2-Hydroxybenzaldehyd
Strukturformel
Strukturformel von Salicylaldehyd
Allgemeines
Name Salicylaldehyd
Andere Namen
  • 2-Hydroxybenzaldehyd
  • 2-Formylphenol
Summenformel C7H6O2
CAS-Nummer 90-02-8
Kurzbeschreibung Gelbliche Flüssigkeit mit phenolischem Geruch[1]
Eigenschaften
Molare Masse 122,13 g·mol−1
Aggregatzustand

flüssig

Dichte

1,17 g·cm−3 [2]

Schmelzpunkt

−7 °C [3]

Siedepunkt

197 °C [3]

Dampfdruck

0,77 hPa (25 °C) [3]

Löslichkeit

schlecht in Wasser (14 g/l bei 20 °C)[2], mischbar mit Alkohol, Ether und Chloroform

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung [3]
Gesundheitsschädlich
Gesundheits-
schädlich
(Xn)
R- und S-Sätze R: 22
S: 25
LD50

520 mg/kg (Ratte, peroral) [4]

WGK 2 [3]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Salicylaldehyd ist eine natürlich in einigen Pflanzen und Insekten vorkommende chemische Verbindung, die heute vielfach als Duftstoff und in der pharmazeutischen und chemischen Industrie Verwendung findet.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Ungefähr um 1838 gelang es dem Schweizer Apotheker und Pharmazeuten Johann Pagenstecher, aus den Blüten von Mädesüß Salicylaldehyd zu gewinnen, was dann einer der Ausgangspunkte zur Entdeckung des Schmerzmittels Acetylsalicylsäure (ASS) wurde.[5]

Vorkommen

Insekten (Blattkäfer) produzieren diese Verbindung in speziellen Drüsen gegen Fraßfeinde aus dem Salicin ihrer Wirtspflanzen. Es kommt weiterhin in der Sumpf-Spierstaude Mädesüß (Spiraea ulmaria) vor.

Gewinnung und Darstellung

Früher wurde Salicylaldehyd durch Reimer-Tiemann-Reaktion (1876, frühe Carbenchemie) gewonnen.[6] Dabei werden Chloroform, Alkali und Phenol als Ausgangsstoffe benutzt. Heute wird als Verbesserung eine Phasen-Transfer-Katalyse verwendet. Darstellung im Labor: Lit.[7]

Chemische Eigenschaften

Salicylaldehyd gehört zur Gruppe der aromatischen Aldehyde.

Verwendung

Salicylaldehyd dient er als Zwischenprodukt in der Farbstoff- und Arzneimittelindustrie sowie in 10%iger alkoholischer Lösung zum Nachweis von Ketonen (z. B. Aceton im Harn) und von Fuselölen im Alkohol. Außerdem wird er zur Herstellung von Cumarin (Perkin-Reaktion) und von Schiffschen Basen, z. B. dem Komplexbildner N, N'-Bis-(salicyliden)-ethylendiamin (Abkürzung: salen), dessen Cobalt(II)-komplex (Salcomin) reversibel Sauerstoff binden kann, benutzt. Weiterhin wird es als Duftstoff in Parfüms eingesetzt.

Sicherheitshinweise

Salicylaldehyd ist ein Kontaktallergen.[8]

Abgeleitete Verbindungen

  • 5-Methylsalicylaldehyd
  • Salicylaldehyd-Isonikotinoylhydrazon

Quellenangaben

  1. Compendium, Haarmann & Reimer GmbH, 1970
  2. a b Eintrag zu CAS-Nr. 90-02-8 in der GESTIS-Stoffdatenbank des BGIA, abgerufen am 04.01.2008 (JavaScript erforderlich)
  3. a b c d e Merck Chemdat
  4. Salicylaldehyd bei ChemIDplus
  5. C. Exner, H. Dapper: Die Weide lieferte Salicylsäure. Der Mensch machte Aspirin. Ein Medikament wird hundert Jahre alt
  6. P. Rademacher: Organische Chemie IV
  7. Synthese von Salicylaldehyd
  8. Informationen zu Kontaktallergenen – Salicylaldehyd

Literatur

  • E. A. Robinson, J. Chem. Soc., 1961, 1663–1671.
  • Winterfeld, K.: Praktikum der organisch-präparativen Pharmazeutischen Chemie. 6. Auflage, Steinkopff.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 2-Formylphenol — Strukturformel Allgemeines Name Salicylaldehyd Andere Namen 2 Hydroxybenzaldehyd …   Deutsch Wikipedia

  • 2-Methoxybenzaldehyd — Methoxybenzaldehyde Name 2 Methoxybenzaldehyd 3 Methoxybenzaldehyd 4 Methoxybenzaldehyd Andere Namen o Methoxybenzaldehyd   m Methoxybenzaldehyd   p Methoxybenzaldehyd Anisaldehyd Strukturformel …   Deutsch Wikipedia

  • Hydroxybenzaldehyd — Hy|d|rọ|xy|benz|al|de|hyd: HO C6H4 C(O)H; fl. (2 H., ↑ Salicylaldehyd) bzw. krist. Verb. (3 H., 4 H.), die zu Synthesen von Riechstoffen u. Arzneimitteln genutzt werden. * * * Hydroxy|bẹnz|aldehyd,   2 Hydroxy|bẹnz|aldehyd, der Salicylaldehyd …   Universal-Lexikon

  • Hydroxybenzaldehyde — Name 2 Hydroxybenzaldehyd 3 Hydroxybenzaldehyd 4 Hydroxybenzaldehyd Andere Namen o Hydroxybenzaldehyd, 2 Formylphenol, Salicylaldehyd m Hydroxybenzaldehyd, 3 Formylphenol   p Hydroxybenzaldehyd, 4 Formylphenol   …   Deutsch Wikipedia

  • Chemikalienliste — Die Chemikalienliste stellt eine alphabetisch sortierte Liste von Chemikalien dar, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Elemente sind fett gekennzeichnet, Stoffgruppen kursiv. Der Haupteintrag zu einer Chemikalie ist gleichzeitig der Name des… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste chemischer Verbindungen — Die Chemikalienliste stellt eine alphabetisch sortierte Liste von Chemikalien dar, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Elemente sind fett gekennzeichnet, Stoffgruppen kursiv. Der Haupteintrag zu einer Chemikalie ist gleichzeitig der Name des… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von chemischen Verbindungen — Die Chemikalienliste stellt eine alphabetisch sortierte Liste von Chemikalien dar, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Elemente sind fett gekennzeichnet, Stoffgruppen kursiv. Der Haupteintrag zu einer Chemikalie ist gleichzeitig der Name des… …   Deutsch Wikipedia

  • Novovanillin — Strukturformel Allgemeines Name Novovanillin Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • Salicylaldehyd — Strukturformel Allgemeines Name Salicylaldehyd Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • Salicylaldehyd — Sa|li|cyl|al|de|hyd [↑ Salicyl ] Syn.: o oder 2 Hydroxybenzaldehyd: HO C6H4 C(O)H; farblose, angenehm riechende Fl., Sdp. 196 °C, zur Verwendung als Riechstoff u. Synthesegrundstoff. * * * Salicyl|aldehyd,   2 Hydroxybẹnz|aldehyd, angenehm… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”