Alpha 700
Sony α700 mit Tamron-Weitwinkel-Objektiv 11–18 mm

Die α700 ist eine digitale Spiegelreflexkamera von Sony und das zweite Modell der α-Reihe.

Sie schließt an die Minolta-Dynax-Reihe an und ist als Nachfolgerin der Dynax 7D zu sehen. Im Vergleich zur Vorgängerin bietet sie vor allem ein verbessertes Autofokus-System, niedrigeres Rauschen bei hoher Empfindlichkeit, eine höhere Auflösung und ein verändertes Bedienkonzept. Sony zielt mit dieser Kamera sowohl auf semiprofessionelle Fotografen aus dem digitalen Spiegelreflexmarkt, als auch auf Umsteiger aus der analogen Fotografie. Die α700 verfügt über einen CMOS-Bildsensor im APS-C-Format (23,5 x 15,6mm) mit 12,2 Megapixeln. Der Griff-Sensor für die Eye-Start-Funktion wird in der Version für den europäischen Markt wegen seines Nickelgehaltes nicht verbaut.

Das Speicherkartenfach am Handgriff lässt sich einfach aufschieben und nimmt neben einer CompactFlash-Speicherkarte auch einen MemoryStick auf. In der Regel haben schnelle CF Karten im Vergleich zu Sony Memory Sticks einen Preis- und Geschwindigkeitsvorteil. Zudem muss man im Menü per Hand zwischen den Speicherkarten umschalten, eine Automatik oder Parallelspeicherung gibt es nicht.

Vom Bedienkonzept unterscheidet sich die Kamera deutlich von ihrer Vorgängerin. Auf der Oberseite gibt es nur noch ein Wahlrad. Alle Informationen werden auf dem rückseitigen 3-Zoll-Display (640x480 Pixel) angezeigt und können dort auch direkt geändert werden, ohne dass ein Menü aufgerufen werden muss. Für die wichtigsten Einstellungen gibt es separate Knöpfe, mit denen die Einstellung per Drehrad angepasst werden kann. Untypisch für aktuelle Kameramodelle fehlt die Live-View-Funktion.

Die technischen Merkmale in der Übersicht

  • 12,2-Megapixel-CMOS-Sensor
  • 3-Zoll-Display, 640x480 Pixel
  • 11-Punkt-Autofokus-System mit zentralem Doppelkreuzsensor
  • Verschlusszeit 30 s bis 1/8000 s, Serienaufnahmen bis 5 Bilder/s
  • Eye-Start
  • Im Gehäuse integrierte Bildstabilisierung Super Steady Shot
  • Eingebauter Dynamikbereichs-Optimierer (Dynamic Range Optimizer)
  • Sensorreinigungsfunktion zum Schutz vor Verunreinigungen des Bildsensors

Literatur

  • Josef Scheibel & Robert Scheibel Fotos digital - Sony Alpha 700. vfv Verlag, 1. Auflage Februar 2008. ISBN 978-3-88955-182-5

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sony Alpha 700 — Sony Alpha Sony α Dates clés 2003, Fusion avec Konica Minolta …   Wikipédia en Français

  • Sony Alpha 700 — Sony α 700 Type Digital single lens reflex camera Sensor 12.4 effective megapixels CMOS Maximum resolution 4288 × 2856 p …   Wikipedia

  • Sony Alpha 700 — Sony α700 mit Tamron Weitwinkel Objektiv 11–18 mm Die Sony α700 (DSLR A700) ist eine digitale Spiegelreflexkamera von Sony und das zweite Modell der α Reihe. Sie wurde von Dezember 2007 bis Juli 2009 produziert. Sie schließt an die Minol …   Deutsch Wikipedia

  • Alpha 100 — Sony Alpha Sony α Dates clés 2003, Fusion avec Konica Minolta …   Wikipédia en Français

  • Alpha 200 — Sony Alpha Sony α Dates clés 2003, Fusion avec Konica Minolta …   Wikipédia en Français

  • Alpha 100 — Sony α 100 mit KitObjektiv 18 70mm Die Sony α100 (DSLR A100) war das erste Modell der α Familie nach Sonys Übernahme des Alpha Systems (dem Spiegelreflexsystem rund um das A Bajonett) von Konica Minolta im Frühjahr 2006. Die Kamera wurde auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpha 300 — Sony Alpha 300 mit Batteriegriff Sony Alpha 300 mit Batteriegriff Die Sony α300 ist eine digitale Spiegelreflexkamera aus der Alpha Serie von So …   Deutsch Wikipedia

  • Alpha 350 — Sony Alpha 350 Sony α350 ist der Name der vierten digitalen Spiegelreflexkamera von Sony, welche im März 2008 eingeführt wurde. Sie ist zur Sony α300 baugleich bis auf den Bildsensor (Auflösung α300: 10,2 Megapixel) und alle damit… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpha 900 — Sony α900[1] Typ: Semi Pro Vollformat D SLR Objektiv: α Objektive von S …   Deutsch Wikipedia

  • Alpha Sco — Alpha Scorpii Pour les articles homonymes, voir Antarès (homonymie). α Scorpii Données d observation (Époque J2000.0) Ascension droite 16h 29m 24,9s …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”