Alpen-Süßklee
Alpen-Süßklee
Alpen-Süßklee (Hedysarum hedysaroides)

Alpen-Süßklee (Hedysarum hedysaroides)

Systematik
Eurosiden I
Ordnung: Schmetterlingsblütenartige (Fabales)
Familie: Hülsenfrüchtler (Fabaceae)
Unterfamilie: Schmetterlingsblütler (Faboideae)
Gattung: Süßklee (Hedysarum)
Art: Alpen-Süßklee
Wissenschaftlicher Name
Hedysarum hedysaroides
(L.) Schinz & Thell.

Der Alpen-Süßklee (Hedysarum hedysaroides) gehört zur Gattung Süßklee.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Die mehrjährige Pflanze mit einfachen, aufrechten und kantigen Stängel wird zwischen 10 und 30 cm hoch. Pfahlwurzel oft meterlang. Die Blätter sind unpaarig gefiedert, mit 9-21 sitzenden lanzettlichen Teilblättern, die etwa 10-30 mm lang werden. Die Nebenblätter sind häutig, braun und bis über die Mitte verwachsen. Die nickenden Blüten sitzend in zu 10-50 in einer einseitswendigen Traube. Die Krone ist 15-20 mm lang und rotviolett. Das Schiffchen ist länger als Flügel und Fahne. Der Kelch ist glockig. Die Früchte sind flache Gliederhülsen die sich nicht öffnet, sondern die in einzelne Scheiben zerfällt.

Alpen-Süßklee (Hedysarum hedysaroides), unreife Gliederhülsen

Blütezeit ist von Juni bis August.

Vorkommen

Die Pflanze bevorzugt kalkhaltige Böden, sonnige Magerrasen, Wildheulagen und Felsbänder zwischen 1000 und 3000 m. Das Verbreitungsgebiet umfasst die Alpen und Pyrenäen bis zu den Karpaten.

In Österreich zerstreut bis häufig bis auf Wien und Burgenland.

Sonstiges

Wurzelknöllchen mit stickstoffbindenden Bakterien. Eine der wertvollsten Alpenfutterpflanzen mit hohem Eiweiß- und Fettgehalt. Obwohl leicht bitter, wird er gerne vom Vieh gefressen, erträgt jedoch starke Beweidung schlecht; besser eignet er sich zur Heugewinnung (Mahd).

Literatur

Weblinks

 Commons: Hedysarum hedysaroides – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Süßklee — Alpen Süßklee (Hedysarum hedysaroides) Systematik Eurosiden I Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Hedysarum — Süßklee Alpen Süßklee (Hedysarum hedysaroides) Systematik Unterklasse: Rosenähnliche …   Deutsch Wikipedia

  • Süssklee — Süßklee Alpen Süßklee (Hedysarum hedysaroides) Systematik Unterklasse: Rosenähnlich …   Deutsch Wikipedia

  • Hedysarum hedysaroides — Alpen Süßklee Alpen Süßklee (Hedysarum hedysaroides) Systematik Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae) …   Deutsch Wikipedia

  • Ukkusiksalik National Park — Ukkusiksalik Nationalpark …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Gefäßpflanzen Deutschlands/S — Liste der Gefäßpflanzen Deutschlands Die folgende Liste enthält deutsche Namen für fast alle in Deutschland wild oder eingebürgert vorkommenden Gefäßpflanzen, sortiert nach den deutschen Gattungsnamen. Zusätzlich sind die zugehörigen… …   Deutsch Wikipedia

  • Ukkusiksalik-Nationalpark — Ukkusiksalik Nationalpark …   Deutsch Wikipedia

  • Carex ferruginea — Rost Segge Rost Segge (Carex ferruginea), Illustration. Systematik Klasse: Einkeimblättrige (Liliopsida) …   Deutsch Wikipedia

  • Rostsegge — Rost Segge Rost Segge (Carex ferruginea), Illustration. Systematik Klasse: Einkeimblättrige (Liliopsida) …   Deutsch Wikipedia

  • Höfats- und Rauheckgruppe — p1f1p5 Höfats und Rauheckgruppe Höchster Gipfel Rauheck (2.384 m) Lage Bayern, Deutschland / Tirol, Österreich …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”