Alpha 66

Alpha 66 ist eine Ende 1961 von 66 Exilkubanern in Puerto Rico gegründete paramilitärische Gruppierung die den Sturz der kubanischen Regierung unter Fidel Castro und das Ende der Herrschaft der Kommunistischen Partei Kubas zum Ziel hat.

Die meisten Gründungsmitglieder hatten sich aktiv am erfolgreichen bewaffneten Widerstand gegen die Regierung unter Fulgencio Batista beteiligt – so auch der erste und langjährige Generalsekretär der Gruppe, Andrés Nazario Sargén, der in der von Castro angeführten Rebellenarmee den Rang eines Comandante erreicht hatte. Mit denselben Guerrillamethoden wollte Alpha 66 nun gegen Castro vorgehen, nachdem dieser wesentliche der vor dem Sieg der Kubanischen Revolution gemachten politischen Programmaussagen missachtet und die Macht seit 1959 ohne demokratische Kontrolle in seinen Händen konzentriert hatte. Die Gruppe vertrat von Beginn an eine dezidiert antikommunistische politische Haltung. Alpha 66 bildete sich, um den infolge des Scheiterns der Invasion in der Schweinebucht unter vielen Exilkubanern gesunkenen Kampfgeist gegen Castro neu zu beleben.

Die wesentliche Strategie von Alpha 66 bestand darin, mit punktuellen Angriffen und Sabotageakten die Wirtschaft zu untergraben, um damit die Regierung zu schwächen. Alpha 66 war nach eigener Darstellung für die 1962 verübten Terroranschläge auf die kubanischen Häfen Isabela de Sagua und Playa Juan Francisco sowie auf ein sowjetisches Schiff verantwortlich. In den Jahren danach folgten Anschläge auf kubanische Militäreinrichtungen in Tarará, Operationen in der Bucht von Matanzas, den Hafen von Havanna und ein Anschlag auf ein britisches Schiff. Ab 1964 plante die Gruppe die Bildung einer gut ausgerüsteten Guerillatruppe auf kubanischem Gebiet.[1] Die Sprecher und Anführer der Organisation haben wiederholt öffentlich bekannt, bewaffnete Aktionen auf Kuba durchgeführt zu haben oder durchführen zu wollen.[2] Die Gruppe wird von der kubanischen Regierung als terroristische Organisation eingestuft und trainierte während der 60er und 70er Jahren in den Everglades für eine bewaffnete Invasion in Kuba.

Leutnant Thomas Lyons sowie der Kriminalbeamte Raul J. Diaz der Polizei in Miami sagten 1976 aus, dass mehrere Gruppen, eingeschlossen Alpha 66, Verbindungen mit internationalen Terroristen unterhielten und für die Finanzierung ihrer Aktionen in Miami Anteilsscheine zu je $ 100 verkauft hätten.[3] Alpha 66 wird auch mit einer Reihe von Bombenattentaten und Anschlägen auf Führungspersonen lokaler Bürgerorganisationen während der 1970er Jahre in Verbindung gebracht.

1992 gab sich der damalige Militärchef von Alpha 66, Francisco Avila, als Doppelagent zu erkennen, der gegen Bezahlung sowohl die kubanische Regierung über Aktivitäten der Gruppe informierte als auch das FBI mit Informationen über in Südflorida tätige kubanische Agenten versorgte.[4]

Bekannte Mitglieder von Alpha 66 waren/sind Diego Medina und Vicente Méndez; kubanische Quellen erwähnen in diesem Zusammenhang auch Frank Calzón, den Direktor der einflussreichen US-amerikanischen Lobby-Organisation Center for a Free Cuba. Derzeitiger Generalsekretär von Alpha 66 ist Ernesto Díaz-Rodríguez, ein ehemaliger Gewerkschafter, der seit 1959 gegen Fidel Castro kämpft und 1991 als politischer Gefangener nach Verbüßung von 22 ½ Jahren einer kombinierten 40-jährigen Haftstrafe infolge einer vom französischen PEN-Club und dem damaligen Präsidenten Costa Ricas, Oscar Arias, angeführten Kampagne entlassen wurde.[5][6]

