und wird dort seit mehreren Jahrzehnten (auch schon zu DDR-Zeiten) eingesetzt. Die Wassereinspeisung ist über zwei B-Eingänge möglich, welche durch ein Sammelstück verbunden sind. Die Wasserabgabe erfolgt wie bei handelsüblichen Armaturen über CBC-Abgänge. Diese Form des Verteilers ermöglicht bei z. B. Brandeinsätzen eine ununterbrochene Wasserversorgung der einzelnen Trupps.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Verteiler (Feuerwehr) — Verteiler und Übergangsstück Der Verteiler ist eine wasserführende Armatur der Feuerwehr. Sie dient dem Verteilen des Löschmittels von einer Zuleitung auf mehrere Schlauchleitungen oder in Sonderfällen auch dem Sammeln von Löschwasserströmen aus… …   Deutsch Wikipedia

  • Verteiler (Kommunikationstechnik) — Telefonverteiler (ältere Ausführung mit Löt /Schraubleisten) unbeschaltete Ve …   Deutsch Wikipedia

  • B-Rohr — C Mehrzweckstrahlrohr Mehrzweckstrahlrohre sind spezielle Armaturen der Feuerwehr zur Löschmittelabgabe (Wasser oder Wasser/Schaum Gemische), die neben den Sonderstrahlrohren, Schaumrohren und Hohlstrahlrohren verwendet werden. Sie gibt es in den …   Deutsch Wikipedia

  • VW Typ 2 — Volkswagen Transporter Hersteller: Volkswagenwerk GmbH/AG, ab 1985: Volkswagen AG Produktionszeitraum: 1950–heute Klasse: Kleintransporter Karosserieversionen: Kleinbus, Kastenwagen, Pritschenwagen …   Deutsch Wikipedia

  • Opel Corsa B — Opel Opel Corsa B (1993–1997) Corsa B Hersteller: Adam Opel GmbH Produktionszeitraum …   Deutsch Wikipedia

  • D-Box 2 — d box Logo Eine d box 1 von Nokia …   Deutsch Wikipedia

  • VW Golf 2 — Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte. Volkswagen …   Deutsch Wikipedia

  • VW Golf 2 Fire and Ice — Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte. Volkswagen …   Deutsch Wikipedia

  • VDSL 2 — Very High Speed Digital Subscriber Line (VDSL, die Abkürzung VHDSL gilt als veraltet) ist eine DSL Technik, die wesentlich höhere Datenübertragungsraten über gebräuchliche Telefonleitungen liefert als beispielsweise ADSL oder ADSL2+. Wie alle DSL …   Deutsch Wikipedia

  • USB 2.0 — Der Universal Serial Bus (USB) [ˌjuːnɪˈvɜːsl ˈsɪɹiəl bʌs] ist ein serielles Bussystem zur Verbindung eines Computers mit externen Geräten. Mit USB ausgestattete Geräte oder Speichermedien können im laufenden Betrieb miteinander verbunden (Hot… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”