Hermann Lause

Hermann Lause (* 7. Februar 1939 in Meppen, Emsland; † 28. März 2005 in Hamburg) war ein deutscher Schauspieler.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Hermann Lause war der Sohn eines Vermessungstechnikers. 1960 machte er Abitur am Gymnasium in Meppen. Er studierte bis 1965 Archäologie, Philosophie und Kunstgeschichte in Mainz, Köln, Heidelberg und München.

Von 1963 bis 1965 nahm Lause in München Schauspielunterricht bei Ellen Mahlke. Anschließend arbeitete er am Berliner Schillertheater, wo er am 13. Dezember 1965 debütierte. 1968 bis 1971 war er in Essen engagiert, 1971/72 am Theater Oberhausen und ab September 1972 am Schauspielhaus Bochum. 1977 bis 1979 und wieder 1982 bis 1990 wirkte er am Deutschen Schauspielhaus Hamburg. Zwischendurch spielte er 1979 bis 1982 an den Städtischen Bühnen in Köln, 1980 sowie 1984 an der Volksbühne in Berlin und 1988 bis 1990 in Düsseldorf.

Lause agierte als Neben- und Hauptdarsteller in verschiedenen Kino- und Fernsehfilmen, zum Beispiel in Schtonk! und Der Zimmerspringbrunnen. Außerdem hatte er Gastauftritte in verschiedenen Folgen der Serien Siska, Derrick, Der Alte, Der Fahnder, Großstadtrevier, Balko und Ein Fall für zwei. Zuletzt stand Lause mit einem Erich Kästner-Programm in Hamburg auf der Bühne.

Hermann Lause starb in Folge einer schweren Krebserkrankung. Er wurde auf dem Friedhof Ohlsdorf beigesetzt (V12-347). Er hinterließ eine Ehefrau und einen Sohn.

Künstlerisches Schaffen

Filmografie

  • 1966: Kleine Fische (TV-Serie Gewagtes Spiel)
  • 1967/68: Till, der Junge von nebenan (TV-Serie)
  • 1968: Alles dreht sich um Michael (TV-Serie)
  • 1970: Das Verhör von Habana (TV)
  • 1973: Smog (TV)
  • 1973: Kleiner Mann – was nun? (TV)
  • 1974: Reporter (TV)
  • 1974: Zündschnüre (TV)
  • 1974: Eiszeit (TV)
  • 1975: Die Möwe (TV)
  • 1975: Falsche Bewegung
  • 1975: Die Geisel (TV)
  • 1976: Eine ganz gewöhnliche Geschichte (TV-Serie)
  • 1977: Schlechte Karten (TV-Zweiteiler)
  • 1978: Die Abfahrer
  • 1978: Hedda Gabler (TV)
  • 1979: Die große Flatter (TV-Dreiteiler)
  • 1979: Der gelbe Unterrock (TV-Reihe Tatort)
  • 1979: St. Pauli Landungsbrücken (TV-Serie)
  • 1979: Achtung Zoll (TV-Serie)
  • 1979: Die Welt in jenem Sommer
  • 1980: Fabian
  • 1980: Kleine Schule für große Leute (TV-Serie Unsere heile Welt)
  • 1980: Eine Handvoll Menschen in der Tiefe der Stille (TV-Serie Berlin Alexanderplatz)
  • 1980: Ein Reihenhaus für Robin Hood
  • 1981: Jede Menge Kohle
  • 1981: Nach Mitternacht
  • 1981: Der Mann im Pyjama
  • 1983: Im Zeichen des Kreuzes (TV)
  • 1983: Die wilden Fünfziger
  • 1983: Der Groß-Cophta (TV)
  • 1984: Super
  • 1985: Ghetto (TV)
  • 1985: Die Abschiebung (TV)
  • 1986: Warten auf Marie
  • 1987: Peng! Du bist tot!
  • 1987: Dortmunder Roulette (TV-Serie)
  • 1988: Der Sommer des Falken
  • 1989: Bastard (TV-Dreiteiler)
  • 1989: Ein ganz normaler Tag (TV-Serie Großstadtrevier)
  • 1989: Mozart und der Tod (TV-Serie Derrick)
  • 1989: Jenninger. Was eine Rede an den Tag brachte (TV-Dokumentation)
  • 1989: Die Staatskanzlei (TV)
  • 1989: Ein Fall für Onkel (TV)
  • 1990: Knastmusik (TV-Serie)
  • 1990: Wings of Fame
  • 1990: Viel Lärm um was (TV-Serie Liebesgeschichten)
  • 1990: Der Verlierer (TV-Serie Der Alte)
  • 1991: Ganz für sich allein (TV-Serie Der Alte)
  • 1991: Kollege Otto (TV)
  • 1991: Die Bank ist nicht geschädigt (TV)
  • 1992: Schtonk!
  • 1992: Hamburger Gift (TV)
  • 1993: Nordkurve
  • 1993: Wehner - Die unerzählte Geschichte (TV)
  • 1993: Die seltsame Sache Liebe (TV-Serie Derrick)
  • 1994: Einmal Macht und zurück – Engholms Fall (TV)
  • 1994: Das Floß (TV-Serie Derrick)
  • 1995: Dicke Freunde (TV)
  • 1996: Belästigungen (TV-Serie Auf eigene Gefahr)
  • 1996: Krokodilwächter (TV-Reihe Tatort)
  • 1996: Der Entscheider (TV-Reihe Tatort)
  • 1997: Das Phantom von Bonn
  • 1997: Diamanten küßt man nicht (TV)
  • 1997: Der Zeuge (TV-Serie Großstadtrevier)
  • 1997: Trügerische Nähe (TV)
  • 1997: Das Paar (TV-Serie Ein Fall für zwei)
  • 1997: Zu viele Verdächtige (TV-Serie Die Männer vom K3)
  • 1998: Der Laden
  • 1998: Eine Sünde zuviel (TV)
  • 1998: Geiselfahrt ins Paradies (TV)
  • 1998: Katz und Kater (TV-Reihe Polizeiruf 110)
  • 1998: Abgehauen (TV)
  • 1998: Der Campus
  • 1998: Ferkel Fritz (TV)
  • 2000: Rote Glut (TV)
  • 2000: Die Mördertauben von Eving (TV-Serie Balko)
  • 2000: Das gestohlene Leben (TV)
  • 2001: Der Held an meiner Seite (TV)
  • 2001: Der Zimmerspringbrunnen
  • 2001: Bis unter die Haut (TV-Reihe Polizeiruf 110)
  • 2001: Das Glück sitzt auf dem Dach (TV)
  • 2001: Die Frau des Fleischers (TV-Reihe Polizeiruf 110)
  • 2002: Verrückt nach Paris
  • 2002: Solino
  • 2002: Der Fluch (TV-Serie Der Tod ist kein Beinbruch)
  • 2002: Wilsberg und der Tote im Beichtstuhl (TV-Serie Wilsberg)
  • 2002: Ninas Geschichte
  • 2003: Der verbrannte Mann (TV-Serie Siska)
  • 2003: Pustefix
  • 2003: Hamlet_X
  • 2003: Der Mörder ist unter uns (TV)
  • 2003: Die Stunde der Offiziere (TV)
  • 2003: Club der Träume - Mexiko, Yucatan (TV)
  • 2003: Club der Träume - Türkei, Marmaris (TV)
  • 2004: Gegen die Wand
  • 2004: Die fremde Frau (TV)
  • 2004: Außer Kontrolle (TV)
  • 2004: Drechslers zweite Chance (TV)
  • 2005: Sünde (TV-Reihe Schimanski)

