Alpenpassroute
Redundanz Die Artikel Via Alpina und Via Alpina (Schweiz) überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz. Saltose 13:55, 31. Mär. 2008 (CEST)
Logo der Via Alpina in der Schwez

Die Via Alpina in der Schweiz (bis 2008 auch Alpenpassroute genannt) ist ein Teilstück der Europaweiten Via Alpina. Sie ist eine anstrengende Trekkingroute durch die Schweizer Alpen von Ost (Vaduz) nach West (Montreux am Genfersee). Sie ist die Wanderroute 1 im Wanderland Schweiz.

Dazu drei Zahlen: 340 Kilometer Wegstrecke, 19 Pässe, 18’000 Höhenmeter sind zu bezwingen. Viele Pässe sind bekannt: Foopass, Richetlipass, Klausenpass, Surenenpass, Grosse und Kleine Scheidegg, Sefinenfurgge, Hohtürli, Bunderchrinde, Hahnenmoospass, Trüttlisbergpass, Col des Mosses, andere neu zu entdecken. Einige dieser Übergänge (z. B. Sefinenfurgge, Hohtürli) führen über ausgesetzte Stellen und zum Teil sind steile Geröllhalden zu queren. Da und dort ist bis weit in den Sommer hinein mit Schneefeldern zu rechnen, weshalb man sich immer gut informieren sollte.

Für die gesamte Fernwanderung sind mindestens zwei Wochen vorzusehen, Schlechtwettereinbrüche können zu ungewollten Pausen zwingen. Selbstverständlich kann die Alpenpassroute in Abschnitte unterteilt oder aber durch die Benützung von öffentlichen Verkehrsmitteln erleichtert werden.

Die Route

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alpenpassweg — Die Artikel Via Alpina und Via Alpina (Schweiz) überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen… …   Deutsch Wikipedia

  • Via Alpina (Schweiz) — Logo der Via Alpina in der Schweiz Die Via Alpina in der Schweiz (bis 2008 auch Alpenpassroute genannt) ist eine anstrengende Trekkingroute durch die Schweizer Alpen von Ost (Vaduz) nach West (Montreux am Genfersee). Sie ist die Wanderroute 1 im… …   Deutsch Wikipedia

  • Glarner Alpen — Die Glarner Alpen vom Zürichsee aus gesehen. Im Vordergrund die Halbinsel Au …   Deutsch Wikipedia

  • Alpine Pass Route — The Alpine Pass Route is a long distance hiking trail through the Alps in Switzerland. It starts in Sargans in eastern Switzerland, and crosses the heart of country westwards to finish in Montreux on the shore of Lake Geneva. The total route… …   Wikipedia

  • Berner Alpen — p1 Berner Alpen Hauptgipfel der Berner Alpen rund ums Finsteraarhorn Höchster Gipfel Finsteraarhorn (4 274&# …   Deutsch Wikipedia

  • Via Alpina — ist ein grenzüberschreitender Wanderweg von Triest nach Monaco und durchquert auf ihren fünf Routen die acht Alpenstaaten Italien, Slowenien, Deutschland, Österreich, die Schweiz, Liechtenstein, Frankreich und Monaco. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”