Herbert Plank
Herbert Plank Ski Alpin
Nation ItalienItalien Italien
Geburtstag 3. September 1954
Geburtsort Sterzing
Karriere
Disziplin Abfahrt, Riesenslalom,
Kombination
Status zurückgetreten
Karriereende 1981
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Weltmeisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Bronze Innsbruck 1976 Abfahrt
FIS Alpine Skiweltmeisterschaften
Bronze Innsbruck 1976 Abfahrt
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Debüt im Weltcup 1971
 Weltcupsiege 5
 Gesamtweltcup 5. (1977/78)
 Abfahrtsweltcup 2. (1975/76)
 Riesenslalomweltcup 27. (1971/72)
 Kombinationsweltcup 7. (1980/81)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Abfahrt 5 9 6
 Kombination 0 1 0
 

Herbert Plank (* 3. September 1954 in Sterzing, Südtirol) ist ein ehemaliger italienischer Skirennläufer. Bis zur Ära des Kristian Ghedina galt er als der erfolgreichste Abfahrer Italiens. Unter anderem konnte er im Dezember 1977 als erster Italiener die Abfahrt auf der Saslong in Gröden gewinnen.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Der Südtiroler Plank war ab Anfang der 1970er Jahre einer der wenigen Fahrer, der in den Weltcupabfahrten dem dominierenden österreichischen Team um Franz Klammer und den so genannten Crazy Canucks Paroli bieten konnte. Zwischen 1973 und 1980 feierte er fünf Siege. Insgesamt konnte Plank sich 46-mal unter den besten Zehn platzieren, fast ausnahmslos bei Abfahrtsläufen. In den technischen Disziplinen ging er nur sporadisch an den Start.

Der größte Erfolg seiner Karriere gelang ihm 1976 bei den Olympischen Winterspielen in Innsbruck. Im Abfahrtslauf am Patscherkofel errang er hinter seinem Dauerrivalen Franz Klammer und Bernhard Russi die Bronzemedaille. Vier Jahre später bei den Winterspielen von Lake Placid kam er noch einmal auf den sechsten Platz.

Nach der Saison 1980/81 erklärte Plank seinen Rücktritt vom aktiven Skisport. Sein Sohn Andy ist ebenfalls Skirennläufer und Juniorenweltmeister 2009 in der Abfahrt.

Erfolge

Olympische Winterspiele

Weltcup

Datum Ort Land Disziplin
10. Dezember 1973 Val-d’Isère Frankreich Abfahrt
9. Januar 1976 Wengen Schweiz Abfahrt
18. Dezember 1977 Gröden Italien Abfahrt
22. Dezember 1977 Cortina d’Ampezzo Italien Abfahrt
4. März 1980 Lake Louise Kanada Abfahrt

Italienische Meisterschaften

Plank gewann insgesamt sieben italienische Meistertitel:

  • Abfahrt (5): 1975, 1977, 1979, 1980, 1981
  • Kombination (2): 1975, 1979

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Herbert Plank — Herbert Plank, né le 3 septembre 1954 à Vipiteno, est un ancien skieur alpin italien. Sommaire 1 Jeux olympiques 2 Championnats du monde 3 Coupe du monde …   Wikipédia en Français

  • Plank — ist der Familienname folgender Personen: Andy Plank (* 1989), italienischer Skirennläufer Beda Plank (1741–1830), österreichischer katholischer Theologe, Dramatiker sowie Chorleiter Brunhilde Plank (1956–2001), österreichische Politikerin (SPÖ)… …   Deutsch Wikipedia

  • Herbert Renoth — Nation Deutschland BR  BR Deutschland Gebur …   Deutsch Wikipedia

  • Herbert M. Fox House — Infobox nrhp | name =Herbert Maximilian Fox House nrhp type = caption = The house in 1981 location= Santiago Township, Minnesota lat degrees = 45 lat minutes = 31 lat seconds = 7.96 lat direction = N long degrees = 93 long minutes = 47 long… …   Wikipedia

  • Herbert Beery — Liste des personnages de l’univers de Harry Potter Cet article est une liste référençant les personnages de l univers de Harry Potter. Les personnages principaux peuvent être identifiés dans les articles suivants : Harry Potter Ron Weasley… …   Wikipédia en Français

  • Hans Plank — (* 29. März 1925 in Weng im Innkreis; † 25. April 1992 in Braunau am Inn) war ein österreichischer Künstler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Lebenslauf 3 Publikationen …   Deutsch Wikipedia

  • Andy Plank — Nation Italien  Italien Geburtstag …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1980 — Die Saison 1979/80 des Alpinen Skiweltcups begann am 7. Dezember 1979 (Männer) bzw. am 5. Dezember (Frauen) in Val d Isère und endete am 15. März 1980 in Saalbach Hinterglemm. Bei den Männern wurden 23 Rennen ausgetragen (7 Abfahrten, 8… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1980/Resultate Damen — Die Saison 1979/80 des Alpinen Skiweltcups begann am 7. Dezember 1979 (Männer) bzw. am 5. Dezember (Frauen) in Val d Isère und endete am 15. März 1980 in Saalbach Hinterglemm. Bei den Männern wurden 23 Rennen ausgetragen (7 Abfahrten, 8… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1980/Resultate Herren — Die Saison 1979/80 des Alpinen Skiweltcups begann am 7. Dezember 1979 (Männer) bzw. am 5. Dezember (Frauen) in Val d Isère und endete am 15. März 1980 in Saalbach Hinterglemm. Bei den Männern wurden 23 Rennen ausgetragen (7 Abfahrten, 8… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”