Hörspiele und Hörbücher

Hermann Lause wirkte an über hundert Hörspielen mit. Als Sprecher für Hörbücher ist er unter anderem in Erich Kästners Ein Dichter gibt Auskunft, Jules Vernes 20.000 Meilen unter den Meeren und Peter Ustinovs Die Reisen des Sir Peter zu hören.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lause — Hermann Lause (* 7. Februar 1939 in Meppen, Emsland; † 28. März 2005 in Hamburg) war ein deutscher Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Künstlerisches Schaffen 2.1 Filmografie …   Deutsch Wikipedia

  • Peng! Du bist tot — Filmdaten Deutscher Titel: Peng! Du bist tot! Produktionsland: Deutschland Erscheinungsjahr: 1987 Länge: 102 Minuten Originalsprache: Deutsch Altersfreigabe …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Darsteller des deutschsprachigen Films — Diese Liste beinhaltet bekannte Darsteller des deutschsprachigen Films, unabhängig von ihrer Herkunft. Die meisten der folgenden Schauspieler waren in mehr als einem der aufgeführten Zeitabschnitte aktiv. Eingeordnet sind sie dort, wo sie ihre… …   Deutsch Wikipedia

  • 7. Feber — Der 7. Februar ist der 38. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 327 Tage (in Schaltjahren 328 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Januar · Februar · März 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Burgschauspieler — Das Burgtheater an der Wiener Ringstraße Das Burgtheater am Dr. Karl Lueger Ring in Wien ist ein österreichisches Bundestheater. Es gilt als eine der bedeutendsten Bühnen Europas und ist nach der Comédie Française das zweitälteste europäische,… …   Deutsch Wikipedia

  • Burgtheater Wien — Das Burgtheater an der Wiener Ringstraße Das Burgtheater am Dr. Karl Lueger Ring in Wien ist ein österreichisches Bundestheater. Es gilt als eine der bedeutendsten Bühnen Europas und ist nach der Comédie Française das zweitälteste europäische,… …   Deutsch Wikipedia

  • Burgtheaterdeutsch — Das Burgtheater an der Wiener Ringstraße Das Burgtheater am Dr. Karl Lueger Ring in Wien ist ein österreichisches Bundestheater. Es gilt als eine der bedeutendsten Bühnen Europas und ist nach der Comédie Française das zweitälteste europäische,… …   Deutsch Wikipedia

  • Hof-Burgtheater — Das Burgtheater an der Wiener Ringstraße Das Burgtheater am Dr. Karl Lueger Ring in Wien ist ein österreichisches Bundestheater. Es gilt als eine der bedeutendsten Bühnen Europas und ist nach der Comédie Française das zweitälteste europäische,… …   Deutsch Wikipedia

  • Hofburgtheater — Das Burgtheater an der Wiener Ringstraße Das Burgtheater am Dr. Karl Lueger Ring in Wien ist ein österreichisches Bundestheater. Es gilt als eine der bedeutendsten Bühnen Europas und ist nach der Comédie Française das zweitälteste europäische,… …   Deutsch Wikipedia

  • Vorhangverbot — Das Burgtheater an der Wiener Ringstraße Das Burgtheater am Dr. Karl Lueger Ring in Wien ist ein österreichisches Bundestheater. Es gilt als eine der bedeutendsten Bühnen Europas und ist nach der Comédie Française das zweitälteste europäische,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”