Alpen-Langohr
Alpenlangohr
Systematik
Ordnung: Fledertiere (Chiroptera)
Unterordnung: Fledermäuse (Microchiroptera)
Familie: Glattnasen (Vespertilionidae)
Gattung: Langohrfledermäuse (Plecotus)
Art: Plecotus macrobullaris
Unterart: Alpenlangohr
Wissenschaftlicher Name
Plecotus macrobullaris alpinus
(Kiefer & Veith, 2002)

Das Alpenlangohr (Plecotus macrobullaris alpinus) ist eine zur Fledermausart Plecotus macrobullaris aus der Gattung der Langohrfledermäuse (Plecotus) gehörende Unterart.

Inhaltsverzeichnis

Verbreitung

Bislang sind Alpen-Langohren aus den Alpen, den Pyrenäen, Korsika, dem Balkan und Griechenland (Pindosgebirge) bekannt.

Beschreibung

Diese Fledermäuse erreichen eine Kopfrumpflänge von 46 bis 55 Millimetern und ein Gewicht von 6 bis 11 Gramm, die Spannweite beträgt rund 21 bis 24 Zentimeter. Ihr Fell ist an der Oberseite grau und an der Unterseite weiß gefärbt. Wie bei allen Langohrfledermäusen sind die langen Ohren (34 bis 38 Millimeter) charakteristisch. Von den anderen Vertretern ihrer Gattung unterscheidet sie sich unter anderem durch den längeren Tragus (Ohrdeckel) und einen Kinnfleck.

Lebensweise

Über ihre Lebensweise ist noch nicht viel bekannt. Sie leben vorwiegend in Nadelwäldern und schlafen in Höhlen oder Felsspalten, oft auch in Gebäuden. Spät am Abend verlassen sie ihre Quartiere, um ihre Nahrung, in erster Linie Insekten (Nachtfalter), zu jagen.

Systematik

Aufgrund ihrer Ähnlichkeiten mit anderen europäischen Langohrfledermäusen, dem Braunen und Grauen Langohr wurde die Art erst 2002 entdeckt. Zunächst wurde sie als eigene Art (Plecotus alpinus) klassifiziert, später wurde festgestellt, dass sie mit den schon länger bekannten Kaukasischen Langohren der Kaukasus-Region zu einer einzigen Art zusammengefasst werden muss. Die beiden räumlich getrennten Populationen werden daher als Unterarten derselben Art eingestuft, als älterer Name genießt Plecotus macrobullaris den Vorzug. Von den kaukasischen Tieren unterscheidet sich das Alpen-Langohr in der Färbung des Bauch- und Rückenfells.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Langohr — Langohrfledermäuse Braunes Langohr (Plecotus auritus) Systematik Überordnung: Laurasiatheria …   Deutsch Wikipedia

  • Kaukasisches Langohr — Systematik Ordnung: Fledertiere (Chiroptera) Unterordnung: Fledermäuse (Microchiroptera) Familie: Glattnasen (Vespertilionidae) …   Deutsch Wikipedia

  • Graues Langohr — (Plecotus austriacus) Systematik Überordnung: Laurasiatheria Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Braunes Langohr — (Plecotus auritus) Systematik Überordnung: Laurasiatheria Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Fledermaus — Dieser Artikel erläutert die Tiergruppe der Fledermäuse; zur gleichnamigen Operette siehe Die Fledermaus und für weitere Bedeutungen Fledermaus (Begriffsklärung). Fledermäuse Townsend Langohr (Corynorhinus townsend …   Deutsch Wikipedia

  • Microchiroptera — Dieser Artikel erläutert die Tiergruppe der Fledermäuse; zur gleichnamigen Operette siehe Die Fledermaus und für weitere Bedeutungen Fledermaus (Begriffsklärung). Fledermäuse Townsend Langohr (Corynorhinus townsend …   Deutsch Wikipedia

  • Plecotus macrobullaris macrobullaris — Kaukasisches Langohr Systematik Ordnung: Fledertiere (Chiroptera) Unterordnung: Fledermäuse (Microchiroptera) Familie: Glattnasen (Vespertilionidae) …   Deutsch Wikipedia

  • Säugetiere Europas — Die folgende systematische Übersicht enthält alle in Europa vorkommenden Säugetiere bis auf Artebene, die Artnamen werden durch Kursivschrift hervorgehoben. Die Übersicht folgt der in der Wikipedia verwendeten Systematik der Säugetiere.… …   Deutsch Wikipedia

  • Langohren — Langohrfledermäuse Braunes Langohr (Plecotus auritus) Systematik Überordnung: Laurasiatheria …   Deutsch Wikipedia

  • Langohrfledermaus — Langohrfledermäuse Braunes Langohr (Plecotus auritus) Systematik Überordnung: Laurasiatheria …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”