Alou Diarra
Alou Diarra
Alou Diarra 4.jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 15. Juli 1981
Geburtsort VillepinteFrankreich
Größe 190 cm
Position Mittelfeld
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1999–2000
2000–2002
2001–2002
2002–2005
2002–2003
2003–2004
2004–2006
2006–2007
2007–2011
2011–
CS Louhans-Cuiseaux
FC Bayern München II
FC Bayern München
FC Liverpool
Le Havre AC (Leihe)
SC Bastia (Leihe)
RC Lens
Olympique Lyon
Girondins Bordeaux
Olympique Marseille
3 0(0)
41 0(5)
0 0(0)
0 0(0)
25 0(0)
35 0(4)
66 0(4)
15 0(1)
133 (11)
12 0(1)
Nationalmannschaft2
2004– Frankreich 38 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 6. November 2011
2 Stand: 11. Oktober 2011

Alou Diarra (* 15. Juli 1981 in Villepinte, Seine-Saint-Denis, Frankreich) ist ein französischer Fußballspieler, der beim französischen Erstligisten Olympique Marseille unter Vertrag steht.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Vereine

Nach der Spielzeit 1999/2000 beim französischen Zweitligisten CS Louhans-Cuiseaux wechselte Diarra nach Deutschland zum FC Bayern München. Für die zweite Mannschaft spielte er 28 Mal in der Regionalliga Süd und erzielte vier Tore. Bei der 2:4-Heimniederlage am 30. Juli 2000 (1. Spieltag) gegen den VfR Mannheim wurde er in der 46. Minute für Andrew Sinkala eingewechselt und erzielte in der 73. Minute auch sein erstes Tor.

2001/02 in den Profi-Kader berufen – jedoch ohne Einsatz in der Bundesliga – spielte er noch 13 Mal in der Regionalliga Süd und erzielte am 7. April 2002 (28. Spieltag) beim 9:0-Heimsieg über Borussia Fulda sein einziges Saisontor.

2002 verließ er die Bayern und unterzeichnete einen Vertrag beim FC Liverpool. Mit seinen Fähigkeiten konnte er allerdings seinen Landsmann und Trainer Gérard Houllier nicht überzeugen und kam infolge dessen zu keinem einzigen Pflichtspiel für die Reds. Über Leihgeschäfte wurde ihm Spielpraxis bei Le Havre AC, SC Bastia und RC Lens ermöglicht; ab der zweiten Spielzeit bei RC Lens (2005/06) wurde Diarra Vertrags- und Stammspieler.

Zur Saison 2006/07 gab es ein Wiedersehen mit Houllier: Diarra wechselte für rund 7 Mio. Euro zum französischen Meister Olympique Lyon und trug mit einem Tor in 15 Einsätzen zur Meisterschaft von OL bei. Zuletzt hatte Diarra sich mit Houllier überworfen, der jedoch zum Saisonende zurücktrat. Daraufhin zeigte Werder Bremen Interesse an einer Verpflichtung Diarras; der Wechsel kam jedoch nicht zustande, da Diarra im Juli 2007 für 7,7 Mio. Euro zu Girondins Bordeaux wechselte. 2008 noch Zweiter in der Meisterschaft gewann er diese im Jahr 2009.

Ab der Saison 2011/12 spielt er für den Erstligisten und Zweiten der vergangenen Saison Olympique Marseille. Mit ihm gewann er am 27. Juli 2011 im marokkanischen Tanger auch den ersten Titel der Saison. Im Finale um den Supercup besiegte seine Mannschaft den OSC Lille in der regulären Spielzeit spektakulär mit 5:4.

Nationalmannschaft

Am 9. Oktober 2004 - beim 0:0-Unentschieden gegen Irland - absolvierte Diarra sein erstes Länderspiel für Frankreich. Seine Größe und Durchsetzungskraft machen ihn zu einem ähnlichen Spielertyp wie Patrick Vieira. Für diesen wurde er bei seinen zwei Einsätzen bei der Weltmeisterschaft 2006 auch eingewechselt - beim Vorrundenspiel gegen Togo und in der 56. Minute des Finales gegen Italien.

Erfolge

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alou Diarra — Saltar a navegación, búsqueda Para otros usos de este término, véase Diarra. Diarra Nombre Alou Diarra Nacimiento 15 de julio de 1981 Villepinte …   Wikipedia Español

  • Alou Diarra — Pour les articles homonymes, voir Diarra. Alou Diarra …   Wikipédia en Français

  • Alou Diarra — Infobox Football biography playername= Alou Diarra fullname = height = height|m=1.90 nickname = dateofbirth = birth date and age|1981|7|15 cityofbirth = Villepinte, Seine Saint Denis countryofbirth = France currentclub = Bordeaux clubcrest =… …   Wikipedia

  • Diarra — is a French translation of a West African surname, and may refer to: Abdoulaye Diarra (born 1987), Ivorian footballer Alou Diarra (born 1981), French international footballer, World Cup 2006 player Alpha Mandé Diarra (born 1954), Malian author… …   Wikipedia

  • Diarra — ist ein in Westafrika gebräuchlicher Familienname, der auch als männlicher Vorname vorkommt. Inhaltsverzeichnis 1 Namensträger 1.1 Vorname 1.2 Familienname 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Diarra — Saltar a navegación, búsqueda Diarra es la traducción al francés de un nombre originario de África occidental: Deportistas Mamoutou Diarra, (n. 1980) baloncestista francés. Mahamadou Diarra, (n. 1981) futbolista malí. Alou Diarra, (n. 1981)… …   Wikipedia Español

  • Diarra — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Royaume Royaume de Diarra Toponymes Diarra, ville du Burkina Faso Diarra, commune du cercle de Nioro dans la région de Kayes au Mali. Patronymes …   Wikipédia en Français

  • Cheick Fantamady Diarra — Fantamady Diarra Pas d image ? Cliquez ici. Situation actuelle Club actuel …   Wikipédia en Français

  • Cheick Fanta Mady Diarra — est un footballeur malien. En championnat national, il joue dans l’équipe du Centre Salif Keita. Il joue également avec l’équipe nationale[1]. Notes et références ↑ Alou B Haidara, Aigles du Mali : Un nouveau test pour Stephen Keshi ce… …   Wikipédia en Français

  • Saison 2006-2007 de l'Olympique lyonnais — Olympique lyonnais Saison 2006 2007 Généralités Président …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”