Aloys Fritzen
Aloys Fritzen

Aloys Fritzen (auch Alois, * 19. Februar 1840 in Kleve; † 19. August 1916 in Düsseldorf) war ein deutscher Jurist und Politiker der Zentrumspartei.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Nach dem Abitur am Collegium Augustinianum Gaesdonck studierte Fritzen in Bonn und Heidelberg Jura. 1861 trat er am Landgericht Kleve in den Justizdienst ein und wurde 1866 Landgerichtsassessor. Als Soldat nahm er am Deutschen Krieg teil. Ab 1868 war Fritzen erster Beigeordneter in Düsseldorf und ab 1875 Landesrat in der rheinischen Provinzialverwaltung. Im Jahr 1889 schied Fritzen aus dem Staatsdienst aus und konzentrierte sich als Mitglied der Zentrumspartei auf die parlamentarische Tätigkeit als Mitglied des Deutschen Reichstages, des Preußischen Abgeordnetenhauses und des rheinischen Provinziallandtages.

Aloys Fritzen war ein Bruder von Adolf Fritzen, Bischof von Straßburg, und Karl Fritzen, der wie Aloys Fritzen als Jurist und Zentrumspolitiker hervortrat.

Werke

  • Über die Kirchenbaulast im Bergischen mit besonderer Rücksicht auf die Kirchtürme. Dietz, Düsseldorf 1870.
  • Des Quintus Horatius Flaccus Oden, im Originalversmaße übersetzt. Voss, Düsseldorf 1888.

Literatur

  • Fritzen (Aloys). In: Brockhaus Konversations-Lexikon 1894–1896, 7. Band, Seite 370.

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fritzen — ist der Familienname folgender Personen: Adolf Fritzen (1838−1919), Bischof von Straßburg Aloys Fritzen (auch Alois Fritzen; 1840−1916), deutscher Jurist und Politiker der Zentrumspartei Karl Fritzen (1844 1933), deutscher Jurist und Politiker… …   Deutsch Wikipedia

  • Aloys Schäfer — Dr. Aloys Schäfer Bischof Dr. Aloys Schäfer …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Fritzen — (auch Carl, * 19. Februar 1844 in Kleve; † 21. August 1933 ebenda) war ein deutscher Jurist und Politiker der Zentrumspartei. Leben Nach dem Abitur am Collegium Augustinianum Gaesdonck …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Fritzen — Bischof Dr. Adolf Fritzen von Straßburg …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Fri — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Gaesdonck — Das Collegium Augustinianum Gaesdonck ist ein staatlich anerkanntes bischöfliches Gymnasium des Bistums Münster mit Internat für katholische Mädchen und Jungen. Es liegt am Niederrhein (bei Goch, im Kreis Kleve) und wird seit über 150 Jahren mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Clemens Perger — (eigentlich Aloys Clemens Perger; * 19. November 1816 in Münster; † 11. Juni 1910 ebenda) war ein deutscher römisch katholischer Theologe, Politiker und Lehrer. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Besonderes 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Collegium Augustinianum Gaesdonck — Das Collegium Augustinianum Gaesdonck ist ein staatlich anerkanntes bischöfliches Gymnasium des Bistums Münster mit Internat für katholische Mädchen und Jungen. Es liegt am Niederrhein (bei Goch, im Kreis Kleve) und wird seit über 150 Jahren mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Kleve — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Reichstagswahl 1890 — Die Reichstagswahl 1890 war die Wahl zum 8. Deutschen Reichstag. Sie fand am 20. Februar 1890 statt. Die Wahlbeteiligung lag bei knapp über 71% und damit niedriger als bei der Reichstagswahl 1887. Es war die erste Reichstagswahl in der Amtszeit… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”