Seit etwa 2001 sind keine Aktionen von Alpha 66 bekannt geworden. Angehörige der Gruppe versammeln sich jedoch weiterhin, insbesondere an Wochenden, zu paramilitärischen Trainings und Kameradschaftstreffen.[7][8]

Weblinks

Quellen

  1. Selbstdarstellung der Gruppe Alpha66
  2. Kubanisches Innenministerium: Die wesentlichen Terrorakte gegen Kuba (1990–2000) 2001, abgerufen am 17. Oktober 2011
  3. Terroristic Activity, Part 8: Terrorism in the Miami Area United States Government Printing Office, Washington, D.C., 1976, 56 Seiten
  4. Spy Reveals Exile Intrigue Cuban Double Agent Betrays Castro`s Foes In Miami in: Sun Sentinel vom 22. November 1992, abgerufen am 17. Oktober 2011 (englisch)
  5. Former Political Prisoner Seeks Change in Cuba in: Washington Post vom 4. August 2006, abgerufen am 17. Oktober 2011 (englisch, mit Video)
  6. Kurzbiografie Ernesto Díaz-Rodríguez auf der Webseite der New Cuba Coalition (ohne Datum), abgerufen am 17. Oktober 2011
  7. Tristram Korten: The coddled “terrorists” of South Florida in: Salon vom 14. Januar 2008, abgerufen am 17. Oktober 2011 (englisch)
  8. Tracey Eaton: Alpha 66: Won't rule out military action as legitimate tactic im Blog Along the Malecón vom 2. Juni 2009, abgerufen am 17. Oktober 2011 (englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alpha 66 — Saltar a navegación, búsqueda Alpha 66 es una organización paramilitar anticastrista basada en Miami, Estados Unidos. Según anuncia, realiza operaciones de clandestinaje, sabotajes, huelgas, protestas en silencio y otras no tan silenciosas, que… …   Wikipedia Español

  • Alpha 66 — are an anti communist terrorist organization, formed by Cuban exiles in Puerto Rico in 1961, in opposition to Fidel Castro. The founder and first leader, Nazario Sargen, was a former member of the 26th of July Movement organization led by Fidel… …   Wikipedia

  • Alpha Protocol — Разработчик Obsidian Entertainment Издатель Sega Локализатор 1С СофтКлаб Даты выпуска …   Википедия

  • Alpha-synuclein — is a synuclein protein of unknown function primarily found in neural tissue, where it is seen mainly in presynaptic terminals. It is predominantly expressed in the neocortex, hippocampus, substantia nigra, thalamus, and cerebellum. It is… …   Wikipedia

  • Alpha TV — Senderlogo Allgemeine Informationen Empfang: Antenne ( …   Deutsch Wikipedia

  • Alpha Lyr — Alpha Lyrae Pour les articles homonymes, voir Véga (homonymie). α Lyrae Vue infrarouge du disque de débris …   Wikipédia en Français

  • Alpha Lyrae — Pour les articles homonymes, voir Véga (homonymie). α Lyrae Vue infrarouge du disque de débris …   Wikipédia en Français

  • Alpha sanshool — Général Nom IUPAC (2Z,6E,8E,10E) N (2 methylpropyl)dodeca 2,6,8,10 tetraenamide No …   Wikipédia en Français

  • Alpha Eri — Alpha Eridani Alpha Eridani (Achernar) Données d observation (Époque J2000.0) Ascension droite 01h 37m 42.8466s Déclinaison …   Wikipédia en Français

  • Alpha Eridani — (Achernar) Données d observation (Époque J2000.0) Ascension droite 01h 37m 42.8466s Déclinaison …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”